Sind diese Flaggen verboten?

10 Antworten

Hei, lochstopfer2001, du kannst dir jedes bunte Tuch in den Garten hängen, was du willst, außer Nazisymbole und (theoretisch) die Bundesdienstflagge, die Behörden des Bundes vorbehalten ist. Und so. Grüße!

Hallo.

Drinnen ja, aber draußen würd ich es lassen. Du kannst sehr schnell dadurch in eine falsche Ecke gestellt werden.
Es ist aber deine Entscheidung.

Ja, warum denn nicht? Du kannst auch die Südstaatenflagge, die chinesische oder die von Ostfriesland hissen, wg. Meinungsfreiheit. Einzige Ausnahme: Hakenkreuzflagge. 

Deutschland abgetretene Gebiete?

Ich hab mal paar Fragen zu vor wärend und nach dem 2. WK. Und zwar musste Deutschland ja viele gebiete abgeben Preusen, Königsberg usw... Aber das war doch nur zur Verwaltung an Polen gegeben worden so wie die DDR zB zur Verwaltung an Russland gegeben wurde. Wiso bekommt Deutschland die Gebiete nicht zurück? Das ist ja dann annektion was nach NATO Recht verboten ist und die Siegermächte haben ja auch gesagt Deutschland bleibt nach dem Grenzen vor dem Krieg also von 1937 erhalten. Und war da nichtmal irgendwas dass Deutschland 2009 die zurück bekommen soll und die amerikanischen Besatzer vollstendig aus Deutschland raus müssen? Was ist damit wisobekommt Deutschland die nicht wieder obwohl es nach NATO Recht verboten ist dass Polen Russland und Frankreich die Gebiete behalten?

Und noch was was ich mal gehört habe die Bundesrepublik (BRD) ist ja wie die DDR nur eine Übergangsregierung solang die Siegermächte in Deutschland waren zur leichteren Verwaltung aber die BRD ist ja nicht rechtmäßiger ablöser des Deutschen Reichs. Heißt das dass Deutschland immernoch ein Reich ist das nur immernoch eine Übergangsregierung hat?

...zur Frage

Schlacht von Waterloo: war der letzte Kampf gegen Napoleon wirklich notwendig?

Guten Abend. Hier mal eine Frage für Geschichtsfreaks:

Ich habe vor einiger Zeit auf einer englischen Seite einen Artikel zum 200. Jahrestag der Schlacht von Waterloo gelesen (der Artikel war demnach aus dem Jahr 2015).

Darin argumentierten die Autoren, dass der gesamte letzte Feldzug von 1815 überhaupt nicht notwendig gewesen wäre: Napoleon hatte zuvor versprochen, den Pariser Frieden von 1814 anzuerkennen und künftig mit seinen Nachbarn in Frieden leben zu wollen. Erst die Mobilmachung der Alliierten habe ihn gezwungen, erneut zu den Waffen zu greifen.

Der Artikel stellt die Koalition vereinfacht gesagt als "die Bösen" dar, die Napoleon beseitigen wollten, um seine liberalen Reformen umzukehren und die reaktionäre Macht des Adels wiederherzustellen.

Wie seht ihr das? Haltet ihr Napoleons Friedensbeteuerungen für glaubhaft? Oder meint ihr, er hätte nur auf eine günstige Gelegenheit gewartet, erneut nach der Vorherrschaft über Europa zu greifen? Hättet ihr ihm vertraut, wenn ihr damals gelebt und etwas zu melden gehabt hättet?

...zur Frage

In wiefern war der Wiener Kongress von historischer Bedeutung?

Frage steht im Prinzip schon oben
Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen, da ich demnächst ein Referat über den Wiener Kongress halten muss und hier nicht ganz weiterkomme :)

...zur Frage

Sind Nazi- beziehungsweise Kriegsflaggen am Auto verboten?

Flaggen wie die kriegsflagge oder die alten mit dem Adler

...zur Frage

NVA-Uniform tragen

Hallo zusammen!

Ich wollte mal fragen ob man eine NVA-Uniform mit DDR emblem tragen darf?

Dadurch das ich ja nach 1991 geboren bin und somit auch kein DDR bürger o.ä. war, bin ich mir deswegen nicht sicher.

Weil ein kumpel von mir vor kurzen von der Polizei angehalten wurden isgt, und die dem weiß machen wollten das das DDR Emblem verboten ist (was es ja nochnichtmal ist).

Sie begründeten es auch damit das er nichtmehr in der DDR geboren ist...

 

PS.: wir sind aus Thüringen.

 

Für Antworten bin ich sehr dankbar.

LG

...zur Frage

Gute Geschäftsidee zum Auswandern?

Möchte gerne nach Russland zurückkehren, habe doppelte Staatsbürgerschaft. Allerdings brauche ich eine gute Geschäftsidee, da nur erfolgreiche Selbstständige in Russland gut verdienen ( so , dass man lebt und Spaß hat, anstatt bloß zu überleben).

Ich besitze dort eine Tankstelle (geerbt), die allerdings außer Betrieb ist. Sie einmal komplett aufzufüllen würde ca. 13.000€ kosten. Sie liegt in der Stadt Vladivostok , allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich dann keinen Verlust machen würde, da viele Menschen nur bei den offiziellen Gazprom Tankstellen tanken.

Ein weiterer Gedanke, der mir im Kopf kreist , wäre , 2-3 Trolleybusse zu kaufen, Fahrer einzustellen, und diese würden mir dann jeden Monat mein Geld einfahren. Trolleybusse sind so Sammeltaxis die Rund um die Uhr durch Großstädte Russlands fahren und sind das meistgenutzte öffentliche Verkehrsmittel. Allerdings ist auch das mit Risiken verbunden ( dumme Fahrer oder am Bus geht was kapputt was teuer ist).

Hat jemand bessere Ideen? Und wenn ihr wählen müsstet zwischen den beiden oben genannten Ideen, für welche würdet ihr euch entscheiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?