Sind die Noten jetzt egal wenn man eine Ausbildung hat?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn Du vom Schulabschlusszeugnis schreibst, welches Du vor deiner Ausbildung bekommst. Dann ist es so gesehen eigentlich egal, was Du für ein Abschlusszeugnis haben wirst, weil wenn der Ausbildungsvertrag unterschrieben ist, kann eigentlich nichts mehr passieren und selten fragen die Chefs nach dem Schulabschlusszeugnis. Allerdings wenn Du dich später mal nach deiner Ausbildung an einer neuer Arbeitsstelle bewirbst,kann es schon sein das evt. nochmal einer nachfragt. Während der Ausbildung würde ich schon schauen ein ordentliches Zeugnis zu haben, denn das sollte man schon bei weiteren Bewerbung beilegen. und glaub mir es wird dir auch in deinem Ausbildungsbetrieb leichter fallen und Du hast weniger Stress mit Deinen Chefs, weil die werden rumstänkern.

Du bewirbst dich natürlich mit dem Ausbildungszeugnis. Also im Klartext: Die Noten in der Ausbildung sind nicht egal. Jede schlechte Note schmälert deine Chance auf einen guten Job danach.

Nein, ich meinte jetzt in der schule , in der Aubildung finde ich brauch man gute noten .

0
@Misterquestion

Ach so...Also ein gutes Abschlusszeugnis kann nie schaden, das kommt dann auch eigentlich immer mit in die Bewerbung rein.

0

es gibt betriebe die wollen das abschlusszeugnis nochmal haben und dann ist das blöd, wenn da ein paar fünfen sind...

Ja genau, man kann immer noch gekündigt werden.

0

Was möchtest Du wissen?