Sind die Nichtwähler, also Leute die nicht zur Wahl gehen und nicht wählen, gegen eine Demokratie?

11 Antworten

Nein Nicht automatisch.

Sie sind auch nicht automatisch enttäuscht von der Politik, der Regierung oder den etablierten Parteien, wie viele populistische Protestparteien weißmachen wollen.

Denn was die leute am ehesten zur Wahlurne treibt, ist nicht Gleichgültigkeit und Zufriedenheit, sondern verärgerung, Wut, der Drang nach Veränderung.

Eine relativ niedrige Wahlbeteiligung ist insofern entgegen der landläufigen Menung/Ideologie eher ein Ausdruck von relativer Zufriedenheit mit den gegebenen Verhältnissen. :-)

Nein, nicht zwangsläufig. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ob man von seinem Stimmrecht gebrauch macht, sagt nichts über die Haltung unserem politischen System gegenüber nichts aus.

Gegen eine Demokratie wahrscheinlich nicht. Allerdings haben manche Menschen kein Interesse an Politik und gehen deshalb nicht wählen.

Gefährden Nichtwähler die Demokratie?

Gefährden Nichtwähler die Demokratie? Das ist meine Frage, im Internet finde ich keine Gründe warum Nichtwähler die Demokratie gefährden sollten. Findet jemand links oder hat gründe?

...zur Frage

Warum geht man nicht wählen und meckert nach der Wahl über das Ergebnis?

...zur Frage

Ist repräsentative Demokratie das selbe wie palamentatische Demokratie?

oder indirekte bzw Mittelbare..? Eigentlich schon oder?

...zur Frage

Wieso wird unsere Staatsform Demokratie genannt?

Hallo Community. Wieso wird in Deutschland noch von einer Demokratie gesprochen wenn wir nur eine Partei wählen dürfen Demokratie bedeutet doch das dass voll die völlige Kontrolle was gesetzte und Beschlüsse angeht usw hat? Oder irre ich mich?

...zur Frage

Warum ist man (freiwillig) Nichtwähler?

Was soll soetwas? Für wirklich JEDEN gibt es eine politische Partei (siehe auch Kleinparteien), die ihn vertreten. Wem die Regierung zu asozial ist, kann ja die Linke wählen usw.
Nichtwählen hat für mich immer etwas von „Ach ich kleines Schneeflöckchen, keine Partei vertritt mich, meine Ansichten sind so einzigartig und ich werde durch niemanden vertreten“ bla bla oder nach dem Motto „Das pöse System, Wählen bringt eh nix!“
Beides ist doch strunz dumm.
Warum ist man also Nichtwähler?

...zur Frage

Gefährden Nichtwähler wirklich die Demokratie?

Ich muss für den Politik Unterricht ein Projekt machen und finde aber nichts genaues dazu in wie fern die Nichtwähler die Demokratie gefährden Natürlich werden es immer mehr Nichtwähler aber was ist denn so schlimm daran und könnte dadurch wirklich unsere Demokratie Schaden annehmen Danke im Voraus Liebe Grüße Kat xoxo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?