Sind diese 3 ETFs gut gestreut?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

die Antworten hier können dir nur eine kleine Hilfestellung geben. Es ist sinnvoller, sich jemand für die Beratung dann zu suchen, um ihn auch haftbar machen zu können. Grundsatzfrage, damit du auch zukünftig die Beiträge zahlen kannst, bei Verlust der Arbeitskraft ohne ersetzende BU-Versicherung/Rente nicht mehr möglich. Auf beste >Empfehlung der Verbraucherverbände.

Ansonsten würde ich auch EM Untergewichten.

Beste Grüße

Dickie59

Hi Maximilianfreak,

ersteinmal Kompliment, dass du dir Gedanken über Geldanlage machst, das ist sehr wichtig und wird oft vernächlissgt.

Zu deinen Plänen. Sie wie ich das sehe diversiefzierst du zwischen den drei Großen Regionen EM, Nordamerika und Europa - perfekt! Du hast noch keine Worte über die Gewichtung verlorgen. ich würde die EM auf jeden Fall Untergewichten und die anderen beiden höher gewichten. Tipp such dir nur Thesaurierende ETFs, denn dann hast du keine Probleme mit der Wiederanlage, denn die kostet dich wieder Geld und zweitens sparst auch Steuern, da es nicht zur Ausschüttung kommt (vorausgesetzt) du bist über 801 Euro Freibetrag.

VG

Kommentar von Maximilianfreak
05.10.2016, 12:09

Hey Caroline, für den EM und den S&P 500, gibt es da nicht ausschüttende Sparpläne bei der OnVistaBank? Also sind Thesaurierende besser? Diese 801€ geht es dabei darum, ob ind wie viel Geld ich von der Einkommensteuer herausbekomme? Das wären im Jahr 2015 ca. 250€ Können sie mir die WKN sagen, die ich anstatt der zwei Ausschüttenden ETFs auswählen sollte?

0
Kommentar von napoloni
06.10.2016, 07:33

@carolinebecker

Ich gehe davon aus, dass der Fragesteller nicht den Freibetrag ausschöpft und habe ihm bei einer vorangegangenen Frage nahegelegt, keineswegs nur thesaurierende ETFs in Boot zu holen, um diesen Freibetrag konsequent zu nutzen.

0

Kann man so stehen lassen.

Aber ich würde etwas weniger in EM investieren dafür in die anderen beiden etwas mehr.

Dass der iShares in USD gehandelt wird und du damit ein gewisses Wechselkursrisiko mitträgst ist dir bekannt?

Andere Fragen: Berufsunfähigkeitsversicherung vorhanden? Wie sind die Angebote deiner Firma zum Thema betriebliche Altersvorsorge?

Würde statt dem S&P-500 vielleicht lieber einen MSCI World wählen. Dieser Index ist auch ziemlich Amerika-dominiert aber wesentlich breiter gestreut (1600 Unternehmen). Gerade wenn du extrem langfristig investierst (was gut ist!) fährst du so vielleicht besser.

Was möchtest Du wissen?