Sind eigentlich ALLE chemischen Stoffe schlecht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Um ehrlich zu sein regt mich die Frage schon ein wenig auf. Hinter dieser Frage steckt nämlich ein ganz großes Unverständnis darüber, was "Chemie" eigentlich ist und was sie tut. Die Frage impliziert, dass alles, was auf chemischem Wege hergestellt wurde, künstlich, unnatürlich und ungesund sei. Alles, was biologisch aka "natürlich" entsteht ist dagegen gut und gesund. Falscher kann man allerdings kaum liegen.

  1. Chemie kann man nicht essen. Chemie kann man nicht trinken. Mathematik kann man ja auch nicht essen. Germanisitk und BWL genauso wenig. Was du meinst sind Produkte/Erzeugnisse der chemischen Industrie.

  2. Bei weitem nicht alles, was aus der Natur stammt, ist gut für uns. Grizzlybären sind übrigens natürlich. Ebolaviren auch.

  3. Bei weitem nicht alles, was durch chemische Reaktionen hergestellt wird ist künstlich, unnatürlich und ungesund. In deinem Körper, ja sogar in überhaupt jedem lebenden Organismus laufen chemische Reaktionen ab. Wenn du ein Salatblatt isst, so sind die gesunden Vitamine darin alle in der Pflanze durch chemische Reaktionen entstanden. Ebenso der Zucker in Früchten, die Eiweiße in Fleisch und und und. Selbst die Dinge, die wirklich künstlich im Industriereaktor hergestellt werden, sind nicht zwangsläufig schlecht für die Gesundheit. Vitamin C aus dem Erlenmeyerkolben tut dir genauso gut wie Vitamin C aus der Orange.

Einfach alles und ich meine wirklich alles ist Chemie. Die Chemie beschäftigt sich nämlich mit der Entstehung von Verbindungen aus Elementen und anderen Verbindungen. Ohne Chemie gäbe es nur isolierte Elemente, alles Leben wäre ein riesiger Haufen Graphit und eine gigantische Wolke Wasserstoff.

Selbst Wasser, der Ursprung allen Lebens, entsteht durch chemische Reaktion aus Wasserstoff und Sauerstoff.

TheNightglow 14.11.2012, 20:04

sag ich ja die ganze Zeit :D

0
JackFou 14.11.2012, 20:50
@TheNightglow

und da hast du auch völlig Recht ;)

Diese allgemein weit verbreitete Meinung "Chemie = Böse" nervt mich ziemlich. Die Leute meinen eh immer nur die chemische Industrie und wissen überhaupt nicht was sie ihr alles verdanken. Wie dumm die aus der Wäsche gucken würden, wenn sie plötzlich keine iPods und iPhones mehr hätten, keine Nike-Sneaker und keine Autos, sondern in Tierfelle gekleidet in Höhlen hausen müssten (ohne Fenster wohlgemerkt).

0
trallala12345 14.11.2012, 21:32
@JackFou

Und nicht mal die Tierfelle - die zu gerben ist ja auch eine chemische Methode.

0
HelpfulHelper 15.11.2012, 11:46

Gebt dem Mann eine Medaille!

1
Wynalike 07.01.2013, 00:16

Meine Meinung ...

Der Einfuehrungssatz unseres Profs: "Chemie ? Alles was knallt, raucht und stinkt"

War ich enttaeuscht im Laufe der Zeit ...

Aber danke fuer den Lacher des Abends ...

0

drinkste Cola? oder Fanta, Sprite? hat alles Kohlensäure und n paar andere Säuren enthalten

eig. sogut wie alle Agra Produkte sind mit chemie vollgepumpt, und der Dünger dafür, hat auch seine enstehung in der Chemie

DonUweCorleone 14.11.2012, 18:29

ne ich trink nicht so chemiekram :))

0
TheNightglow 14.11.2012, 18:32
@DonUweCorleone

Im Prinziep gehört Wasser genauso zur Chemie, und du musst irgendeine Flüssigkeit zu dir nehmen :D

chemischen Stoffe schlecht?

Nein, es gibt doch überhaupt keine Stoffe die nicht zur Chemie gehören

1
TheNightglow 14.11.2012, 18:39
@DonUweCorleone

hahaha, also haben Biologischen Stoffe nix mit Chemie zu tun? In pflanzen finden Reaktionen statt und vorgänge die Stoffe entstehen lassen zb Photosynthese, alle Stoffe gehören zur Chemie, in Pflanzen wird auch Co2 und H2O oder O2 verwendet,

deine biologischen sachen sind Chemie! Und sie sind deswegen nicht sofort schlecht

0
TheNightglow 14.11.2012, 18:44
@TheNightglow

bei der biologischen Photosynthese werden chemische Stoffe verbraucht um chemische Stoffe herzustellen, es ist eine chemische Reaktion

also sind nach deiner logick alle grünen Pflanzen schlecht, da sie Photosynthese machen

0

Ja, alle! Irgendwann stirbst du nämlich daran, wie alle. Leider hat noch niemand einen Ausweg gefunden. Finde dich also damit ab.

