Sind die reichen und "sorgenlose menschen" gläubiger als "arme" oder normale menschen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wer reich ist, dem muss es nicht automatisch besser gehen. Ich meine, viele ärmere oder normale Memnschen sind viel glücklicher als reiche. Meinst du nicht, dass es schön ist, wenn Gott uns jeden Tag einen neuen schenkt und dass man selber daran arbeiten sollte, was man aus diesem Tag macht und ob man glücklich ist oder nicht.

ich persöhnlich glaube nicht dass dies viel mit dem hab und gut zutun hat..

schliesslich kann man nicht von glauben reden nur weil man betet... finde ich zumindest!

der glaube hängt meiner meinung nach sowiso nicht vom besitz ab, da der glaube von herzen kommen sollte und nicht vom besitz!

lg ;)

Geld macht nicht glücklich, das ist doch schon eine alte Weisheit. Sie haben weniger Sorgen, das ist wohl richtig, aber das ist es dann auch schon.

NeVeV 12.01.2011, 12:49

Mit dieser Antwort habe ich gerechnet! Genau, ist ein alter Socken.... ! :/

Armut macht auch nicht glücklich! ;)

0
NeVeV 12.01.2011, 12:54
@angy2001

Ich formuliere es mal bißchen anders. Ich denke schon, dass mindestens 75% der reichen gläubig sind.

0
Stark 08.03.2011, 20:30
@NeVeV

Reichtum kann auch Sorgen bringen die Arme nicht haben!

0

Die Reichen können sich Klonen lassen. Der Glaube hat mit Reich und Arm nichts zutun.

Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Reicher ins Paradies.

Vielleicht gerade umgekehrt (Matth.5,3)?

Nun wer alles hat, muss nicht beten^^

NeVeV 12.01.2011, 12:51

Weil sie oder es schon hat ?

0

Was möchtest Du wissen?