Sind die Russlanddeutschen Putins fünfte Kolonne?

13 Antworten

Eine ganze Bevölkerungsgruppe von der Verfassungsschutz beobachten lassen? Was kommt als nächstes? Sippenhaft?  K.Z?  Deportation,so wie es der Stalin schon mal mit dieser Volksgruppe gemacht hat? Und das alles nur weil es dumme,faschistoide und hasserfüllte Menschen gibt die alles glauben was sie auf der Strasse und im Fernsehen sehen und hören? Eine ganze Volksgruppe pauschal zu beschuldigen und als fünfte Kolonne zu bezeichnen ist übrigens strafbar....Im russischen Fernsehen wurde niemand aufgefordert, russische sender hatten davon zum ersten mal berichtet als es schon Demos gegeben hat. Außerdem kennst du dich ja bestens mit dem ukrainischen jargon aus(grüne Männchen auf der Krim) ..Du solltes dein Hass bändigen auch wenn du eine Ukrainerin sein solltest..Wie heißt es so schön? Immer hinterfragen gele? So lange es solche Menschen wie dich gibt sollte man sich nicht wundern das es zu solchen Demos kommt..


Zunächst einmal können Neonazis und rechtsextreme Bewegungen in der EU als "fünfte Kolonne Putins" bezeichnet werden, sie werden aus Moskau unterstützt und spenden dem russischen Regime selbst größten Beifall. Putin ist ihr ideologisches Vorbild. So erhält die französische Front National regelmäßig Wahlkampfhilfe aus Russland in Millionenhöhe. Neonazis veröffentlichen ihre Propaganda auf russischen Servern, um in der EU nicht belangt werden zu können (z. B. die Seite altermedia, s. aktuelle Berichterstattung letzte Woche).

Ob auch der NPD, der Afd und Pegida russische Unterstützung zuteil wird, ist Spekulation, aber dennoch wahrscheinlich. Gerade die genannten Bewegungen am rechten Rand des politischen Spektrums sind die politische Heimat von russischstämmigen Zuwanderern in der EU, ebenso von "Putin-Verstehern" und "Russlandfreunden" ohne Migrationshintergrund. 

Russlanddeutsche, Rechtsextreme in Deutschland und der EU sowie die russische Führung bilden somit zumindest eine indirekte "Koalition". 

Hallo Torria

Nimm es mir nicht übel, aber ich halte deine Idee für ziemlichen Humbug.
Einerseits Russlanddeutsche sind/waren deutsche die seit Generationen auf russischem Staatsgebiet leben/gelebt haben.
Viele davon sind unter dem Joch Stalins aus der UDSSR nach Deutschland geflohen und haben sich da hervorragend integriert.
Ich halte auch nicht sonderlich viel von deiner Meinung über Russland.
Natürlich sind die Russen auch keine heiligen, doch man sollte nicht alles glauben was in den Mainstream - Medien über sie erzählt wird.
Kleiner Tipp am Rande für dich. Informier dich über die deutschen/amerikanischen Medien (westliche Propaganda) und informier dich über Russia Today (RT-Deutsch, russische Propaganda)
Dann nimmst du von beidem die Infos die sich überschneiden und dann bist du der Wahrheit schon ziemlich nahe...
Lg

Was möchtest Du wissen?