Sind die Leute in Antigua und Barbuda reich oder arm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kann man so pauschal nicht beantworten. Arm & reich sind Begriffe die zumeist mit monetären Definitionen umschrieben werden. Aber in der zahlreichen karibischen Ländern sind die Leute zwar finanziell etwas schlechter gestellt als "wir" aber trotzdem sind sie reicher , reicher an glücklichem Leben! Antigua & Barbuda gehören für mich eindeutig zu den wohlhabenderen Ländern in der Karibik. Wenn man die Inseln bereist hat man nie das Gefühl, dass einem aufgrund von Armut irgendeine Form von Kriminalität droht. Natürlich sind die Behausung oftmals von schlechter Qualität - aber das lässt nicht auf den Wohlstand der Bevölkerung schließen. Die Bewohner genießen ihr Leben - sie "limen" - und wenn man mit ihnen ins Gespräch kommt sind alle zumeist zufrieden und happy. Es ist den Einwohnern wichtiger "gechillt" abends am Strand ein Barbecue zu veranstalten und Bier zu trinken als ein nobles Auto zu haben. Und wenn man im Supermarkt in die Einkaufskörbe der Einheimischen schaut entdeckt man , dass diese prall gefüllt sind und an nichts gespart wird! Hier wird das "Leben" als wichtiger angesehen als ein teures und tolles Haus & Auto!

Durchschnittlich verdienen die Einheimischen 1500 Dollar im Monat.... in der Realität ist der Betrag deutlich höher, da viel Frauen nicht arbeiten gehen und vom Verdienst ihres Mannes mitleben! Folglich muss man diesen Durchschnittswert etwas analysieren!

Ich würde sagen, dass die Antiguer & Barbudis relatic wohlhabend sind und ein glückliches und zumeist sorgenfreies Leben führen können ! Die medizinische Versorgung ist gut und auch das Bildungswesen. Durch die Nähe zu den US Virgin Islands und Puerto Rico sind auch (gute) Universitäten und Krankenhäuser schnell erreichbar!

Ich hoffe ich konnte helfen! Bei weiteren Fragen - einfach melden!??!

Ebenso wie in Bayern und Ostfriesland . Die einen sind zu reich die anderen haben weniger .

5 Sekunden mit Google:

ProKopf-Einkommen von etwa 1000 Dollar pro Monat....das ist nicht viel...also arm.

Quelle: Wikipedia

luxuryretreat 31.08.2014, 15:24

Man sollte immer bedenken, dass Wikipedia die Meinung von Einzelnen wiedergibt und keine zuverlässige Quelle ist.....

Und auch wenn man von Ihrer (viel zu gering) Verdienstquantität ausgeht ist man doch nicht arm!!!

In der Realität sind die Löhne in dem Doppelstaat deutlich höher. Und vor allem viele nicht allzu hoch qualifizierten Mitarbeiter in der Tourismusbranche verdienen relativ gut. Dies ist bedingt durch die hohe Anzahl an US amerikanischen Touristen und deren Bereitschaft hohe Trinkgelder zu vergeben.

0

Was möchtest Du wissen?