Sind Digitalwährungen eigentlich rechtlich erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt keinen Grund, warum dann keine Umsatzsteuer anfallen sollte.

Das hat nämlich nichts mit der Art der Bezahlung zu tun.

Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) fällt auch beim Tausch und bei tauschähnlichen Umsätzen an.

Also ob mit Geld bezahlt wird, ist egal.

Es wird sicher mit diesem Zahlungsmittel viel ungesetzliches gemacht, Steuern auf Gewinne muss man in jedem Fall zahlen und auch auf Gewinne aus Spekulationsgeschäften.

Aber ansonsten ist es anerkanntes Zahlungsmittel es fällt keine Mwst für den Kauf von Bitcoins an, beim Kauf von Produkten muss natürlich Mwst abgeführt werden (vom deutschen Händler zum Tageskurs der "Fremdwährung" zum Zeitpunkt der Lieferung).

Ja sind sie. Die muss ein Verkäufer dann ganz normal an das Finanzamt abführen wie bei allem anderen auch.

Hallo.

Das sind keine echten Werte.

Was möchtest Du wissen?