Sind Fälle bekannt wo Personen durch zu viel Wissen verrückt wurden oder sonstige Schäden davon trugen?

11 Antworten

seniorix hat Vieles gesagt, war richtig und gut ist.

Ich möchte aber noch auf etwas eingehen, was in vielen anderen Beiträgen angesprochen wird, nämlich den häufig beobachtbaren Zusammenhang zwischen intellektueller Hochleistungsfähigkeit und psychischer Störung.

Dazu solltest Do mal den Wikipedia-Eintrag googlen zum Stichwort "bipolare Störung". Als Name fällt mir dazu gerade Vincent van Gogh ein, dort stehen aber noch mehr.Aus meiner Sicht stellt sich in Kürze der Zusammenhang etwa so dar: Ein intellektuell oder künsterlich hoch leistungsfähiger Mensch leidet unter einer bipolaren Störung, in der längere hypomanische Phasen abwechseln mit (selteneren oder kürzeren) depressiven Phasen.In den hypomanischen (oder auch manischen) Phasen fühlt der Mensch sich pudelwohl und alles andere als krank, ist zu höchsten intellektuellen oder künstlerischen Leistungen fähig, neigt allerdings zu spontanen Entscheidungen, deren Tragweite er sich nicht bewusst macht, und kann insofern als "verrückt" bezeichnet werden. Die Kehrseite der Medaille sind dann die depressiven Phasen, in denen der Mensch ärztliche Hilfe braucht. Beide Seiten gehören zusammen und sind die verschiedenen Erscheinungsformen derselben Krankheit, die daher bipolar heißt. Alles weitere bei wikipedia.

Ich bin anderer Meinung!

Auch wenn ich momentan hier fast der einzige bin, möchte ich diese Frage mit Ja beantworten:

vgl. http://www.duden.de/rechtschreibung/wissen

a) Wenn man unter Wissen (nicht gleichzusetzen mit Bildung) versteht, dass man Informationen von außen aufnimmt und diese ungefiltert und ohne Zeitlimit in allen Einzelheiten behält, ist dieses Wissen schädlich und es kann zum einem "sensory overload" kommen. Ein Video Beispiel hier: http://www.interactingwithautism.com/section/understanding/sensory/1

Betroffene große Schwierigkeiten mit der Wahrnehmung und der
Verarbeitung von Umwelt- und Sinnesreizen. Sehr schnell können Sie in
die Situation einer Überladung mit Sinneseindrücken kommen. http://www.autismus.de/was-ist-autismus.html

Was ist Autismus? http://www.autismus.de/fileadmin/WAS_IST_AUTISMUS/Autismus_BV_Flyer_2014.pdf

b) Wenn ich in eine Dilemma-Situation gerade und beide Möglichkeiten mir sinnlos und menschenunwürdig erscheinen und ich trotzdem zum Handeln gezwungen bin bzw. ich durch Tun oder nicht Tun damit die Situation erzeuge, kann das Wissen darüber, mich für das Eine entschieden zu haben, mich körperlich und seelisch stark belasten.

c) Auch das Wissen über eine Situation und deren Folgen kann einen starken belasten und krank machen, deshalb sind ja "Notlügen" oft moralisch erlaubt. Mir geht dazu "Nachts schlafen die Ratten doch" von
Wolfgang Borchert durch den Kopf:
Die Kurzgeschichte spielt in einer Stadt, die während des Krieges durch einen Bombenangriff zerstört worden ist. Ein neunjähriger Junge bewacht die Stelle, an der sein toter Bruder unter den Trümmern liegt, um ihn vor Ratten zu beschützen. Einem zufällig vorbeikommenden Mann gelingt es, das Vertrauen des Jungen zu gewinnen. Mit der Behauptung, Ratten schliefen nachts, bringt er den übermüdeten Jungen von seiner Wache ab und gibt ihm ein Stück verlorener Hoffnung zurück. aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Nachts_schlafen_die_Ratten_doch

Dadurch das der kleine Junge kein Wissen über das Verhalten der Ratten hat, kann er "gerettet" werden. Zu viel Wissen hätte ihn schädigen können.

d) Wenn man das Wissen hat und somit zu viele Möglichkeiten hat, um sich zu entscheiden, kann dies dazu führen sich nicht zu entscheiden. Wer dies ständig macht, wird auch sich und anderen Schaden zufügen.

Und, konnte ich dir weiterhelfen?

Gruß seniorix

Na klar, kannst du in jedem x-beliebigen Gangsterfilm sehen, wie Leute zu Schaden kommen, die zuviel wissen.

Es ist auch möglich, dass man an den Auswirkungen seiner Handlungen, wenn sie einem mitgeteilt werden zerbricht. Selbstvorwürfe zernagen einen.

Oder wenn jemand eine schwere Krankheit diagnostiziert bekommt, kann dieses Wissen ihn seelisch kaputt machen.

Oder wenn jemand erfährt, dass sein Partner fremd geht.

Was möchtest Du wissen?