sind diese anzeichen klar für eine schwangerschaft oder eher nicht?:O

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Nein, nur wenige Tage nach dem Verkehr, der zur Befruchtung geführt hat, spürt man noch KEINE Schwangerschaftssymptome. Zu diesem Zeitpunkt ist das Ei noch nicht einmal eingenistet.
  • Schwangerschaftssymptome spürt man noch NICHT im Zyklus der Befruchtung. Das Ausbleiben der Blutung ist im allgemeinen das erste belastbare Zeichen. Veränderungen am Geruchssinn, Spannen der Brust und Morgenübelkeit treten erst etwa ab SSW 6-8 auf. Leider wird oftmals im NACHHINEIN jedes spürbare Symptom umgedeutet und "hinterher ist jeder klüger", soll heißen, wenn man weiß, dass man schwanger ist, ist es leicht, nachträglich zu sagen, dieses und jenes Symptom waren durch die Schwangerschaft verursacht. In Wahrheit kommen Bauchschmerzen, Stechen, Übelkeit und vieles mehr ganz oft vor und haben so gut wie nichts zu bedeuten. Fixiere Dich nicht auf solche völlig aussagelosen Symptome.
  • Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus Urin ist frühestens aussagekräftig ab dem Tag der erwarteten Monatsblutung, vorausgesetzt Du hast einen regelmäßigen Zyklus. Im allgemeinen ist ein Schwangerschaftstest etwa 18 Tage nach dem fraglichen Verkehr aussagekräftig. Vorher ist ein Test verplempertes Geld.
  • Ein Schwangerschaftstest aus einer Blutprobe ist beim Frauenarzt etwa 9 Tage nach Empfängnis (Befruchtung) aussagekräftig. Dabei sollte bedacht werden, dass die Befruchtung auch noch 3-5 Tage nach dem ungeschützen Verkehr erfolgen kann, da der Samen solange in der Frau fruchtbar bleibt und den Eisprung abwarten kann.
  • Auch wenn es nichts mit dieser Frage zu tun hat: Hast Du Dir das mit dem Kinderwunsch gut überlegt? Du bist noch sehr jung und hast gerade erst angefangen, einen Partner und Sex zu haben.

Schwangerschaftssymptome können auch immer Zeichen für die bevorstehende Menstruation sein. Ich habe ein halbes Jahr gebraucht, bis ich schwanger geworden bin und habe in jedem Zyklus Anzeichen gehabt, die mich haben glauben lassen, schwanger zu sein. Druckgefühl im Bauch, Ziehen in der Gebärmutter, Schmerzende Brüste, Übelkeit, Kreislaufprobleme. Ich muss dazu sagen, dass mir, bevor wir mit dem "Üben" angefangen haben, niemals solche Prämenstruellen Symptome aufgefallen sind. Aber wenn man sich ein Kind wünscht, horcht man in sich hinein und deutet jedes Ziepen und Gluckern.

Als ich schwanger wurde, hatte ich um die Einnistungsszeit (etwa eine Woche nach Eisprung) ein starkes Stechen mittig in der Gebärmutter. Das ging dann zwei Tage so, dann war es ein paar Tage weg und drei Tage vor dem Tag, an dem meine Periode hätte einsetzen müssen, ging das Stechen wieder los. Dazu kam dann noch ein Ziehen in der Leistengegend. Ein paar Tage später, fing die Übelkeit an und auch das Erbrechen. Ich bin jetzt erst in der siebten Woche, ist somit alles nicht lange her und die Erinnerung daran noch frisch. Es ist mein zweites Kind, allerdings bin ich 31 und ich kann dir nur den Rat geben: genieß deine Jugend. Geh feiern, schlaf ganz oft ganz lange, mach was du willst, genieß deine Freiheit. Erlerne einen Beruf der dir Spaß macht. Du musst kein Vermögen nach Hause schaffen, aber es ist immer toll, nicht von irgendjemandem abhängig zu sein. Und dann kannst du auch, wenn du etwas älter bist, eine sorgenfreie Schwangerschaft genießen. Denn ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, man macht sich extreme Sorgen, wie man das alles schaffen soll, ob man dem Kind eine gute Mutter sein kann, wie das finanziell und beruflich weitergehen soll. Ich war bei meinem ersten Kind 19, hatte gerade mein Abi in der Tasche und meine Ausbildung angefangen. Ich hatte die Pille gewechselt und schwupps hat sich so ein Spermium dazwischengemogelt. Ich hab 1,5 Jahre Pause gemacht und dann die Ausbildung weitergemacht und erfolgreich beendet. Aber die Zeit war hart. Lernen, für das Kind da sein, dann noch ein Nebenjob. Ich bin auf dem Zahnfleisch gegangen. Jetzt, mit Job und abgesicherter, finanzieller Situation, kann ich mich entspannt zurücklehnen und meine Schwangerschaft genießen, das ist viel schöner.

Ich wünsch dir alles Gute LG

Zu allererst stellen sich Schwangerschaftssymptome nicht so schnell ein! Das ist wahrscheinlich das schlechte Gewissen, weil du ungeschützten Sex hattest und dir dein Unterbewusstsein sagt, dass das eine blöde Idee ist.

Wie kann man als Kind denn schon Kinder bekommen wollen? Und dein Freund spielt da auch noch mit? Wow, ihr habt die Weisheit ja beide mit Löffeln gefressen. Tut mir Leid, aber ich hoffe gerade sehr, dass ihr euch nicht fortpflanzt.

Zum eigentlichen Thema hat dir Kajjo schon ein super Antwort gegeben.

Aber du solltest dich auch erst mal fragen , woher dieser doch sehr sehr frühe
Kinderwunsch herrührt und ob das auch wirklich ernst ist, oder eher doch mit
etwas in Verbindung hängt was Du selbst gerne in deiner Familie gehabt hättest.

Ein Kind zu zeugen und zu bekommen ist relativ einfach, aber du musst bedenken,
dass du noch etliche Jahre dann für dieses Kind da sein musst und es nicht
nur schöne Seiten gibt!

Hast du denn eine Ausbildung?
Wie willst du dein und das Leben deines Kindes finanzieren?
Wie steht dein momentaner Freund zu der Sache?
Wie sieht dein Lebensplan aus?

Diese und noch viele weitere Gedanken solltest du dir erst mal machen,
bevor du dich dran machst ein Kind zu bekommen.

Für ein Kind braucht man sehr viel Verantwortungsbewusstsein.
Und ich denke nicht, dass du das schon hast.
Schließlich hast du gerade erst angefangen einen Freund und Sex zu
haben - und dann gleich eben mal ungeschützt!
Habt ihr euch vorher untersuchen lassen? Habt ihr def. keine Krankheiten?

Ich denke du solltest dir noch Zeit lassen und erst einmal lernen
Verantwortung zu übernehmen und vor allem solltest du erst mal erwachsen
werden und dir dein eigenes Leben finanzieren können!

Was möchtest Du wissen?