Sind E-zigaretten wachstumsschädlich?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, kann ich mir nicht vorstellen. Da ist ja nichts drin, was du in irgendeiner anderen Form schonmal zu dir genommen hast. Außerdem wird nicht geraucht, sondern gedampft. Das ist ein himmelweiter Unterschied.

Gruß, Frank 

Dankeschön 👍🏻

0

Hallo,

mal abgesehen davon, dass auch die Dampfen nicht gesund sind - Wachstumsstörungen sind von dem Liquid nicht zu erwarten - wenn du ohne Nikotin dampfst.

Das Liquid ist das gleiche Zeug, wie es in jeder Disko in die Nebenmaschinen geschüttet wird - würde das Wachstumsstörungen verursachen, dann wäre es nicht erlaubt.

Das Schlimmste am Dampfen ist sicherlich, dass du dabei das Ritual einübst - und das ist dem des Rauchens sehr ähnlich. Wahrscheinlich besteht so eine Gefahr, dass aus dem relativ unschädlichen Dampfen schnell das gefährliche Rauchen wird ...

Och Leute - wie kommt ihr immer auf diese bekloppten Ideen ?!?!?

1. Dampfen ist nicht schädlich - jedenfalls nicht mehr als ein Spaziergang an ner Hauptverkehrsstraße... ausserdem ist in Deutschland der Verkauf und die Abgabe von Dampfkram an U18 verboten!

@ JusiceWolfway - woher bitte sollen beim Dampfen schwarze Zähbne kommen ???? Ich hab ja schon viel Mist von unsren Gegnern übers Dampfen lesen müssen, aber auf so ne dämliche Idee ist noch keiner gekommen.

@dsupper - das mit dem "Ritual einüben" und später Raucher werden ist genau so schwachsinnig... das sind alles "hätte, könnte. möglicherweise, nicht auszuschließen das ..." Argumente unserer Gegner, die bisher durch rein garnichts belegt worden konnten... umgekehrt wird ein Schuh draus: wer raucht und dampfen ausprobiert, hat ne gute Chance, das Rauchen zugunsten des Dampfens aufzugeben!

@Baumels - nettes Beispiel selektiver Berichterstatung.... dumm nur, das diesem Typen nicht die Dampfe durchgegangen ist, sondern ein Akku, den der dämlicherweise lose in der Hosentasche hatte, in der sich noch andre metallische Gegenstände befanden, aber "Typ durch idiotisches Verhalten in Klinik gelandet" macht sich eben nicht so gut als Schlagzeile.. da dat dsupper mal recht - Akkus "exploduiren" alle Nese lang irgendwo, aber das interessiert kaum einen, weil gegen Handys, Tablets, Notebooks, E-Bikes und andres kein so sinnfreier Kampf geführt wird wie gegens Dampfen.

@sunnymarie

Aber sicher übt man auch mit der Dampfe ein Ritual aus: man hat etwas in der Hand, man atmet etwas ein, man atmet etwas aus - man genießt dieses! Und das wieder und wieder und wieder... man bedenke die Definition eines Rituals: "eine oft in gleicher Form wiederholte Handlung."

Und dieses Ritual ist - ob Rauch oder Dampf - gar nicht so unterschiedlich. (Es geht dabei ja nicht darum, ob etwas verbrannt oder verdampft wird - das hat ja mit der Handlung als solcher nichts zu tun)

Ich denke ganz einfach, dass man dies nicht so einfach vom Tisch wischen sollte. Ebenso, wie es vielen gelungen ist (dazu gehöre ich selbst), durch die Dampfe von den elendigen Zigaretten loszukommen - so sollte die Gefahr, dass es genauso gut auch andersherum geht, nicht ohne Erwähnung bleiben.

Denn wäre es nicht ein ähnliches Ritual - dann würde der Umstieg von der Kippe zur Dampfe ja so vielen auch nicht so leicht fallen!

0
@dsupper

Nach der Theorie müsste ich Süchtig nach Brot sein. Jeden Tag habe ich meine geregelten Abendbrotzeiten und genieße sie. 

1
@dsupper

natürlich hat man beim Dampfen noch die Handlungsweise ähnlich der des Rauchens und genau das macht die Dampfe zu ner prima Alternative zu Tabakzigaretten. Allerdings konnte die Theorie, das Dampfer früher oder später zu Rauchern werden, bisher nicht bewiesen werden. fast alle Dampfer waren vorher Raucher und die Wenigen, die als Nichtraucher aus Spaß das Dampfen angefangen haben, nutzen vorwiegend Geräte, die auch ansehnliche Wolken machen... das bietet die klassische Zigarette nicht und auch nicht die Geschmacksvielfalt... ich seh da jedenfalls kein Potential für Umsteiger vom Dampf auf Rauch .-)

1
@Klaudrian

@Klaudrian - es geht doch nicht um die Sucht - diese kann ohne einen Suchtstoff (= Nikotin) ja nicht entstehen. Es geht um ein Ritual - eine Handlung, die vertraut wird, die man gerne ausübt, die zur lieben Gewohnheit wird ...

0
@sunnymarie32

Allerdings konnte die Theorie, das Dampfer früher oder später zu Rauchern werden, bisher nicht bewiesen werden.

DAS habe ich auch mit meinem Hinweis weder gesagt, noch sagen wollen.

Für mich spricht lediglich als einziges Bedenken gegen ein Dampfen (ohne Nikotin) für junge Menschen eben nur die mögliche Gefahr, hier ein Ritual einzuüben und liebzugewinnen, dass in späteren Zeiten zu einem Umstieg führen könnte - wie klein oder groß diese Gefahr ist, wage ich nicht zu beurteilen, denn dazu fehlen gesicherte Erkenntnisse.

0

Was möchtest Du wissen?