Sind eine Medizinstudentin und ein Jurastudent ein abgehobenes Paar unter Studenten?

10 Antworten

Quatsch

Wer zur Uni geht, ist Student - ob es nun Theologie, Medizin, Jura oder Agrar Wirtschaft ist... es sind alles nur Studenten!

Und NACH dem Studium sind viele Juristen froh wenn sie einen Job im Job-Center als Arbeitsvermittler bekommen - und Ärzte verdienen vielleicht 500€ mehr als die meisten anderen, arbeiten aber auch im Wechselschicht Dienst oder haben Bereitschaft an Wochenenden ..,

Sind alles nur Menschen!

Also ich kenne viele Vollpfosten Juristen und Mediziner, das Studium sagt garnichts (wirklich 0,0!!!) darüber aus wie "gehoben" man ist.

Außerdem kann heutzutage eigentlich jeder Jura studieren, Medizin ist da schon etwas schwerer. Jura soll sogar die ersten Semester sehr entspannt sein, nach dem was ich von Kollegen und Bekannten gehört habe. Zwar sehr viel Hausarbeit etc. aber vom Niveau nicht so geistig fordernd.

Ich habe dennoch Respekt vor den Leuten die sich ein Jura Studium antun^^

Es kommt doch nicht auf das Fach an, sondern die Menschen, die das Fach studieren. Klar gibt es Tendenzen, wie eine Persönlichkeit ist, wenn du bestimmte Fächer studierst/studieren möchtest. 

Letztendlich kann man aber sagen, dass man Menschen sowieso nie verallgemeinern kann und sie immer individuell betrachten muss.

Was möchtest Du wissen?