sind externe grafikkarten gut

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, kannst du vergessen.

Du kannst bei keinem Notebook einen Anschluss nach außen führen genug Bandbreite hätte um eine Grafikkarte ohne Leistungsverluste zu betreiben.

Theoretisch ist es möglich eine PCIe x1 Lane nach außen zu führen (per Adapter über einen Expresscard34/54 Slot oder per Kabel aus einem mPCIe Slot zum Beispiel für eine WLAN-Karte). Daran kannst du eine Grafikkarte betreiben. Neben der Grafikkarte brauchst du dann noch einen externen Bildschirm, ein Netzteil und eben den Adapter. Dir stehen irgendwas um 50% der Leistung der Grafikkarte zur Verfügung, im besten Fall, das bricht sehr oft nach unten weg.

Von sowas würde ich abraten. Erstmal ist das eine ziemliche frickelei und setzt auch ein bisschen technisches Know-How voraus. Das Ergebnis lässt auch zu wünschen übrig.

Eventuell ist sowas in Zukunft über Thunderbolt möglich. Oder ein Notebookhersteller entwickelt mal ein Notebook bei dem 4/8/16 Lanes nach außen geführt werden können. Momentan keine gute Lösung.


Hier ein relativ altes Tutorial: http://thinkpad-forum.de/threads/92781-Tutorial-Externe-PCIe-Grafikkarte-an-Thinkpad-anschlie%C3%9Fen

Ist zwar schon 3 Jahre alt, gibt aber bis jetzt noch keine bessere Option....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht schon, ist aber an bestimmte Voraussetzungen für deinen Laptop gebunden, außerdem eine umständliche Bastelei und lohnt nicht wirklich.

USB ist zu langsam, auch in Version 3.0.

Hier kannst du lesen, wie es einer gemacht hat: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=924865

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?