Sind die Strafen in Deutschland ungerecht?

Das Ergebnis basiert auf 39 Abstimmungen

Ja die strafen sind ungerecht 56%
Nein das ist gut 26%
Kommt drauf an 10%
Andere antwort 8%
Naja es geht ist besser als manche andere länder 0%

20 Antworten

Andere antwort

du stellst deine "fakten" falsch dar:

"Sie hat keinen Menschen getötet oder verletzt und trotzdem ist ihre strafe härter als die von jugendlichen die jemanden brutal zu Tode geprügelt haben diese bekamen 1-2 jahre Bewährung " - das ist falsch. einer ging für 3,5 jahre in den knast und zwar der hauptschuldige. die anderen, die weniger strafe bekamen, haben auch weniger gemacht: körperverletzung versus vorsätzliche körperverletzung mit todesfolge.

wenn du die beiden strafen vergleichen möchtest, dann vergleiche 3,5 jahre mit 2 jahren.

und ihre nationalsozialistische arbeit, die sie immerhin schon an die 30 jahre lang macht, ist nach meiner meinung sehr wohl dafür mitverantwortlich, wenn menschen getötet, verletzt oder geprügelt werden.

einfach "nö, das gabs nicht" zu behaupten, ist eine beleidigung aller NS-opfer. man stelle sich vor, dass es noch menschen gibt, die eine KZ-tätowierung haben und die müssen sich von holocaust-leugner als lügner hinstellen lassen. ich finde es erforderlich zu zeigen, dass man mit dieser beleidigung nicht einverstanden ist, zum beispiel mit dieser strafe für frau haverbeck.

Wenn du chronisch immer wieder das gleiche tust, obwohl dir 100x gesagt wurde, du sollst das lassen, dann fällt die Strafe naturgemäß härter aus. Der Haverbeck wurde es oft genug gesagt, irgendwann wird das Sagen halt nachdrücklicher, wenn so gar keine Einsicht/Unrechtsbewusstsein vorhanden ist. Ich finde das verständlich und ja auch irgendwo völlig gerecht.

In wie fern die Strafe der Jugendlichen gerecht war - diskussionswürdig. Ihnen wird damit eine Chance auf Besserung gegeben (die die Haverbeck ungefähr 30x bekommen hat).

Deine polemische Sprache ist übrigens eher dazu angetan, dich weniger ernst zu nehmen.

Dem stimme ich komplett zu.

6
Andere antwort

Viele Gesetze sind gut. Und die Richter wenden den zur Verfügung stehenden Strafrahmen auch gut an. Manchmal gibt es "komisch" erscheinende Urteile - die man besser verstehen kann, wenn man sich näher mit dem Recht auseinandersetzt. Manchmal gibt es solche, bei denen man es dennoch nicht nachvollziehen kann - weil der Richter ungewöhnlich urteile, für einen solchen Fall.

Das ist aber nicht die Regel.

Wo der Staat nur ansetzen kann ist bei den Gesetzen. Und da gibt es wenige wo Nachbesserungsbedarf besteht. Eine Holocaust-Leugnerin die eh bald stirbt würde ich nicht ins Gefängis schicken - sondern diese opferlose Straftat bei der niemand zu Schaden kommt entkriminalisieren.

Die Morde in Halle aktuell haben uns gezeigt, dass der Täter sich im Internet radikalisierte - und viel zu Hause war online. Er war ja eben genau auf solchen Seiten die man durch das dt. Recht gar nicht erfasst. Wenn die Oma da mit ihren Kumpels einen trinkt und ihre Sprüche ablässt und da eh Leute dabei sind die vorher schon Rechtsrock hörten ... dann ändert das wohl kaum was - egal was die jetzt behauptet.

ist es gerechtfertigt eine alte frau die nicht an den holocaust glaubt einzusperren

Es geht nicht um Gerechtigkeit, sondern um Recht. Hört sich zwar ähnlich an, ist es aber nicht. Die alte Frau kann glauben, was sie will. Das ist ihre Privatangelegenheit. Eine Leugnung hingegen ist nicht mehr privat und wenn sie in einer hetzerischen Gazette wiederholt strafbare Falschbehauptungen aufstellt, dann ist die Verurteilung rechtsmäßig.

Nein das ist gut
Eine Holocaustleugnerin bekam über 2 jahre haft weil sie den holocaustgeleugnet hat.

Leider nur 2 Jahre. Wer 70 Jahre nach Kriegsende immer noch mit denselben Lügen hantiert wie die unbeirrbaren Nazis 1945, hat weder hier noch sonstwo ein Bleiberecht. Und ganz sicher keinen Anspruch auf Mitleid.

Und ganz sicher keinen Anspruch auf Mitleid.

Ich habe Mitleid mit der Person- denn die glaubt da ja offenbar wirklich dran, wer das tut ist geistig nicht auf der Höhe - und damit kann man schon Mitleid haben ...

0

Was möchtest Du wissen?