Sind diese Zahnschmerzen normal?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Ursachenklärung ist über dieses Medium sehr ungenau,da man nicht zurückfragen kann und Experimente machen kann, die weiter führen. Verwunderlich ist, dass keine Medikamente verordnet wurden, die eine eventuelle Infektion einschränken oder vor der Ausbreitung bewahren (Antibiose).- Die Dauer der Zahnschmerzen ist uzumutbar, zu kontrollieren ist a)Mundhygiene (Meridol-Mundspülung), b)Schmerzintensität (wiederholt) im Tagesablauf ,- wenn sich nach Tageszeit die Schmerzen ähnlich einfinden(Ursachenklärung).- Ist Kühlung am Kiefer erfolgt (Eindämmung einer Ausbreitung)? Er muss sich einfach eine andere Meinung besorgen, das aber besser beim Kieferchirurgen. Auch die Kopflagerung während des Nachtschlafs spielt eine Rolle, weil geprellte Zähne in ihrer Lagerung auch ärger machen können.-
Wurde eine Übersichtsaufnahme (Panorama) gemacht? Eine Zweitmeinung ist ja noch kein Werturteil!

Woran das liegt, ist auf diesem Wege nicht zu beurteilen.** Ein anderer Zahnarzt sollte sich das Problem anschauen. Dringend!! Nicht abwimmeln lassen.** Eventuell sollte es gleich ein Parodontologe sein. Kieferchirurg ? Wahrscheinlich nicht. Sind da "nur" Schmerzen oder ist das Zahnfleisch gerötet und geschwollen? Klopfen auf den Zahn und die Zähne daneben. Hat er dann Schmerzen? Schmerzmittel: was heisst Unmengen??? Schmerzmittel wechseln. Paracetamol ist für leichte Schmerzen. Hier sollte es offensichtlich mehr sein. Also Ibuprofen 400,600 oder 800 besorgen. Vielleicht ist auch ein Antibiotikum notwendig. !!! Zum Zahnarzt gehen!!! W. Völker

Er nimmt das Maximum an Tabletten die er, laut Anweisung, nehmen darf. Nachts nimmt er dann Aspirin damit er wenigstens ein Bisschen schlafen kann. Geschwollen ist das Zahnfleisch nicht. Druck auf den Zahn tut auch nicht weh. Aber Druck auf das Zahnfleisch tut weh. Außerdem sagt er, er hat das Gefühl das ganz oben am Zahnfleisch (da wo die Backe anfängt) etwas wie ein Knoten oder etwas scharfes ist, von dem aus die Schmerzen kommen. Wenn er darauf drückt tut es besonders weh. Das haben wir auch der Zahnärztin gesagt, aber es schien sie nicht sonderlich zu interessieren. Vielleicht hat sich da was infiziert? Wir werden wohl einen Termin bei einen anderen Arzt machen müssen. Problem ist, wir haben die nächsten Tage Geste hier... das wird Zeitplantechnisch etwas eng... aber muss wohl sein : (
Danke für die Hilfe.

0
@MommyDearest

Lass Paracetamol weg und kauf Ibuprofen 400, die sind glaube ich frei verkäuflich. Da kann man dannn auch mal zwei nehmen.Dann muß ein Zahnarzt her!! die Druckstelle und so wie sie beschrieben wird, bedeutet sehr wahrscheinlich eine Entzündung an der Wurzelspitze. Der Zahnnerv ist abgestorben und macht an der Wurzelspitze des Zahnes eine Entzündung, die man auf einer Röntgenaufnahme sehr gut sehen kann. Der Zahn muß aufgemacht werden und die Reste des Zahnnerven müssen entfernt werden. Danach wird schnell Ruhe sein. Nicht aufschieben, weil diese Schmerzen, vorausgesetzt es ist tatsächlich der Nerv, ansteigen werden bis Dein Mann glaubt, sein Kopf explodiert. Keine Verweilung. Morgen früh als Schmerzpatient anmelden und gehen. Gäste sind zweitrangig.Sorry. :-) Einen Aufschub von mehreren Tagen wird er nicht so gut überstehen. Zumindest für den Tag gibt es eine AU. Die Gäste sollten das sehr gut verstehen. W. Völker

0

HAllo,

dein Mann muß sofort in die Uni-Zahnklilnik, es besteht verdacht auf eine sich ausbreitende Entzündung. Im Kopfbereich ist damit nicht zu spaßen!

Am Besten in die Kieferchirurgie Es sollte eine Panoramaaufnahme des gesamten Kiefers oder eine Tomographie des Kopfes gemacht werden...

Wasdie Zahnärztin da gemacht hat ist leichtfertig!

Gute Besserung, Emmy

Was möchtest Du wissen?