Sind Frauen heutzutage noch weiblich..

12 Antworten

das kommt ganz auf den charakter an. und das kann man auch nicht gleich erkennen wenn man mit einer frau eine zeit lang zusammen arbeitet oder mit ihr befreundet ist. ich behaupte man kann solche eigenschaften (ob eine frau wirklich "weiblich" ist) erst erkennen, wenn man sie wirklich gut kennt.

es gibt einen sicherlich großen anteil an frauen, der sich sehr emanzipiert verhält, ja schon fast dominant ist im vergleich zu anderen menschen. es wird ja in unserer gesellschaft toleriert, wenn nicht sogar gewollt. aber dann gibt es, wenn man mal drauf achtet, auch viele situationen, in denen frauen z.b. die typischen "unemanzipierten" verhaltensmuster zeigen, wie z.b. dass sie manchmal nicht selbst entscheien [wollen], männern verantwortung überlassen o.ä.. wenn es das ist, was du mit emanzipiert meinst, dann kommt es sicherlich stark auf die situation an. wenn die "typische frau heutzutage" sich sicher fühlt, herr der lage zu sein, traut sie sich heute behaupte ich eher männliche charakterzüge anzunehmen als früher, was aber nicht gleich heißen muss, dass frauen ihre weiblichen eigenschaften komplett verloren haben.

aber, was nicht unerwähnt bleiben soll: ich möchte mit meiner äußerung hier jetzt keine klischees aufgreifen! es ist der eindruck, den ich von der welt durch die beobachtung des verhaltens anderer und nachdenken über selbiges bekommen habe.

Seltsame Frage... was verstehst du unter einer männlichen Sichtweise? Bis zu einem gewissen Punkt waren Frauen und Männer schon immer gleich. Das es da so klare Linien von "Typisch Mann" und "Typisch Frau" gibt, haben wir allein den Patriarchen zu verdanken.

Sie sind nach wie vor weiblich, lassen sich aber nicht mehr in bestimmte Schemen hinein drängen. Aber in ihrem Innersten freuen sie sich immer noch darüber, wenn man ihnen die Autotür öffnet. Wenn man ihnen Mantel oder Jacke abnimmt. Wenn man nett zu ihnen ist.

Was möchtest Du wissen?