sind elektroautso die umweltfreundlichsten der welt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Elektroautos sind auf jeden Fall Ein Baustein im Maßnahmenkatalog zu einer weniger Schädlichen Mobilität. Denn "Freundlich" zur Umwelt ist überhaupt kein Kraftfahrzeug. In diesem Zusammenhang gilt es mehrere Fakten zu betrachten.

  • Ein Kraftfahrzeug verbraucht im Betrieb und in der Produktion umso weniger Recourcen, je kleiner es ist, und je weniger es benutzt wird. Ein Tesla Model X ist also z.B. umweltschädlicher als ein Mitsubishi Miev.
  • Gerade die Produktion der Akkuzellen ist zur Zeit im Gerede nicht besonders Rescourcenschonend zu sein, hier kommt es auch darauf an, wie die Energie erzeugt wird, die bei der Herstellung der Akkus verbraucht wird. Ein Kleinerer Akku und daraus  resultierend ein Fahrzeug mit geringer Reichweite sind daher zu mindest bei der Herstellung weniger uweltschädlich als eines mit großem Akku. 
  • Ganz entscheidend bei der Elektromobilität ist aber, wie der Strom erzeugt wird, der zum Laden des Akkus verwendet wird. Da Elektroautos die einzigen derzeit verfügbaren Fahrzeuge sind, die ihren Energiemix problemlos auch nach der Herstellung noch verändern können, sind Sie die derzeit einzige Sinnvolle Möglichkeit von der Verbrennung fossiler Brennstoffe weg zu kommen.
  • Anders als dompfeiffer geschrieben hat, ist übrigens der Wirkungsgrad eines Elektroantriebes so gut, dass selbst die Verluste beim Stromtransport und Laden hinnehmbar sind. Würde man ein Elektroauto mit Strom betreiben, der ausschließlich aus mit Erdöl betriebenen Kraftwerken stammt, wäre nicht nur die CO2 Bilanz immer noch ein bisschen besser, auch das Problem der lokalen Schadstoffe wäre erheblich geringer. 
  • In Rechnungen die den Verbrennungsmotor "schön rechnen" wollen wird Häufig mit durchaus plausiblen "Fakten" argumentiert, die Posten betreffen an die man bei oberflächlicher Betrachtung so nicht denkt. Eben der Energie die für die Herstellung des Akkus benötigt wird, oder der Transport u. Ladeverluste für den Strom. Allerdings wird gerne verschwiegen, dass es solche Posten auch beim Fahrzeug mit Verbrennungsmotor gibt. So verbraucht die Herstellung von Dieselkraftstoff oder Benzin aus Rohöl ebenfalls Unmengen von Energie. Schwere komplexe Motoren aus hochwertigen Metallegierungen die eine von leistungsfähiger Elektronik gesteuerte Abgasreinigungssysteme enthalten, plumsen auch nicht mal eben so vom Fließband, Ihre Herstellung ist aufwändig, nicht nur an Arbeitskraft, sondern auch an Energie und anderer Rohstoffe. Und auch fertige Kraftstoffe leiden an "Übertragungsverlusten" indem Sie mit schweren LKW, die Diesel verbrauchen, zur Tankstelle gefahren werden. 

Du siehst also, ganz so einfach ist es nicht mit dem Umweltfreundlich sein. Für die nächsten Jahre und Jahrzehnte ist aber ein möglichst kleines Elektroauto, welches so oft wie möglich mit Strom aus regenerativen Energien geladen wird, die beste Lösung. Wenn sich dann am besten auch noch möglichst viele ein Auto teilen und viele Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen, dann haben wir schon einen großen Schritt zum Thema umweltfreundliche Mobilität gemacht. 

Es kommt immer auf den Kontext an, den man betrachtet.

Elektroautos sind jedenfalls unbestritten die saubersten im Sinne der urbanen Luftreinhaltung. Sie stoßen weder Feinstaub, Stickoxide, Ozon etc. aus. Zwar wird wird die Elektrizität dafür noch vorwiegend in Kohlekraftwerken gewonnen, allerdings sind diese alle mit aufwändigen Rauchgasreinigungsanlagen ausgestattet, wodurch in Summe weniger Schadstoffe emittiert werden im Vergleich zum Verbrennungsmotor.

Warum Elektroautos umweltfreundlicher sind als Autos mit Verbrennungsmotoren wird schnell klar wenn man sich den verschiedenen Grad der Ausnutzung der zugeführten Energie anschaut.

Energieverschwendung beim Auto mit Verbrennungsmotor - (Umwelt, Elektroauto) Energieeffizienz beim Elektroauto - (Umwelt, Elektroauto)

Unter Einbezug aller Faktoren sind Elektroautos für die Umwelt weitaus die größten Dreckschleudern.

Schon bei der Produktion der Akkus werden mehr Schadstoffe emittiert als im Lebenszyklus von Verbrennungsmotoren. Der Strom für das Elektroauto wird auf unabsehbare Zeit überwiegend mit fossilen Brennstoffen erzeugt. Der etwas günstigere Wirkungsgrad der Wärmekraftwerke im Verhältnis zum Verbrennungsmotor wird mehr als ausgeglichen durch die Verluste beim Stromtransport (ca. 7%) und den mehrfachen Umwandlungen (ca. 20%). Und der ganze Dreck der Stromproduktion konzentriert sich auch noch in den Innenstädten, weil dort die Kohlekraftwerke stehen.

dagobert68219 07.08.2017, 21:40

auf diesen schwachsinn einzugehen ist reine zeitverschwendung - bingen sie gefälligst ihr halbwissen mal auf einen aktuelleren stand, bevor sie hier weiter so einen unsinn verzapfen

0

schwierige Frage, schwierige Antwort: E-Autos fahren zunächst einmal umweltfreundlich, aber woher beziehen sie ihren Strom? Oft aus Kohle-oder Atomkraftwerken, und dann hat sich das mit der Umweltfreundlichkeit!

Fahrrad ist sicher das umweltfreundlichste Verkehrsmittel, außer zu Fuß gehen...

Ja, manche Elektroautos sind die umweltfreundlichsten Elektroautos der Welt.

Eventuell, bis auch hier von Technikern oder Umweltbehörden etwas negatives gefunden wird. Die brauchen alle ihre Daseinsberechtigungen.....

Nö, Fahrräder sind besser.

Was möchtest Du wissen?