Alle Materie besteht aus Chemie :D

Ja sind sie darum auch Chemeisch und nicht Biologisch wobei auch nicht alle Biologischen Stoffe gut sind aber es gibt nichts Chemisches was gut ist. Arzneimittel sind ja auch Chemisch aber haben auch nebenwirkungen....

teudschlerer 14.11.2012, 18:46

Dann trinkst du also auch bei größtem Durst kein Wasser, wenn Chemie das letzte Mittel sein soll? Selbst der Körper funktioniert mit chemischen Stoffen. Für jedes Gefühl ist ein Hormon, nichts anderes als ein chemischer Stoff, verantwortlich.

N-[2-(5-Methoxyindol-3-yl) ethyl]acetamid macht dich zum Beispiel müde.

0
TheNightglow 14.11.2012, 18:47

alle biologischen Sachen sind chemisch, deswegen ist diese Antwort sinnlos

in jeder Pflanze und in jedem Wesen finden chemische Reaktionen statt, alles was eine Pflanze entwickelt, entwickelt sie mithilfe der chemie

jeder Stoff gehört zur chemie

0
TheNightglow 14.11.2012, 18:50
@TheNightglow

jetzt mal im ernst, warum wissen soviele reingarnix über die Chemie? wart ihr alle nicht in der Schule? Jeder 6 Klässler weis das diese Frage hier sinnlos ist!

0
Saturnknight 21.11.2012, 18:16
@TheNightglow

wart ihr alle nicht in der Schule? Jeder 6 Klässler weis das diese Frage hier sinnlos ist!

Tja, der Support weiß es scheinbar auch nicht, den trotz Beanstandung wurde die Frage nicht gelöscht. Echt traurig so was.

0
Bevarian 27.11.2012, 21:43
@Saturnknight

Die haben sich wohl eher über den DHMO-Diskurs und sie Reaktionen darauf schepp gelacht... ;)))

0

Also diese Dihydrogenmonooxid ist das schlimmste überhaupt!

trallala12345 14.11.2012, 18:30

Genau das gleiche wollte ich auch gerade schreiben.

@DonUweCorleone: Dihydrogenmonooxid besteht zum einen aus einem Element - Hydrogenium -, welches einzeln zu Verpuffungen oder gar zur Explosion gebracht werden kann. Dazu besteht es aus Oxygenium, was Hauptbestandteil von Ozon ist.

Jedes JAhr sterben hunderte an Dihydrogenmonooxid.

1
DonUweCorleone 14.11.2012, 18:33
@trallala12345

Ja Ozon ist ja auch schlecht wegen dem Loch... aber wenn man sich gesun ernährt dann ist man sicher vor diesem Mooxid oder?

0
trallala12345 14.11.2012, 18:49
@DonUweCorleone

An sich ja. Das ist zwar in sehr vielen Lebensmitteln, aber in geringer Dosis nicht wirklich ungesund (ein wenig braucht der Mensch sogar). Nur wenn es in großen Mengen in die Lunge gelangt, wird es zum Problem -> 1912 etwa gab es mal einen solchen Fall, wo mehrere hundert Menschen auf einmal daran gestorben sind - da gibt´s sogar einen Film von James Cameron zu.

1
JackFou 14.11.2012, 19:40
@trallala12345

Vergiss nicht, dass gasförmiges DHMO zu schweren Verbrennungen führen kann.

Leider ist es schon soweit, dass selbst Kleinstkinder in Kontakt mit größeren Mengen DHMO kommen. In vielen Gewässern wurde DMHO in Konzentrationen von bis zu 55,5 mol/l gefunden. Selbst im Rhein konnte man schon spuren davon nachweisen.

Ich meine das Zeug wurde in Krebszellen gefunden, ist Hauptbestandteil von saurem Regen und führt bei der Inhalation von größeren Mengen sofort zum Tod.

Ich meine mich zu erinnern, dass vor einiger Zeit (2008) mal ein paar französische Atomwissenschaftler bei Tricastin versucht haben DHMO mit radioaktiver Strahlung zu zerstören. Leider ohne Erfolg.

1
cg1967 28.11.2012, 02:14
@JackFou

Und flüssiges DHMO kann zu so "schönen" Sachen wie Waterbording mißbraucht werden.

1
JackFou 14.11.2012, 19:17

Den Joke haben die Profs bei uns noch im 6. Semester versucht :D

1

Dein Essen ist voll mit Chemie &nd Du lebst jah auch noch.

Was möchtest Du wissen?