Sind diese Erfindung super innovativ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Anzahl ist mir uebertrieben

Wenn ein Erfinder bereits mehr als 1100 Patente bzw. Gebrauchsmuster hat, dann ist die Zahl nicht übertrieben.

Artur Fischer (* 31. Dezember 1919 in Tumlingen (heute zu Waldachtal gehörend); † 27. Januar 2016 ebenda[1][2]) war ein deutscher Erfinder und Unternehmer. Mit mehr als 1.100 Patenten und Gebrauchsmustern zählt Fischer zu den produktivsten Erfindern der Welt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Artur_Fischer

Die Anzahl ist mir uebertrieben

Nein, die Zahl ist gerundet, aber nicht übertrieben. Das internationale Patentamt wird die exakte Zahl kennen, da man dort die Anmeldungen zählt.

tsameem34 04.08.2017, 12:28

Nein .Ich meine , ob sie echt Innovative Erfindung sind  . Wie z.b : Die Erfindung von einem Motor. 

0
GanMar 04.08.2017, 12:30
@tsameem34

Wenn es noch keine Autos gäbe und man heute einen kompletten Viertakt-Motor anmelden würde, dann würden allein darauf sicher mindestens 1000 Einzelpatente zu erteilen sein - von den tausenden Patenten für das Steuergerät, die Einspritzeinrichtung usw. einmal abgesehen.

0
PatrickLassan 04.08.2017, 12:32
@tsameem34

Man kan nicht dauernd das Rad neu erfinden. Es gibt daher Patente auch auf nicht so weltbewegende Erfindungen.

Ein US-Meserhersteller hatte dort ein Patent auf ein Loch (oder besser gesagt: auf Vertiefungen in der Messerklinge).

1
rezziwrezzeB 04.08.2017, 12:33
@tsameem34

WOHER sollen wir das alles wissen?

 

Was meint 'GanMar' wohl mit 1.000 Einzelpatente, streng Deinen kleinen Grips mal ein wenig an!

0
GanMar 04.08.2017, 12:33
@tsameem34

Warum sollte es? Eine Person kann doch mehrere Erfindungen machen? Und nicht selten werden Patente nicht Einzelpersonen, sondern Firmen mit ganzen Forschungsabteilungen erteilt.

0
hutten52 04.08.2017, 12:36
@tsameem34

Nein, natürlich nicht. Wir leben in einer hochgradig arbeitsteiligen Gesellschaft und Wirtschaft, wo die allermeisten Erfindungen keine Geistesblitze eines Professors im stillen Kämmerlein sind, sondern Ergebnisse von Teamarbeit. Klar, im Team ist es dann meistens doch einer oder einige wenige, welche die neuen Ideen hatten. 

0

Nicht jede Erfindung taugt etwas, aber jeder der meint irgendwann damit Geld machen zu können, lasst sich seine Idee halt patentieren, egal ob diese Erfindung gut oder völliger Schrott ist.

jofischi 04.08.2017, 12:31

eine "Erfindung" patentieren zu lassen, kostet erst mal eine Menge Geld

0
Jack98765 04.08.2017, 12:35
@jofischi

Natürlich, dennoch schreckt es diese Leute nicht ab daran zu glauben, etwas innovatives erfunden zu haben und es vor den gierigen Großkonzernen zu schützen. Frag doch mal nach, was so alles patentiert wird. Einen extrem großen Teil davon könnte man auch gleich in die Mülltonne klopfen.

0

Bei der Einwohnerzahl von DE ist das nicht viel. Rechne dir mal aus, wie da der Prozentsatz ist.

Was heißt "ist mir übertrieben"? Du meist "scheint mir übertrieben, ich kann oder will sie nicht glauben". Nun, die Zahl ist eine Tatsache.

tsameem34 04.08.2017, 12:41

JA ich war falsch . 

China hat in diesem Jahr 233 Tausend angemeldet .

0

Nein, das finde ich überhaupt nicht übertrieben.

Durchaus nicht übertrieben. Erfindungen und Patente bedeuten heute nicht mehr, das du einen neuen Flugapparat erfindest.

Aber wenn du einen Blumentopf produzieren möchtest, so musst du erst mal herausfinden, welche Teile davon nicht etwa durch ein Patent geschützt sind,

Was möchtest Du wissen?