Sind Eltern tatsächlich uneingeschränkt unterhaltsverpflichtet bis 25?

8 Antworten

Uneingeschränkt nur bis zum 18. Geburtstag.

Danach nur bis zum Abschluss der Erstausbildung.

Macht der junge Herr aber keine, können sie sich gerne erkundigen, wie das geht, selbstverständlich müssen sie ihm kein Luxusleben finanzieren.

Aber so lange er nicht gewalttätig ist, wird es nicht so einfach, ihn quasi "auf die Strasse" zu setzen.

Eventuell kann das zuständige Jugendamt Deine Freunde beraten, welche Möglichkeiten sie haben. Die sind nämlich nicht nur zum Schutz der "Kinder" da. :)

Nein. Nicht uneingeschränkt.

Wenn das Kind volljährig ist, gibt es Möglichkeiten den Unterhalt einzuschränken oder zu streichen. Auch wenn das Kind seine Ausbildung noch nicht abgeschlossen hat.

Dafür müssen aber gewisse Voraussetzungen gegeben und bewiesen werden. Das wäre zb grobe Undankbarkeit den Eltern gegenüber oder Häusliche Gewalt ausgehend vom Kind.

Die Rechtsprechung ist da nicht ganz eindeutig bzw. einheitlich. Ganz grundsätzlich muss ein volljähriges Kind sich schon um Arbeit oder Ausbildung bemühen um einen Unterhaltsanspruch gegenüber den Eltern herbeizuführen. Gibt es gar keine Bemühungen gibt es auch keinen Unterhaltsanspruch mehr. Tatsächlich ist aber mit Einführung von Hartz 4 auch die Anzahl der unter 25jährigen Obdachlosen deutlich angestiegen- da mit dem Erlöschen der Unterhaltspflicht der Eltern auch kein Anspruch auf staatliche Leistungen eintritt. Diesen Sachverhalt würde ich dem Kind mal verdeutlichen.


Was möchtest Du wissen?