Sind Elektromagnetische Felder gefährlich für denn Menschen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wie überall macht die dosis das gift. indirekt kanns gefährlich werden, z.b. wenn man eine uhr trägt, die sich in einem starken wechselmagnetfeld befindet. diese wird dann zur sekondärspule eines offenen trafos und verkokelt dir das handgelenk....

direkt kanns aber auch schief gehen. zumindest auf die dauer... in umspannanlagen z.b. darf man sich auch nur zeitlich begrenzt aufhalten um dauerschäden zu vermeiden.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ahzmandius
03.09.2016, 14:57

Das muss dann aber wohl ein verdammt heftiges EM-Feld sein.

0

Es gibt Statistiken (nicht von mir gefälscht) die den Anstieg von bestimmten Krankheiten belegen wenn man in/bei/unter starken Eloktrostatischen oder elektromagnetischen Feldern lebt. Zb in England wo Hochspannunsleitungen ganz niedrig über Wohngebieten gespannt  sind. 

Ich glaube es ist nichts bewiesen aber unter hohem Verdacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bei allen Dingen ist es nicht so einfach zu beantworten. Schon Paracelsus erkannte, dass die Dosis das Gift macht.

So ist es auch bei elektromagnetischen Feldern. Es kommt auf die Stärke an. Allerdings sind jene Feldstärken, die bei handelsüblichen Radiosendern (besonders im Kurzwellenbereich) verwendet werden, in nächster Nähe nicht gerade gesund - eher im Gegenteil.

Aber selbst normale Hochspannung mit 50 Hz hat schon negative Auswirkungen auf die Gesundheit, wenn man zu lange in diesen Feldern verweilt. Deshalb ist der Aufenthalt in solchen Anlagen auch zeitlich begrenzt.

Anders sieht es aber bei Handymasten aus. Diese sind mit etwa 80W viel zu schwacht. Jede Kochplatte auf einem Elektroherd hat da mehr, eine Waschmaschine hat etwa 2,5kW ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?