Sind Filmparodien legal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo MovieRoad,

das ist eine ziemlich komplizierte Frage.

Fangen wir mal mit dem Urheberrecht an. Einfach Filmmaterial auf Youtube verwenden ist natürlich urheberrechtswidrig, selbst wenn man sie in eine eigenes, neues Werk einbindet:

Nun gibt es jedoch einige Ausnahmen vom Urheberrecht. Eine davon ist die "Freie Benutzung".

§24 UrhG

(1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines
anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des
benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.

Dieser Paragraph hat normalerweise nur sehr eingeschränkte Bedeutung für die praktische Rechtslage. Denn Richter sehen eine "freie Benutzung" regelmäßig erst dann als gegeben, wenn der benutzte Inhalt so weit "verblasst" ist, dass er gar nicht mehr im neuen Werk erkennbar ist.

Glücklicherweise ist selbst dem Bundesgerichtshof irgendwann klar geworden, dass man etwas nicht parodieren kann, ohne dass man es erkennt. Deswegen urteilte er im Jahre 1971:

Bildet den Gegenstand einer Parodie ein unter Urheberschutz stehendes
Werk, so darf die Parodie nur dann ohne Genehmigung des Urhebers des
parodierten Werkes vervielfältigt und verbreitet werden, wenn sie ein
selbständiges Werk darstellt, das in freier Benutzung des parodierten
Werkes geschaffen worden ist. Ob und inwieweit urheberrechtlich
geschützte Teile des parodierten Werkes unverändert oder mit
unwesentlichen Änderungen in die Parodie übernommen werden dürfen, hängt u. a. davon ab, inwieweit die Entlehnung erforderlich ist, um die
parodistische Wirkung zu erreichen.

Urheberrechtlich geschütztes Material zu benutzen ist für Parodien also erlaubt, wenn dieses Material unbedingt für die Parodie notwendig war.

Das war jetzt die rechtliche Komponente der Sache. Das Problem: Es gibt auch eine technische.

Copyright-Claims werden bei Youtube durch die Youtube-Content-ID ausgelöst. Das ist eine Software, die alle hochgeladenen Videos auf urheberrechtlich geschütztes Material überprüft. Was die Youtube-Content-Id in der Datenbank hat, wird sofort gesperrt.

Das Problem: Die Content-Id ist ja nur ein dummes Programm. Sie bemerkt nicht zu welchem Zweck Video-Material verwendet wird, sondern nur, dass es da ist.

Wenn dir also ein Video gesperrt wird, von dem du aber der festen Überzeugung bist, dass es eine legale Parodie ist, bleibt dir nichts übrig, außer den Copyright-Claim anzufrechten. Wie das geht zeigt Hank Green in diesem Video:

Die Anfechtung solltest du auf deutsch und englisch schreiben. Und du solltest schreiben, dass deine Parodie sowohl nach der amerikanischen Fair use Regelung als auch nach der deutschen "freien Benutzung" erlaubt ist.

So. Ich hoffe ich konnte dir helfen. (Und ich hoffe du hast diesen Monstertext überhaupt gelesen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MovieRoad
24.05.2016, 20:16

Danke und ja, ich hab den Text gelesen. Danke für so eine ausführliche Antwort.

Wenn ich also einen komplett neuen Ton nehme und ein paar Filter über das Video mache sowie den Film witziger mache (also die Handlung verändere) ist das ganze legal? Oder reicht es schon, sagen zu können das die Clips, die ich aus dem Film kopiert habe, notwendig für Handlung und Wirkung der Parodie sind?

0

In einer zulässigen Parodie werden Inhalte und Stilmittel des parodierten Originals verwendet - und eben parodiert, also überspitzt oder verfremdet.

Dazu kann ich einen Text verballhornen, oder ein Bild überspitzt nachäffen. Und ich muss dazu eine Message haben, die sich mit dem Original auseinandersetzt - am besten anti-thetisch, sonst wäre es ja keine Parodie, sondern nur ein kindisches Mimikri, ein belangloses (und daher gesetzlich nicht zulässiges) Nachäffen.

Zulässig ist es also unter Umständen, das Werk eines anderen Urhebers zu parodieren, um diesen zu kritisieren, zu decouvrieren, zu entlarven. Etwa durch die Veränderung eines Textes oder durch das Nachmalen eines Bildes.

Oder durch das Nachverfilmen eines Filmes. Aber es ist kein Grund ersichtlich, warum das Verwenden des Original-Filmes dazu nötig und zulässig sein sollte!

Denn damit wird vielleich das Werk des Drehbuchautors veralbert, aber gleichzeitig wird auch das Werk und die künstlerische Ausübung vieler Dutzend weiterer Künstler unentgeltlich verwendet. Und dafür ist keine rechtliche Grundlage zu erkennen!

Warum sollten Komponisten und Film-Musiker auf ihr Honorar verzichten, nur weil ein Urheber den Drehbuchschreiber parodieren möchte? Ganz zu schweigen vom Kameramann und von den Schauspielern?

Also drehe selbst eine Parodie auf Star Wars, mit eigener Musik, mit eigenen Bildern, dann wird im Streitfall ein Gericht darüber urteilen, ob es eine gelungene und damit zulässige und geschützte UrhG § 24 Freie Benutzung ist oder eine unzulässige Bearbeitung des fremden Werkes nach UrhG § 23. Siehe dazu bitte http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#freinutz

Wenn du aber fremdes Bildmaterial benutzt, dann müsstest du schon eine Art von Collage erstellen, bei der das Original nur noch Spielmaterial ist für dein eigenes Werk. Ein paar Filter nützen da gar nichts!

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MovieRoad
25.05.2016, 14:29

Okay, also besser alles selbst machen. Was meinst du mit "Eine Art von Collage"?

Und irgendwie widerspricht deine Antwort leicht der von ThomasMorus. Wenn ich jetzt so etwas wie in dem Link, den ich oben mit eingefügt habe, mache ist das dann okay, teileweise okay oder verboten?

0

Parodien sind grundsätzlich legal, solange kein Filmmaterial übernommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasMorus
24.05.2016, 19:57

Es ist zwar richtig, dass Parodien gestattet sind. Das hat aber nichts damit zu tun, ob Filmmaterial darin verwendet wird.

Wenn du zum Beispiel den Film Herr der Ringe 1 zu 1 nachspielst ohne Material des Originalfilms zu verwenden, dann ist das trotzdem eine Urheberrechtsverletzung. Nicht nur am Buch, sondern auch am Film.

Es ist nur erlaubt, weil Film-Parodien eben erlaubt sind.

1
Kommentar von LadyHungry
24.05.2016, 20:54

Ich weiß, ich meinte ja auch nur Parodien. Davon, dass man das Originale nachspielt, war nicht die Rede

0

Was möchtest Du wissen?