Sind die Kosten für die Müllentsorgung in Betriebskosten enthalten?

10 Antworten

Müll gehört zu den umlegbaren Betriebskosten. Da ihr Vorauszahlungen zahlt, zahlt ihr praktisch in Raten für die Müllentsorgung mit. Es ist daher unverständlich, wieso der Vermieter will, dass ihr die selbst und auf einmal bezahlt. Andererseits, wenn ihr sie bezahlt, entsteht Euch dadurch kein Schaden, denn der Posten taucht dann nicht in der späteren Jahresabrechnung auf. Diese fällt also dann um diesen Betrag günstiger aus.

Dennoch: Wenn das die Rechnung für 2017 ist und ihr jetzt noch gar nicht wisst, ob ihr das ganze Jahr über in der Wohnung bleiben werdet, hättet ihr spätestens beim vorzeitigen Auszug das Problem, dass ihr für einen Zeitraum vorausbezahlt habt, in dem ihr gar nicht mehr in der Wohnung lebt. Dann das Geld wieder bekommen!

Lieber also den Vermieter bitten, so, wie es vertraglich vereinbart ist, die Rechnung zur Jahresabrechnung zu nehmen.

In einem weiteren Kommentar postest du, das dein Mietvertrag nichts über die Betriebskosten enthält. Das wäre nur ungewöhnlich, wenn du eine Gesamtmiete, in der Betriebskostenanteile integriert sind, bezahlst. Diese Bk müssten dann durch monatliche Vorauszahlungen geleistet werden.

Es könnte aber auch von dir eine Pauschalmiete verlangt werden. Dann sind darin alle BK ohne Abrechnung bereits enthalten und müssen nicht einzeln im MV aufgeführt sein.

Im Vertrag sind die Kosten unterteilt in Kaltmiete, Vorauszahlung für Heizkosten und Vorauszahlung für Betriebskosten. Was allerding in den Betriebskosten enthalten ist, ist nicht aufgeführt. Leider haben wir uns da vorher auch nicht viel Gedanken gemacht, da es unser erster Mietvertrag war, den wir unterschrieben haben.

0
@Zhenya

Eine Unterlassung des Vermieters, die von dir nicht moniert wurde.

Nach Rechtsprechung des BGH genügt die Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter, dass Betriebskosten durch den Mieter übernommen werden - Automatisch gelten damit auch die Gebühren der Abfallentsorgung als Teil der Betriebskosten nach BtrKV § 2 und sind zunächst durch den Vermieter zu bezahlen. In der Abrechnung der Betriebskosten werden die Müllkosten dann ihren Niederschlag finden.

Solltest du aufgrund einer gemeinsamen Erklärung Vermieter/Mieter einen direkten Vertrag mit dem Abfallentsorger haben, dann müsste auf der Rechnung dein Name mit Adresse stehen. Das wird vermutlich so nicht sein. Fazit: Rechnung zurück an den Vermieter mit Vermerk - Nicht zuständig!

0

Kommt drauf an, was in Deinem Mietvertrag dazu steht.

Steht dort in etwa "Nebenkosten gem. Betriebskostenverordnung", so sind die Müllentsorgungs-Kosten in den Nebenkosten beinhaltet. Siehe auch http://www.gesetze-im-internet.de/betrkv/__2.html

Das sollte aber auch in Deiner Nebenkosten-Abrechnung beinhaltet bzw. aufgeführt sein.

Im Zweifelsfall  überprüft jeder Mieterverein für seine Mitglieder auch die Nebenkostenabrechnung und hilft bei solchen Sachverhalten. Alleine deshalb schon lohnt sich eine Mitgliedschaft.

Was möchtest Du wissen?