Sind die roten scharfen Peperonis schädlich für die Magenschleimhaut?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Genau weiß ich es nicht, ich habe allerdings jahrelang scharfes gegessen. Zeitweise befand sich auf meinem Teller mehr Sambal Oelek als normale Nahrung :-) Damals machte mir das nichts aus und plötzlich war das vorbei. Es fing an mit Magenschmerzen und Sodbrennen. Ich kaufte dann Talcid um mir Linderung zu verschaffen. Aus einer Talcid in der Woche ging das dann mit der Zeit über auf eine 100er-Packung im Monat. Mir war ständig übel und ich bin dann zur Magenspiegelung. Dabei kam heraus, dass meiner ganzen Magen und auch die Speiseröhre entzündet war. Ich bekam dann Magentabletten verschrieben, ich glaube die heißen Omeprazol oder so ähnlich,die haben das dann in den Griff bekommen. Ich denke schon das hier ein Zusammenhang zwischen dem sehr scharfen essen und den Magenproblemen besteht, kann aber trotzdem nicht ganz die Finger davon lassen. Ich denke das scharfes essen nicht grundsätzlich schlecht ist, solange man es in Maßen isst. Den roten, scharfen Peperonis sagt man ja sogar eine antibakterielle Wirkung nach, davon hat mein entzündeter Magen aber auch nichts gehabt :-)

Kirsche09 20.04.2009, 04:12

oh das ist schlimm.ich hoffe dir gehts jetzt wieder besser. danke

0
lulululukas 20.04.2009, 04:32
@Kirsche09

das ist nicht schlimm. man kann genauso gut dreimal am tag ein glas milch trinken. ich habe jahrelang nexium (genauso wie omeprazol) genommen, bevor ich mich hab an der speiseröhre operieren lassen... und was kam raus? das einzige was dem magen wirklich hilft ist milch, joghurt und nahrung ohne viel zucker oder schärfe.

soll dein mann einfach weiter machen. wenn er eine akute gastritis bekommt, dann schonkost und milch, das geht schnell wieder weg. und bitte kein talcid, sondern direkt zum arzt und omeprazol holen, das wirkt viel besser und hat keine nebenwirkungen (100 talcid im monat ist fast schon kriminell!!!)

0
lulululukas 20.04.2009, 04:33
@lulululukas

ach du bist es kirsche. hätte ich das gewusst hätte ich nicht geantwortet. von was für einem mann sollst du denn auch spechen?

0

@marshall Das kann aber auch ein Helicobacter pylori gewesen sein (oder ist es noch), deine Beschreibung deutet zumindest darauf hin! Dies ist ein Bakterium, das in der Magenschleimhaut überleben kann und dort allerhand Unfug macht. In der Medizin wird dagegen eine Kombi aus Antibiotikas und Wismutpräparaten gegeben. Gut wirksam ist die sogenannte Quadruple-Therapie. Häufiger angewendet wird die Triple-Therapie die besser verträglich ist.

marshall 20.04.2009, 04:21

@SpiritStar: Im Rahmen einer Biopsie wurde ich auf den Helicobacter pylori getestet, der Test war negativ, danke aber für den Hinweis.

@Kirsche09: Ja mir gehts wieder besser, nehme aktuell noch das eben angegebene Medikament. Mal sehen was passiert wenn ich es absetze, näheres werde ich hoffentlich morgen beim Arzt erfahren, denn morgen ist er aus dem Urlaub zurück :-)

0

Hallo Kirsche09 ,

Normalerweise nicht, im Gegenteil viele Menschen essen diese Scharfen Sachen um die Verdauung anzuregen oder auch dabei zu unterstützen.

Wenn Sie jedoch einen angegriffenen magen haben (zB: Gastritis) ist es besser Scharfes zu vermeiden und auf normale Vollwert-Schonkost umzusteigen.

Einer der Grossen Geheimnisse: Es gibt keine wirkliche Magen-Darm Diät, man sollte essen was man verträgt aber es sollte auch einen Nährwert inkl. genügend Balaststoffe haben.

Dabei gilt es aber auf mehrere Dinge zu achten!!

Am besten ist es wenn Sie sich erstmal den Gratis Ratgeber vom Erfolgsautor und Ernährungsberater Karl Schneider downloaden.

Es hat bereits sehr vielen Menschen einschl. mir äusserst gut geholfen. Darin gibt es wirklich einfach

umzusetzende Tipps und Tricks die mit Natürlichen Mitteln, wahre Wunder bewirken.

Lassen Sie sich einfach überraschen. Hier der Links zum Gratis Buch:

http://www.gastritis-weg.com/ar-gratis-ebook/gratis-ebook.html

SpiritStar 21.04.2009, 00:45

...was für Mittel denn? Kannst Du ein Beispiel nennen, was er an gut wirksamen Mitteln empfiehlt?

Auf der Seite muss man sofort Name + E-Mail Adresse eintragen muss um das Buch downloaden zu können und damit erhält man dann einen kostenlosen Studienservice sprich regelmäßig Newsletter. Das finde ich nicht gut und vor allem nicht notwendig.

0
adriana888 21.04.2009, 21:41
@SpiritStar

Ich habe den Downloadlink herausgesucht, somit kannst Du das Buch lesen ohne deine daten angeben zu müssen. Obwohl ich denke das hilfreiche Gesundheitsinfos schon notwendig sind vor allem wenn ich schmerzhaft darunter zu leiden habe. Aber jeder wie er meint. Ich hoffe das Buch gefällt und hilft Dir auch so gut wie mir.

Hier der Link: http://www.gastritis-weg.com/download/gratis-ebook/Die-Magen-Darm-Seelen-Bibel.pdf

PS: Ich habe leider nicht die Zeit auf Details einzugehen, sorry!

Alles Liebe und Gesundheit wünscht Adriana

0

Wenn er eine gesunde Magenschleimhaut hat dann dürfte es nichts ausmachen. Hat er da öfters Probleme (Sodbrennen etc.) dann sollte er eher vorsichtig damit sein. An sich sind die Inhaltsstoffe aber ganz gut für den Körper. Aber natürlich kann man alles übertreiben. Der Stoff der die Pepperoni scharfmacht heißt Capsaicin wirkt beispielsweise gegen Krankheitserreger, der Stoffwechsel wird angeregt und die Verdauung gestärkt. Aber eben nur, wenn keine Entzündungen vorliegen. Menschen mit chron. Entzündungen im Magen/Darm etc. sollten mit Pepperonis eher sparsam umgehen.

Rote Peperonis - scharf?! Also ich esse nur grüne, als Appetitanreger und zum Essen dazu. Aber das sind Kindersachen, ich esse seit über 15 Jahren scharfes Zeug in jeglicher Form und mir geht es gut. Mein Arzt und ich sind sehr zufrieden mit meinem Magen - und richtig krank war ich seit 20 Jahren nicht mehr.

Nein, wenn er sie verträgt. Sonst wären viele Leute in Südamerika oder Asien krank....

Was möchtest Du wissen?