Sind Diktatoren automatisch schlechte Menschen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich frage mich, ob z. B. Kim Jong Un ein schlechter Mensch ist, weil er Diktator ist.

Kim Jong Un ist in gewisser Weise ein Sonderfall, da er sich nicht selbst zum Diktator gemacht hat ( was der übliche Weg ist ), sondern in seine Stellung quasi durch Erbfolge gekommen ist. Diese Stellung ist von Außern betrachtet auch unklar, das heißt es ist unklar wieviel Macht er tatsächlich besitzt.

Ob ein Mensch gut oder schlecht ist, lässt sich ohnehin kaum objektiv beantworten.

Ich glaube nicht, dass Diktatoren zwangläufig böse Menschen sein müssen. Ich glaube aber, dass eine Diktatur zwangsläufig eine schlechte Staatsform ist.

Nein muss er nicht.

Es gibt jedoch einige Probleme dabei ein Diktator zu sein, die entweder den Eindruck vermitteln er sei "böse" oder ihn "böse" machen.

Zuerst einmal: Macht korrumpiert. Das ist nicht einfach so ein Spruch sondern leider wissenschaftlich erwiesene Tatsache. Wenn man einem Menschen Macht verleiht, beginnt er früher oder später, meist früher als man denkt, sie auszunutzen. Meist zum eigenen Vorteil oder einfach nur um es zu probieren. (Elektroschock-Experiment

So kann selbst ein von Natur aus guter Mensch durch die Macht die er bekommt mit der Zeit verderben.

Kim Jong Un würde ich jetzt auch nicht als schlechten Menschen bezeichnen, er ist... wie soll ich sagen... eher ein Opfer seiner Erziehung. Irgeneiner seiner Vorfahren hatte scheinbar einen ziemlichen Sprung in der Platte und dürfte diesen per Erziehung immer an die Nachkommen weitergegeben haben, bis es eben zu Kim kam, aber mal ehrlich aus so einem Umfeld kommt man unmöglich unbeschadet heraus.

Da bin ich deiner Meinung. Eigentlich kann Jong Un nichts dafür dass er so ist wie er ist.

0
Zuerst einmal: Macht korrumpiert.

Zunächstmal muß man zu Diktator werden. Leute wie Hitler oder Stalin sind ja nicht eines Tages aufgewacht und waren Diktator, sondern sie haben sich ihre Stellung mit brutalsten Methoden erkämpft.

1
@ichweisnix

Nicht nur. Du vergisst, das Hitler beispielsweise seine Macht in Deutschland nicht durch Gewalt, sondern durch "gute Taten" und Versprechen gefestigt hat.

1

Er kann auch einfach nur ein psychisches Problem haben...... Aber wenn man Menschen insgesamt einfach so ohne Grund hinrichtet ist das nicht gerade ein guter Mensch...

ich denke am anfang (bei antreten der macht) , sieht man auch bei ghadaffi, sind sie sicherlich keine schlechten menschen, da sie auch etwas fuer ihr land getan haben. Aber durch die viele macht die sie haben nutzen sie diese auch aus und werden zu schlechten menschen um ihre macht zu behalten

Nordkorea hat Rohstoffe im Wert von über 6 Billion US Dollar.Deshalb ist er ein böser Diktator,da er sein Land nicht ausbeuten lassen will.Jeder der den "Feind" unterstützt muss mit der Todesstrafe rechnen,passiert doch in den USA genauso.Snowden zum Beispiel,er darf niemals in die USA zurück,da man ihn sofort eine Kugel geben würde.

Was möchtest Du wissen?