Sind die Marine Bordjacken aus dickem Baumwollstoff winddicht; zumindest teilweise?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Jacke sollte ihren Dienst tun. Sie ist nicht "perfekt", aber für eine Woche völlig ausreichend, wenn du nicht gerade vorhast, im Sturm oder in der Arktis zu segeln...

Grundsätzlich reicht dein Kleiderschrank für eine Woche immer aus:

  • Ziehe dich 4-lagig an: Unterwäsche, Shirt, Pullover, Jacke (Ausziehen geht immer)
  • Trage eine Mütze, und zwar die ganze Zeit (Über den Kopf kühlst du auch aus. Selbst ein Baseball-Cap hilft schon; eine Strick-Mütze, Ski-Mütze, Pudelmütze ist super)
  • Trage Handschuhe, wenn's kalt wird. (Fahrrad-Handschuhe sind gut zum Arbeiten, Winterhandschuhe sind gut, wenn es richtig kalt wird.)
  • Nimm ausreichend Wechselsachen - vor allem Unterwäsche (auch warme Socken!) und Pullover - mit: Nasse oder feuchte Klamotten wärmen nicht mehr 

Einfache Faustregel

  • Wetterbericht für die betreffende Region anschauen, Temperatur merken, (auf See 10 - 15 Grad und Binnen 5 - 10 Grad abziehen): Diese Klamotten brauchst du.
  • Je verregneter es wird, desto mehr Wechselsachen brauchst du. (Normalerweise reichen 3 Pullover für eine Woche. Wenn es regnet, rechne mit 2 Pullovern pro Tag und 2 Tagen zum Trocknen des Pullovers, also nimm 4 - 5 Pullover für die Woche mit.)  

Viel Spaß auf deinem Segel-Törn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von segler1968
23.07.2016, 05:54

Ich hatte noch nie mehr als einen Pullover zum Segeln mit. Zum einen wird er nicht klitschnass (wozu habe ich Ölzeug?), zum anderen hält auch ein leicht feuchter Pullover noch warm. 5 Pullover für eine Woche??? Das sind doch keine Unterhosen! Wochtig: Pullover aus Wolle oder gutem Fleece. Baumwolle ist in der Tat mau.

0

Die ist nicht winddicht, bietet aber einen gewissen Schutz. Wenns kalt bläst, ist sie aber nicht ausreichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?