Sind Fantasy die "neue" Form der Märchen, oder gibt es sie noch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nun, ja, erstmal gibt es Volksmärchen und Kunstmärchen. Volksmärchen (wie die der GebrüderGrimm) wurden lange Zeit mündlich überliefert und dann erst aufgeschrieben. Da kommen auch erstmal keine neuen hinzu, wenn erstmal alle aufgeschrieben wurden. Ein Kunstmärchen wurde von einem bestimmten Autor verfasst (wie z.B. Anderson) Und da gibt es immer wieder Menschen, die neue Märchen schreiben - nur so bekannt werden sie halt nicht.

Fantasy würde ich nicht zu den Märchen zählen, da die Geschichten meist sehr lang sind und auch ganz anders aufgebaut sind. Es gibt zentrale Themen in Märchen, die man immer wieder findet, wie die dreimalige Wiederholung eines Ereignisses und ähnlichem. Auch der Erzähler stimmt nicht überein, denn Fantasy wird meist aus der Sicht eines Protagonisten erzählt - Märchen aber haben einen Erzähler.

Also summasumarum:

Fantasy-Romane von heute zählen meiner Meinung nach nicht zu den Märchen - aber es gibt durchaus moderne Märchen.

ich denke schon das "fantasy" unter die kategorie der märchen fällt. das sind die märchen der heutigen zeit. sicherlich ändern sich die themen, z. b. in grimm märchen geht es oft um hunger, betrug, neid, gier... jetzt ist hunger vllt bei uns kein thema und kommt in fantasy dann nicht so vor, aber neid, betrug, gier und viele andere themen sind damals wie heute aktuell und existieren sowohl in traditionellen märchen als auch in modernen märchen. und in beiden geschichts-typen ist es normalerweise so, dass es ein happy-end gibt, dass sich am schluß alles zum guten wendet bzw. dass die guten gewinnen. aus diesen gründen sind für mich fantasy die märchen der heutigen zeit.

Nein, ich glaube eher, dass Märchen und Fantasy verwandte Genres sind. Fantasy ist nicht, wie immer behauptet wird, ein neues Genre, sondern älter als unsere Märchen! Fantasy entwickelte sich aus den germanischen, keltischen und romano-hellenischen Heldensagen.

Ein Märchen ist dennoch ganz anders aufgebaut als ein Fantasy-Roman.

Klar gibt es noch Märchen, jede Menge sogar, zeitgenössische, moderne, alte, Märchen aus anderen Kulturen...

Eine Verwandte von mir liest öffentlich Märchen... und kennt etliche professionelle Märchenerzählerinnen.

Scheint so, aber was sollte dagegen sprechen?! Wir entwickeln uns auch weiter und so ist es auch mit unserer Fantasie.

Die alten werden nie sterben, aber es kommt neues dazu! was wird überdauern?

Was möchtest Du wissen?