Sind die hohen Arbeitslosenzahlen womöglich gewollt bzw. bewusst herbeigeführt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da unserer Politikern den Arbeitgebern das kündiegn so leicht nachträglich gemacht haben sind sie teilweise gewollt den Entläst eine Firma ein paar 1000 Arbeiten gehen deren Aktien nach oben..

2 Es wird oft schon jemand gefordert der für ein Apfel und Ei arbeiten soll aber schon die erfahrungen eines zb ;Meisters haben soll.

3 Ältere Menschen wollen die Firma loswerden oder erst gar nicht einstellen.

4  die Öffentlichen zahlen sind extra geschönt nach unten den jeder der in einer Umschulung eine Maßnahme vom Amt ist wird nicht mitgezählt.

5 Wen die firmen nicht selber für hre Fachkräte sorgen die sie auch anständieg bezahlen müssen dan haben sie selber den fachkräftemangel verschuldet.

Ich würde eher mal vermuten, dass sie durch "geeignete Markt- / und Integrationsmassnahmen " für die Statistiken einfach nur geschönt wurden und somit in der Realität sogar noch höher liegen dürften.

Das ist nicht direkt gewollt, aber alte Arbeitsstrukturen ( insbesondere Schwerindustrie , Bergbau und technische Montage ) wurden in Deutschland halt leider kontinuierlich abgezogen / reduziert. Diese insgesamte Masse an Vollzeit-Arbeitsstellen wurde bislang noch nicht durch andere Wirtschaftszweige annähernd ersetzt. Menschen in Teilzeit, Massnahmen oder anderen Sozialleistungen der Grundsicherung tauchen in den Arbeitslosenstatistiken noch nicht einmal offiziell auf.

Wo bitte sind die Zahlen denn hoch? In Deutschland auf jeden Fall nicht.

In meiner Kante haben wir sogar Vollbeschäftigung. Volkswirtschaftlich gesehen. Einen Bodensatz gibt es immer.

Ja. Sie sind bewusst geschönt, wenn du das meinst. Aber sind trotzdem noch sehr niedrig im Vergleich

Es gibt zwar noch immer viele Arbeitslose in Deutschland aber trotzdem sind die Arbeitslosenzahlen so niedrig wie seit etwa 25 Jahren nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?