Sind freundliche Menschen tendenziell dümmer als unfreundliche?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

Ich konnte bisher keinerlei Tendenz erkennen. 46%
Ich habe den umgekehrten Eindruck, die unfreundlichen erstrahlen häufiger in Dummheit als die freundlichen. 35%
Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. 14%
Ich habe freundliche Leute oft auch als unterbelichtet kennengelernt. 3%
Öh, hä? Was soll die Frage? Ich bin dagegen, egal um was es geht. (für unsere obligatorischen Spaßposter) 0%

21 Antworten

Ich konnte bisher keinerlei Tendenz erkennen.

das hängt aber auch vom Ort, Alter oder Gesundheitszustand des freundlichen/unfreundlichen Menschen ab - insofern dürfte die Verteilung für alle Schichten gleich sein.

Aber über Unfreundlichkeit von intelligenten Menschen ärgere ich mehr.

Ich habe freundliche Leute oft auch als unterbelichtet kennengelernt.

Unterbelichtet ist ein so hässliches Wort. Sagen wir lieber, dass man nicht sonderlich überrascht ist, wenn sich herausstellt, dass diese Menschen keine Gehirnchirurgen sind. Bei einem ehemaligen Kollegen war dieser Umstand besonders deutlich. Wer den ganzen Tag dämlich grinsend und ars..kriechend durch die Gegend rennt, hat das Grundprinzip dieser Welt missverstanden. Selbstverständlich ist Freundlichkeit in Maßen erträglich, aber ja-sagende Vollbratzen ohne die Fähigkeit zum Widerwort sind meiner Meinung nach nicht unbedingt die hellsten Sterne am Horizont.

Du verwechselst Freundlichkeit mit Schleimen.

0
Ich habe den umgekehrten Eindruck, die unfreundlichen erstrahlen häufiger in Dummheit als die freundlichen.

Also ich bin auch der Meinung, dass es klüger ist, freundlich durch die welt zu gehen. Wenn man jeden blöd anschnauzt, der einem übern Weg läuft, hat die Welt und alles ander miss oder überhaupt nicht verstanden. Allerdings kann man das nich verallgemeinern, da jeder mal nen schlechten Tag hat und dann auch mal unfreundlich ist.

Ich habe den umgekehrten Eindruck, die unfreundlichen erstrahlen häufiger in Dummheit als die freundlichen.

Soll keine Pauschalisierung sein, aber erfahrungsgemäss muss ich das leider so befürworten. Es gibt Menschen die spielen sich auf....Bsp. Restaurant, wenn das Essen oder der Wein nicht mundet, die Bedienung auf's gröbste angefeindet wird usw...... und können dann bei einem wirkenden Gegenargument nur noch unhöflich und mit dummen Aussagen kontern. Leider!

Ich habe den umgekehrten Eindruck, die unfreundlichen erstrahlen häufiger in Dummheit als die freundlichen.

Dumme Menschen sind mit ihrem Leben selten zufrieden und deshalb immer unfreundlich zu anderen weil sie frustriert sind.

Und wenn intelligente Menschen mal unzufrieden sind, dann sind sie meistens intelligent genug, es nicht an Unbeteiligten auszulassen!

Also für mich klarer Fall von freundliche Menschen sind die intelligenteren ;)

Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

Es gibt solche und solche...kann man sicherlich nicht pauschal sagen...!!Aber in der Regel sind freundliche Menschen auch nicht dümmer als unfreundliche....

Ich habe den umgekehrten Eindruck, die unfreundlichen erstrahlen häufiger in Dummheit als die freundlichen.

Wenn man freundlich ist, hat man es leichter. Daher ist es klüger freundlich zu sein.

Ich habe den umgekehrten Eindruck, die unfreundlichen erstrahlen häufiger in Dummheit als die freundlichen.

Ich habe nicht nur den Eindruck, sondern bin fest überzeugt:

Ich konnte bisher keinerlei Tendenz erkennen.

Würde mich mal interessieren, wie "freundlich" @Fr0stbeule ist!

Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

Aber jetzt eben schon und bin zu folgendem Entschluss gekommen. Wenn ich dann das nächste Mal aus einem Geschäft gehe und sage: "... die waren ja richtig freundlich." Muss ich mir dann auch die Frage stellen, ob sie richtig dumm waren? Sicherlich hat schon jeder einmal den Spruch losgelassen: "... der/die lacht ja nur so dumm, weil er/sie nichts im Kopf hat." Aber generell trifft das nicht so.

Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

Vielleicht, aber auch nur vielleicht sind die meissten freundlichen Leute etwas Naiv. So wie Esoteriker z.B.

Ich frage mich gerade, ob man die Intelligenz auch anhand einer Fragestellung feststellen kann. Dann hätte ich bei so mancher Frage hier nämlich starke Zweifel an der Intelligenz des jeweiligen Fragestellers.

Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

Ich glaube nicht, daß Freundlichkeit und Dummheit / Schlauheit irgendwie einen Zusammenhang haben könnten???

Ich konnte bisher keinerlei Tendenz erkennen.

Nochmal meine Antwort: Alle freundliche Menschen die ich kenne haben einen unterschiedlichen Bildungsstand, vom Professor bis zum Arbeitslosen. Aber das gibt es auch bei den unfreundlichen Menschen.

Warum schreibst du diese Fragen jetzt zum zweiten Mal???????

Ich habe den umgekehrten Eindruck, die unfreundlichen erstrahlen häufiger in Dummheit als die freundlichen.

Unfreundlichkeit ist geradezu ein Zeichen von (sozialer) Dummheit.

Ich habe den umgekehrten Eindruck, die unfreundlichen erstrahlen häufiger in Dummheit als die freundlichen.

Wenn sie nicht so dumm wären, dann wären sie sicher freundlicher.

ich kenne einen unfreundlichen mann, der den eindruck macht intelligent zu sein

kann aber auch sein, es ist alles show, bezüglich der intelligenz.

Ich konnte bisher keinerlei Tendenz erkennen.

Ich kenne super-freundlich hochintelligente Leute aber auch freundliche "dumme" Leute. Wobei ich ausdrücklich mit dumm hier nicht ungebildet meine, sondern nicht selber denkend. Humor, Menschenliebe und Freundlichkeit ist meiner Meinung nach unabhängig von Dummheit.

Ich habe den umgekehrten Eindruck, die unfreundlichen erstrahlen häufiger in Dummheit als die freundlichen.

Freundlichkeit ist eine Erziehungssache.

Ich konnte bisher keinerlei Tendenz erkennen.

Hatte zwar schon eben geantwortet, aber hier nochmal die Antwort:

Wieso sollten die freundlichen dumm sein und die unfreundlichen nicht. Ich habe schon beides erlebt, wobei Dummheit relativ ist. Ab wann ist denn für dich jemand dumm.

Was möchtest Du wissen?