Sind diese "schwarzen Rückstände" in meinem selbstgemachten Chilli-Öl giftig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Bild zeigt die Häute der ausgelaugten Schoten, die werden mit zunehmender Trocknung nach dem Ernten normalerweise hart und bröselig,in Verbindung mit dem Öl werden sie etwas "ledrig" also SO zäh, dass man sie kaum noch zerkauen kann. Wenn dich der Anblick stört, kannst du das Öl problemlos mit Hilfe eines Siebs oder Filterpapiers von den Häuten klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich sieht es aus, als hätte sich da Schimmel gebildet. Ich glaube du solltest das nicht mehr essen. Es wird dich zwar nicht gleich umbringen, aber es ist nicht gut für deine Gesundheit. Du kannst dir neue machen und die dann auch gleich richtig genießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann gut sein, dass das Schimmel ist. Hast du die Gläser vorm einfüllen ausgewaschen, und wie lange ist das Öl schon in dem Glas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Öl ist schon ca. ein Jahr alt, und diese schwarzen Spuren (ich rede jetzt garnicht von den Schoten unten im Glas) sind schon sicher sein einem halben jahr so drinnen.

Hatte das Glas einfach im Schrank stehen, und wollte wissen ob ich es entsorgen oder abfiltern sollte..

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würds filtern und einfach geschmacksprobe machen.öl kann nur ranzig werden,aber nicht schimmeln.und chilie desinfiziert,da hat schimmel eh keine chance :)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?