Sind die reichen Paare Am glücklichsten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Immer auf keinen Fall. Meine ältere Schwester hat richtig reich geheiratet, die Familie kann sich so ziemlich alles leisten. Der Garten an einem Haus ist so groß wie ein Stadtpark.Es gibt vom Weinkeller bis zur privaten Bibliothek alles. 

Aber einen zufriedenen oder gar glücklichen Eindruck machen beide nicht. Ich möchte nicht so leben und habe nur max 2x persönlichen Kontakt pro Jahr. Ansonsten gibt es Fotos über Whatsapp, wo sie gerade in der Welt sind und was sie da gekauft haben.

Was sind sie? Beschäftigt mit hipp sein, chic sein, immer auf der Suche nach einem neuen Kick, Partys geben.

Hallo :)

Nein, das kann man nicht verallgemeinern. Auch in den besten Häusern kann der Haussegen wacklig werden ----> außerdem ist Geld kein Parameter für Zufriedenheit, Glück oder Freude & was man z.B. auf bunten Facebookfotos der Beziehungen sieht ist oft nur Theater, mit dem man Likes haben möchte und allen zeigen will wie cool die eigene Beziehung läuft^^ sorry ;)

Ich persönlich habe gerade Menschen, deren Mittel sehr begrenzt sind als am zufriedensten in Erinnerung.. mein Cousin, der Frührentner ist und gesundheitlich starke Probleme hat, verblüfft mich z.B. mit seiner tiefen inneren Zufriedenheit immer wieder.

Glücklich sein hat doch nichts mit Geld zu tun. Mit Sicherheit gibt es auchh nicht reiche, die glücklicher sind als reiche.
Viele Reiche wissen es gar nicht zu schätzen, wobei sich "ärmere" mehrfach überlegen, was sie sich leisten können, und dies erhöht den Wert. Ein Reicher kann es sich sofort holen. Der arme muss dafür sparen. Ich denke, das macht auch glücklich, wenn man für etwas kämpft, und es dann - dank eigener Mühe - besitzt.

Nun, die leben auf großem Fuß.

Das kann aber ziemlich einschränked sein: Freundschaften sind manchmal oberflächlicher, Leute kennenlernen schwieriger, man muss weniger kämpfen und ist dann weniger beweglich, kleine Unvorhersehbarkeiten / Verluste sind eine Katastrophe, sozialer Neid und böse Zungen / Schadefreude grassieren. Man muss mithalten: Besitz, Beruf, Partner, Sozialleben. Ich denke auch, dass das Ende einer Beziehung dann auch das Lebensprogramm in Frage stellt.

Aber es kommt immer darauf an, wie das Paar mit seinem Vermögendsein umgeht: Sie können auch sehr glücklich sein!!

Hast gerade geerbt?

 

Wenn einer richtig reich ist, kann ich mir vorstellen, dass der immer den Verdacht haben wird, dass seine Partnerin nur wegen des Geldes mit ihm zusammen ist und nicht um seiner Selbst. Schon ein blödes Gefühl.

Hallo.

Nein das glaube ich nicht. Gesundheit und ein einigermaßen Einkommen hilft meist am Besten.

Glücksgefühl ist Gott sei Dank nicht vom finanziellen Status abhängig.

Es heißt außerdem "Jeder ist seines Glückes Schmied".

Es hängt im Wesentlichen von Dir selbst ab, was für Dich Glück bedeutet und wo Du es findest.

Manche fühlen sich in freier Natur am glücklichsten, Andere genießen wiederum ihr Zuhause oder schwelgen im Glück bei einer Theater- oder Konzertaufführung.

Mach Dich daher nicht so abhängig von Äußerlichkeiten, genieße das Glück auch im Kleinformat.

Auch wenn es abgedroschen klingt: Nur die Liebe zählt.

Wie umfangreich das Bankkonto ist, spielt keine Rolle.

Niemand ist dauerhaft glücklich. Glück kann man auch nur empfinden, wenn man das Gegenteil hin und wieder erlebt.

Reichtum ist keine Garantie für Glück oder Traurigkeit.

Wenn man in jemanden verliebt ist, ist das Geld egal.

Das gibt so viele Reiche, die unglücklich sind.

Da nützt auch ein Porsche nichts.

Mario



Reiche Menschen sind nur vom Verhalten her anders als Normalverdiener

Die einen ja die anderen nein. Kann man so pauschal nicht sagen.

Was möchtest Du wissen?