Sind diese Hausnebenkosten normal?

5 Antworten

Das sind aber nicht 630 €. Fehlen da noch die Heizkosten, Wasserkosten? Nachzahlung würde bedeuten, dass Deine Vorauszahlung viel zu gering war. Wie hoch war Deine Vorauszahlung und wieviel betragen die Gesamtkosten der Wohnung? Wie groß ist Deine Wohnung eigentlich?

Deine Wohnung ist ca. 78m³ groß und du zahlst ca. €1,10 pro m³ Nebenkosten (ohne Heizkosten und Wasser). Das ist günstig und kommt hin. Diese 630€ sind bestimmt deine Heiz- und Wasserkosten.

Deine Wohnung ist ca. 78m³ groß

Woher weißt Du das?

0
@anitari

Ich gehe nur davon aus.

  1. Die Werte die nach Verbrauch abgerechnet werden tauchen in der Liste nicht auf und daher kann man annehmen, dass nur die Abrechnungsschlüssel Personenzahl und m³ in Betracht kommen
  2. Der Abrechnungschlüssel m³ ist für einen Wohnungsverwaltungsgesellschaft ökonomisch am sinnvollsten weil so viele Verwaltungskosten gespart werden (wer ist wo eingezogen, wo gibt es Nachwuchs, wo ist jemand gestorben, Nachbar 22 beschwert sich über den Besuch von Nachbar 44 etc.)
  3. Die ersten 7 Posten ergeben geteilt durch den Anteil ca. 78
0

Um die Frage beantworten zu können, muss man wissen, wie groß deine Wohnung ist.

Nebenkostenabrechnung, undichte Fenster etc.

Hallo liebes Forum,

wir haben die Tage unsere Nebenkostenabrechnung für 2010 erhalten und sollen 525,- € nachzahlen. Uns kommt die Summe (für einen 2 Personen Haushalt) verhältnismäßig hoch vor. Was mich daran aber wirklich stört, ist dass in unserer Wohnung die Fenster in allen Räumen nicht richtig dicht sind und wir die Wohnung (wenn wir nicht 24 Std Voll Power heizen) nicht richtig warm bekommen. In den vergangenen Wochen hatten wir den Hausmeister aufgrund eines anderen Problems bei uns und haben ihn auf die Fenster hingewiesen.

Er sagte daraufhin nur dass dieses Problem bekannt sei und dagegen (aufgrund der Bauweise oder so) nichts unternommen wird. Nun werden uns ab 01.01.12 (aufgrund der hohen Abrechnung) die monatlichen Heizkosten um 50,- € erhöht.

Mich ärgert dies gewaltig, da wir ja mehr heizen müssen aufgrund der Fenster.

Kann uns vielleicht irgendjemand einen Rat geben was wir tun sollten? Wir haben schon an den Mieterverein gedacht. Nur wollen wir da nicht eintreten wenn es eh aussichtslos ist und wir alles zahlen müssen.

Wir sind für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße Katrin

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung bei Wohnrecht

Hallo,

Ich habe für eine Wohnung im Zweifamilienhaus ein lebenslängliches unentgeltliches Wohnungsrecht, nicht übertragbar geerbt.

Wie sieht es mit der Nebenkostenabrechnung? Es gibt eine Ölheizung und nur eine Hauptwasseruhr.

Ich möchte nur meine tatsächliche Kosten bezahlen. Muss der Inhaber auf eigene Kosten das ganze Haus mit Heizkostenmessgeräten und Kalt/Warmwasser Zähler ausrüsten?

An welchen Kosten muss ich mich beteiligen? Danke für alle Tipps.

robin71

...zur Frage

Vermieter engagiert Gärtner erlaubt?

Hallo,

Klar darf ein Vermieter einen Gärtner einsetzen um die Außenanlagen zu pflegen.

Worum es mir geht ist, darf er das ohne die Mieter zu informieren. Bisher hat er dies selber gemacht und hierfür einen kleinen Stundensatz berechnet

Mein Ansatzpunkt sieht so aus, dass dadurch ja eine enorme Mehrbelastung auf die Mieter zu kommt, diese aber nicht darüber informiert sind und entsprechende Vorbereitungen wie Anpassung der Nebenkostenpauschale im Voraus nicht möglich sind. Das sehe ich zumindest als unfair und nicht tragbar an.

Wie sieht das die Rechtslage?

Gruß und Danke für konstruktive Informationen hierfür

Felix

...zur Frage

Kann mich der Vermieter zum Heizen zwingen? 23,50€ bei 56qm?

Ich habe diese Woche die Nebenkostenabrechnung für meine Wohnung erhalten.

Erdgeschoss im Altbau Baujahr 1912, 2,5 Zimmer, 56qm groß, mit drei Aussenwänden, eine Wand ist gedämmt.

Der Vermieter meint, ich würde zu wenig heizen.

Er sagt, ich hätte"nur" Heizkosten (Gas) von 23,50 Euro pro Monat verursacht. Steht auch so in der Nebenkostenabrechnung. Das wäre zu wenig, meint er.

Heize ich zu wenig? Kann mich der Vermieter dazu zwingen, mehr zu heizen?

...zur Frage

Wieviel Grad Raumtemperatur muss in einer Wohnung angemessen sein?

Ich heize und heize und trotzdem habe ich nur satte wenn überhaupt 18 Grad in der Wohnung. Die Heizkörper und die Therme sind alle okay (hat die letzte Wartung ergeben) und trotzdem zieht es wie Hechtsuppe an den Fenstern (diese ebenso mit Tesamoll schon abgedichtet), aber es ist einfach meiner Meinung nach zu kalt, da ich auch immer leicht friere. Ich kriege es in der Wohnung nie wärmer als diese 18 Grad und das kann grad bei den kälteren Außentemperaturen nicht sein oder? Meine Besucher sehen das auch so wie ich. Muss ich den Vermieter dann ggf. in Kenntniss setzen, das evtl. die Dichtung oder gar die Fenster erneuert werden müssen und wäre das dann Vermieter- oder Mietersache? Ich wohne nicht als Eigentümerin hier sondern zahl ganz normal monatliche Miete. Hab mir eben schon wieder mal nen heißen Tee gemacht.

...zur Frage

Darf mein Vermieter die Nebenkosten erhöhen weil ich einen zweiten Fernsehanschluss nutzen möchte?

Hallo zusammen,

folgendes Problem: in meiner Wohnung gibt es zwei Fernsehanschlüsse ( 1 im Wohnzimmer, 1 im Schlafzimmer ) auf dem im Schlafzimmer kommt kein Signal an. Auf die Frage ob dieser defekt ist meinte mein Vermieter dass er diesen auch zu schalten kann, hierfür würden jedoch monatlich 5 € Nebenkosten mehr anfallen. Was mich hierbei wundert, in meinen vorherigen Wohnungen hatte ich immer 2 Anschlüsse und mir ist auch kein besonderer Posten in der Nebenkostenabrechnung aufgefallen. Zumal handelt es sich hier auch um eine Satelitenanlage handelt und nicht um Kabel. Rein teoretisch entstehen doch gar keine Kosten dafür das auch auf der zweiten Buchse ein Signal kommt. Also ist die Erhöhung gerechtfertigt oder kann ich Ihm hierfür nen Vogel zeigen??

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?