Sind die Präsidentschaftswahlen in den USA demokratisch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Wahlen sind zwar nicht "undemokratisch", denn es besteht ja gewissermaßen immer ein Pluralismus zwischen Demokraten und Republikanern, die prinzipiell gleiche Chancen haben. Mit den richtigen Kandidaten und den richtigen Positionen können beide Parteien auch auf dem "Stammgebiet" der jeweils anderen stark abräumen. Gute Beispiele hierfür sind die Wahlen in den Jahren 2000 (Republikaner gewinnen Ohio) und 2008 (Demokraten gewinnen North Carolina).

Allerdings sehe ich das Wahlmännerkollegium (Electoral College) durchaus kritisch, denn bei einer direkten Wahl durch das Volk würde so manches Wahlergebnis anders aussehen. George W. Bush wäre unter diesen Voraussetzungen z.B. im Jahr 2000 nicht Präsident geworden, denn sein Gegner, Al Gore, erhielt insgesamt mehr Stimmen. Da Bush aber in den kritischen Swing States hauchdünn gewann (vor allem in Florida), bekam er mehr Wahlmänner und somit auch den Schlüssel ins Weiße Haus.

Als Reform sollte man entweder das Wahlmännerkollegium abschaffen, oder auf ein proportionales System umstellen, bei dem die Wahlmänner prozentual aufgeteilt werden. Dann würde es nicht mehr reichen, in Florida oder Virginia mit 50,01% vorne zu liegen, um alle Wahlmänner dieser Staaten einzuheimsen.

Da sich die USA aber mit demokratischen Reformen mindestens so schwer tun wie wir Deutschen, dürfen wir auf eine Wahlrechtsreform wohl noch lange warten. Frauen dürfen in Amerika schließlich auch erst seit weniger als hundert Jahren wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die US-Wahlen sind demokratisch, wenngleich sie natürlich meilenweit entfernt sind von den Russischen Standards. 😎

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die US-Wahlen sind eine besondere Art von Demokratie. Nicht jeder darf wählen, das ist bereits Wahlmanipulation. 

Und die Wähler dürfen nur Wahlmänner/-frauen wählen. Eine demokratische Wahl stelle ich mir anders vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr kompliziertes Wahlsystem, bei dem es gut möglich ist, dass man, obwohl man mehr Stimmen bekommt (auf die Einwohner gesamt bezogen), nicht gewinnt...Obama hatte glaub ich ca. 60% bei ihrem Wahlsystem und hätte sonst auf jeden Fall weniger gehabt....Also um auf deine Frage zurückzukommen: NEIN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?