sind flüchtlinge in den unterkünften glücklich?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Warst du schon einmal in so einer Unterkunft? Bei mir in der Stadt war einmal "Tag der offenen Tür " an so einer Unterkunft. Ganz ehrlich, ich wäre dort auch  nicht glücklich.

Die Zimmer sind sehr klein und dann liegen sie dort zu 6 oder mehr drinnen. im Zimmer gab es ein kleinen alten Kühlschrank. Und eine Küche. Es sah alles alt und abgegriffen aus. Aber das ging noch. Wenn du zu den Waschräumen und Toiletten gingst musstest du die Luft anhalten. Alles stank nach Urin. Auf so einer Toilette würde ich niemals gehen. Und wenn du dich dort duschen würdest, dann würdest du dich bestimmt nicht sauber fühlen.

Ja, es ist schön, dass sie ein warmen Ort haben. Aber das man dort, in den kleinen,  beengten, dreckigen räumen nicht glücklich ist, kann ich voll nachvollziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unzufriedenen Menschen begegnest Du überall. - Brauchst Dich nur hier im Forum umzuschauen.

Wer als Flüchtling nach Deutschland kommt darf hier nun einmal nicht seine Landesküche oder ein 5 Srerne Hotel erwarten. Mehr als eine Notunterkunft kann anfänglich ( auch über einen längeren Zeitraum hinweg )  nicht geboten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sicherlich nicht einfach, in einer Gemeinschaftsunterkunft zu leben. Auf engstem Raum, mit fremden Menschen. Dann oft die Unwissenheit, wie es mit einem weiter geht. Dann die Untätigkeit, der tägliche stumpfe Tagesablauf. Sicherlich keine schöne Lebenssituation.

Glücklich wären dort wohl die wenigsten von uns.. Aber ich denke, die meisten Flüchtlinge, sind froh und dankbar, dass sie ihr Leben retten konnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schwer, so viele Menschen mit möglichst wenigen Mitteln glücklich zu machen, es gibt auch viele Freiwillige, die ebendies erreichen wollen. Aber wie glücklich kann jemand sein, der wegen Krieg aus seiner Heimat flüchten musste, eventuell Angehörige verloren hat und dann noch von vielen Deutschen mit Missachtung empfangen wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du mal in so einer Unterkunft? Wenn nicht, geh mal hin und mach dir selbst ein Bild von den Umständen dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob sie glücklich sind oder nicht, hängt wohl von ihren unterschiedlichen Einstellungen und Erwartungen und inzwischen auch individuellen Unerbringungen ab.

Fest steht, dass sie wohl in keinem anderen EU-Land so bevorzugt behandelt werden, wie in Deutschland. Und dass wir nicht für Jeden ein Auto und ein Eigenheim bereitstellen können sollte sich inzwischen auch herumgesprochen haben.

Wer aber hier nicht glücklich ist, der kann sich ja wieder Richtung Heimat auf den Weg machen. - Beim Gedanken daran, stellt sich vielleicht beim Einen oder Anderen dann doch noch das Glücksempfinden ein. Und wenn man das Essen nicht mag, könnte man ja vielleicht auch mal selbst kochen und sich nicht nur bedienen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Flüchtlinge in Deutschland wohnen in Hotels oder ehemalige Amikasernen.

In Weinheim wohnen sie im Hotel und in Viernheim in einem ehemaligen Hotel.

In Mannheim und Heidelberg wohnen  sie in  ehemalige Ami Kasernen.

Die Ami Kasernen sind sehr gut, da die Amis vor nicht all zu langer Zeit auch dort wohnten und niemals gemeckert haben.

Ebenso herrschen in den Hotels und ehemaligen Hotels optimale Zustände

Es gibt deutsche Menschen die in den schlimmsten Wohnblocks hausen müssen.

Danach kräht kein Hahn.

Wenn die Flüchtlige wirklich vor dem Krieg geflohen sind, dann sollten sie sogar froh sein, in einem Bunker wohnen zu dürfen.

Würde in Deutschland Krieg herrschen, wäre ich auch froh in einem Bunker wohnen zu dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand wäre in so einer Unterkunft glücklich.

Ist halt immer noch besser als in ständiger Lebensgefahr zu sein.

Das bedeutet aber nicht, dass solche Unterkünfte gut sind.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Aufruhr organisiert,african food,oder rütteln an Grenzbefestigungen wie in Idomeni hätte zwingend dazu führen müssen,Asyl zu verweigern.So benimmt man sich nicht,wenn man sein nacktes Leben retten will und hierzu in ein Gastland reist.Muß ich jeden Tag glücklich sein ?! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das hör ich auch oft. In Italien waren Afrikaner sogar so entrüstet darüber, daß man ihnen Bekleidung aus der Kleidersammlung statt Markenjeans und Markenschuhe gegeben hatte, daß sie Protest-Demos machen mußten.

Also ich find schon auch, wenn die Kanzlerin sich Leute einlädt, dann sollte sie ihnen schon auch etwas komfortablere Unterkünfte anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Notunterkunft soll ja kein Dauerzustand sein. Sie bietet zunächst einmal das allernotwendigste, ein Dach über dem Kopf.. Da kann man keine Hotelqualität erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ihnen nicht gefällt können sie ja wieder gehen. Wer natürlich ein Reihenhaus und einen 3er BMW für lau und dazu eine hübsche Blondine erwartet hat, wird eher unzfrieden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das kommt von Unterkunft zu Unterkunft drauf an, aber wieso machst du dir nicht ein eigenes Bild davon und besuchst so eine Unterkunft?

Ist sicherlich sehr interessant und viel informativer als Antworten von hier. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?