Sind Freunde oder Familie wichtiger?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, das ist situationsabhängig. Du sagst zwar, dass du deine Freunde "höherstellst", aber ich denke, dass ist nur dein Empfinden. Denn es liegt, sagen wir mal in der Natur des Menschen, dass die eigene Familie das Wichtigste ist.

Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber in der Pubertät ist es normal, dass man sich mit Problemen usw. auch eher an Freunde wendet. Das ist völlig normal.

Also macht dir darüber mal keinen Kopf ;-)

Vielen vielen Dank, ich hab mir doch Sorgen gemacht.. :)

0

Gleichwichtig. Mir geht es um Menschen, die mir nahestehen und denen ich zu hundert Prozent vertrauen kann. Ich bin bei Freunden etwas wählerisch... ich habe schon in verschiedenen Städten gelebt und hatte in jeder Stadt immer nur so ein bis drei Freunde, mit denen ich dafür aber immernoch in Kontakt stehe und die mir wichtig sind. Deswegen sind es sehr enge Freundschaften. Ich könnte also allen möglichen Mist machen, meine Familie und meine Freunde würden immer hinter mir stehen. Ich finde es aber in Ordnung, wenn du zu deiner Familie derzeit kein so enges Verhältnis hast. Familie kann man sich ja auch nicht aussuchen. wenn man sich mit seiner Familie nicht gut versteht oder zumindest keinen so guten Draht zu ihnen hat, dann ist das eben so.

Deine Einstellungen werden sich im Laufe des Lebens von alleine ändern. Dass dir Freunde in einer bestimmten Phase des Lebens wichtiger sind, dass sie dir mehr geben, für dich da sind und dich fördern, das ist normal. Aber diese Freundschaften währen noch nicht sehr lange und du wirst wahrscheinlich merken, dass sie sich im Laufe der Zeit verändern. Die Freunde werden andere Interessen bekommen und andere Wege gehen und das was du für eine unverbrüchtliche Freundschaft gehalten hast, wird wegen Kleinigkeiten vielleicht irgendwann enden. Und irgendwann wirst du merken, dass die Beständigkeit der Familie vielleicht der höhere Wert ist. Auch wenn sie dir nicht in allen Lebenslagen eine gleich große Hilfe sein können. Da Menschen zu den Nestflüchtern gehören, ist es ganz normal dass sie sich irgendwann nach aussen orientieren und die eigene Familie für eine Zeit etwas aus dem Blickwinkel gerät.

Was ist wichtiger: Freunde oder Familie?

Wir sind eine ziemlich große und recht homogene Sippe, und sind viel zusammen: die ganzen Ferien sind mit Besuchen und Gegenbesuchen verplant. Für uns gar kein Problem, aber Freunde, sowohl eigene als auch die der Kinder beschweren sich , daß wir nicht greifbar sind. Wie setzt man die Prioritäten richtig?

...zur Frage

Wer ist für euch wichtiger: Familie oder Freunde?

...zur Frage

Abschiedsbrief an die Familie/Freunde schreiben, bevor man sich umbringt?

Würdet ihr einen Abschiedsbrief an euere Familie oder Freunde schreiben, wenn ihr euch umbringt?
Bzw.
Würdet ihr es besser finden, wenn derjenige der sich umbringt einen Abschiedsbrief hinterlässt oder nicht?!

Lg Lou

...zur Frage

Beziehung oder Freunde, was ist wichtiger (Streit mit Freundin)?

Was findet ihr wichtiger Freund oder den Partner? Meine Freundin und ich (Ich bin männlich) haben in den letzten Tagen viel gestritten, es ging immer um den Thema, was ist wichtiger ist Freunde oder die Beziehung. Für sie sind die Freunde wichtiger, was mich halt richtig stört. Es ist halt nicht gerade toll, das 5 Rad am Wagen zu sein

Ihre Hierarchie:

  1. Familie
  2. Freundinnen
  3. Bester Freund
  4. Freund

Meine Hierarchie 1. Freundin 2. Familie 3. Freunde

Sie sagt: Man weiß nie wie lange die Beziehung hält. Wegen ihres Exes hat sie halt Freunde verloren, weil sie die "vernachlässigt" hat. Ich finde, dass Freunde und Familie eh einen Leben lang bleiben, und die Freundin sollte nun mal die Nummer 1 im Leben sein.

Wir streiten halt echt viel wegen dem Thema, und ich weiß nicht wie lange die Beziehung noch hält, weil ich hab kein Bock habe, dass 2te Rad nur zu sein.

Nur ein Beispiel: Wenn ich meinen besten Kumpel mal 3 oder 4 Wochen nicht schreiben würde, würde er sicher nicht den Kontakt abbrechen oder die Freundschaft kündigen, sondern er wäre eher froh, dass ich glücklich bin. Vllt liegt es auch am Alter (sie 17 und ich 20).

Aber sie sagt auch, dass man es nicht merkt, dass Freunde wichtiger sind.

Nicht falsch verstehen, ich will nichr, dass sie Kontakt zu Freunden abbricht oder so, sie darf jederzeit was mit Freunden machen, aber trotzdem finde ich es uncool, dass ihre Freunde wichtiger sind als ich

Wie seht ihr das? Freunde oder Partner?

...zur Frage

Erlaubt es Gott wirklich das wir unsere Verwandten und Freunde nach unserem Tod vom Himmel aus weiter sehen können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?