Sind die Haare nach dem Lösen afrikanischer Zöpfe überhaupt noch brauchbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

HI, Ich bin Afro-Deutsche und habe mir schon oft Zöpfe flechten lassen und hatte danach eigentlich nie Probleme mit meinen Haaren. Selbstverständlich fallen Haare aus, aber das ist völlig normal. Man muss die Haare danach nur gründlich waschen, damit die ganzen Cremes rauskommen. Ich lasse mir nächste Woch wieder welche flechten und habe keine Bedenken. Du brauchst dir also keine Sorgen machen.

Afro Amerikaner verwenden viel Chemie für ihre "Haarpflege".Das stresst die Haare immens.Um eine Auszeit zunehmen, trotzdem einen Look zu haben, benutzen sie Zöpfe. Nach 3 bis 4 Monaten sind sie soweit von der Kopfhaut entfernt,dass sie gelöst werden. Dabei sind dann viele lose Haare. Normalerweise verliert man jeden Tag Haare,durch die Zöpfe werden sie festgehalten. Beim lösen der Zöpfe ist eben das Ergebnis von bis zu 4 Monaten loser Haare. Das krause Erscheinungsbild ist nach dem waschen weg.

Ich habe mir vor vielen Jahren auch mal welche machen lassen, allerdings nur 3Stück an der linken Kopfseite. Nach ca. 6-8 Wochen hatte ich das Gefühl, sie würden immer lockerer werden und habe sie schließlich aufgemacht.

Anfangs habe ich einen großen Schrecken bekommen, dass so viele Haare ausgefallen sind, aber das Haar war nicht viel dünner, als auf der anderen Seite.

Einige Haare sind auch abgebrochen und ich habe für mich beschlossen, dass ich das nicht noch einmal brauche,obwohl es ganz gut aussah.

Was möchtest Du wissen?