Sind diese Situationen abseits?

...komplette Frage anzeigen Abseits? - (Sport, Fußball, Fifa)

3 Antworten

Die Bewertung einer Abseitsposition erfolgt zum Zeitpunkt der Ballberührung durch den Mitspieler (im Sprachgebrauch der Zeitpunkt der Ballabgabe)  -Siehe Regel 11

Eine Abseitsposition als solches ist aber noch nicht "Strafbar".

Somit wird diese Abseitsposition erst "Strafbar" wenn der Abseits stehende Spieler auch "ins Spiel eingreift"

(Lies dazu einmal Regel 11 der Fussball Regeln - einfach Googeln)

Ob dieses "Strafbare Abseits" nun durch die Ballberührung des Gegenspielers aufgehoben wird hängt davon ab, ob diese Ballberührung "kontrolliert" oder "absichtlich" erfolgte.

Hierzu hat der DFB in seinem Schiedsrichter Lehrbrief zu Saisonbeginnn der Saison 15/16 klargestellt wann eine derartige kontrollierte Aktion vorliegt.

Für "Otto-Normalfussballzuschauer-und-nicht-Schiedsrichter" einmal einfach ausgedrückt.

Jeder Verteidigeraktion gilt als absichtlich bzw./oder kontrolliert, so lange es keine "Torabwehrreaktion" ist.

Und diese liegt im Fall 2 nicht vor weil der Schuss von von Angreifer (#9) weder auf das Tor ging, noch die Aktion von Verteidiger (#3) dazu dient unmittelbar ein Tor zu verhindern. (SR-Tatsachenentscheidung beachten)

Ergo:

Frage 1: Kein Abseits weil 2 Verteidiger ( #2 und TW) zum Zeitpunkt des Pass-Spieles näher zum Tor als Angreifer (#11).

Frage 2: Abseitsposition von Angreifer (#11), aber nicht Strafbar, weil kontrollierte/ absichtliche Aktion von Verteidiger (# 3).

Dumm gelaufen! Bleibt Verteidiger (#3) von Ball weg, ist es strafbares Abseits und es gibt indirekten Freistoß an der Stelle wo Angreifer (#11) im Bild 2A war. (Laut IFAB ändert sich das etwas zur nächsten Saison im Bezug auf den Ort der idF Ausführung)

Jedoch wie Du es darstellst wird #11 mit Ball alleine auf den TW zulaufen ohne das Abseits gepfiffen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beispiel 1 ist kein Abseits. Vorausgesetzt, der Angreifer war bei der Ballabgabe tatsächlich noch nicht hinter dem letzten Abwehrspieler. Maßgebend ist der Moment der Ballabgabe vom eigenen Mitspieler. Wenn danach ein Gegner den Ball berührt, spielt das keine Rolle.

Aus dem gleichen Grund ist es im Fall 2 Abseits. Maßgebend ist der Moment der Ballabgabe. Da stand der Stürmer im Abseits und das ist maßgebend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TomBeerens 11.06.2016, 20:52

ok Danke. Also ist es wie normales Abseits?! Da hat das Abfälschen des Balles kein Einfluss drauf? Ich dachte nämlich, da gab es mal was, dass unterschieden wird, ob der Ball den Verteidiger in so einer Situation nur streift und der Ball so weiterfliegt/-rollt oder ob der Ball richtig abgefälscht wird, also die Flugrichtung arg ändert, so wie bei diesen Situationen. :D

0
PeterSchu 11.06.2016, 21:12
@TomBeerens

Nein, das Abfälschen spielt überhaupt keine Rolle. Anders wäre es nur dann, wenn der Ball wirklich von einem Gegner gespielt (also nicht nur abgefälscht) wird.

Das könnte man allenfalls dann so sehen, wenn der ballbesitzende Stürmer den Ball eigentlich nach links spielen will, dort aber den gegnerischen Abwehrspieler trifft und der den Ball in eine ganz andere Richtung spielt. So dass sich also eine ganz andere Spielsituation ergibt.

0

Das Abfälschen des Balls hebt die Abseitsstellung nicht auf. Nur eine „kontrollierte Abwehraktion“ hebt die Abseitsstellung auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?