Sind ,,Die Grünen" türkenfeindlich?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Du hast ein eigenes Urteilsvermögen, und hast es nicht nötig, dich auf deinen Cousin zu verlassen. Natürlich sind die Grünen nicht türkenfeindlich, im Gegenteil, ihnen wird ja oft geradezu das Gegenteil vorgeworfen.

Vermutlich ist er (dein Cousin) sauer, weil die Grünen sich oft gegen Erdogan geäußert haben (wofür es ja gute Grunde gibt, und diese Gründe scheinst du ja auch zu teilen).

Du hast deine private Ansicht, steh dazu, und es gibt geheime Wahlen hier in Deutschland, niemand ist dazu verpflichtet, darüber zu sprechen, wen er wählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sedateOcean 25.08.2017, 08:36

Vernünftigste, rationalste Antwort hier. :-)

0

"aber nach kurzer Recherche erfuhr ich, dass er gegen Erdoğan (und somit gegen die ganze Türkei? )ist"

So so. D.h. also, dass auch diejenigen, die gegen Merkel sind, auch gegen Deutschland sind?

Dein Cousin ist wahrscheinlich AKP-Anhänger. Man kann sagen, die Grünen halten nicht viel von Erdoğan wegen seinem Demokratieverständnis aber seit wann sind die Grünen gegen die Türkei? Die Union (CDU/CSU) ist und war schon immer gegen einen EU-Beitritt und wollen das verhindern. Die Grünen hingegen sind nicht so. Als von 1998-2005 mit Kanzler Gerhard Schröder (SPD) eine grün-rote Koalition herrschte, wurde der Prozess hin zu den Beitrittsverhandlungen von der damaligen Bundesregierung nicht blockiert. Jetzt haben sich zwar die Verhältnisse stark geändert aber wie gesagt die Grünen sind gegen Erdoğan und nicht gegen die Türkei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
suesstweet 25.09.2016, 08:34

Lustig. "Die Grünen sind gegen Erdoğan und nicht gegen die Türkei!" Wer gegen Erdogan ist, ist auch gegen die Türkei. 

0
furkansel 25.09.2016, 21:09

Ich nehme an, da spricht eine Regierungsanhängerin. Demnach müssten dann ja aber auch z.B. alle Republikaner gegen die USA sein, da sie ja auch gegen Obama sind. Mit wie viel Prozent wurde er gewählt? Das war so weit ich mich erinnern kann irgendetwas mit 52 oder 56%. Die restlichen 44-48% sind gemäß deiner Definition dann ja auch gegen die Türkei. Sie haben Erdoğan nicht gewählt, unterstützen ihn nicht und wollten ihn als Präsidenten nicht. Korrigiere mich bitte, wenn ich deine Aussage falsch gedeutet habe.

1
suesstweet 25.09.2016, 21:43
@furkansel

İn der Türkei ist das auch anders. Es gibt einmal Akp und landsverrâterische Parteien... 

0
furkansel 25.09.2016, 23:24

Ja, Landesverräter gibt es aber in jedem Land. Trotzdem heißt das nicht, dass alle außer die Erdoğan-Wähler Landesverräter sind.

0
suesstweet 26.09.2016, 11:08
@suesstweet

Ja klar sind nicht alle Parteien Landsverrâter aber im Großen und Ganzen schon. 

0
furkansel 26.09.2016, 23:00

In der Türkei? Ich favorisiere dort keine der im Parlament sitzenden Parteien. MHP ist mir viel zu nationalistisch, CHP zu kemalistisch und die AKP...über die will ich nicht reden. Wenn ich mir das so anschaue, die Schlägereien, die es im türkischen Parlament zwischen Abgeordneten schon gab usw. In diesem Land möchte ich nicht leben und da kann man auch nicht leben, höchstens mal Urlaub machen, wenn es nicht zu Terroranschlägen kommt. Schon gewusst? Ich war mal vor paar Jahren AKP-Anhänger.

0
furkansel 26.09.2016, 23:03

Man kann da niemanden glauben, jeder erzählt etwas anderes und sagt die Wahrheit sei nicht diese sondern jene. Aber wann gab es dort denn schon seriöse Politik? Nie eigentlich. Gut, Politiker sind nicht wirklich seriös aber es gibt welche, die seriöser und andere, die weniger seriös sind. Und türkische Politiker gehören zu den weniger seriösen.

0
suesstweet 27.09.2016, 13:03
@furkansel

15 Temmuzu hatirlatmak ist er im...sen onlarla katilmazmiydin yoksa sen münafik fetoculardanmisin yoksa? Onlar gibi konusuyorsun! BIZ osmanli torunu degilmiyiz? Türkiyeyi anlayamamissin. Sana biraz tarih okumani tavsiye ederim.

0
furkansel 27.09.2016, 21:36

Okulda tarih okudum. Ama morgenländische Geschichte yoktu. Ja ja schlimme Zeiten...Allah hepimizi islah etsin. So und nu is die Diskussion beendet, das artet zu sehr aus. Iyi geceler Allah rahatlik versin.

1

Wenn man nicht mit allem einverstanden ist, was Erdogan so tut und von sich gibt, ist man noch lange nicht gegen die Türkei oder gegen die Türken.
Ich schätze übrigens Cem Özdemir sehr und finde es gut, dass er dem Despoten Erdogan nicht nach dem Mund redet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Grünen sind natürlich nicht Türken feindlich. Eher im Gegenteil. Auch wenn Cem Özdemir mehr Schwabe als Türke ist.

Die Grünen haben im Bundestag eine Resolution unterstützt, die das Massaker der Türken, an den Armeniern, in den Jahren 1915 und 1916 als Völkermord bezeichnet. Das ist Herrn Erdogan, aber auch vielen Türken "sauer" aufgestoßen.

Daraufhin hat sich Herr Erdogan sehr unverschämt über die Türkisch stämmigen Bundestagsabgeordneten geäußert, und hat sogar einen Bluttest verlangt, um herauszufinden, ob sie überhaupt türkisches Blut haben.

Deswegen hat Erdogan, und auch einige Türken, ein Problem mit den Grünen.

Nichtsdestotrotz wären sie, für die von dir beschriebenen Ansichten, die richtige Partei.

Nur weil man Erdogan kritisiert, oder das ein oder andere anders sieht, als viele Türken, ist man noch lange nicht Türken feindlich.

Im übrigen sollte man bei Kommunal-, bzw. Landtagswahlen, nicht die regionalen Probleme außer Acht lassen. Die große Weltpolitik sollte man nur bei Bundestags- und Europawahlen als Entscheidungskriterium nehmen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Thema Erdogan ist nicht so simpel zu sehen. Der Man wird nach einfachen Maßregeln beäugelt, bewertet und kritisiert. Das ist nicht ganz richtig, denn die Türkei ist ein Land das durch und durch korrupt ist. Es laufen Intrigen und Geschäfte im Hintergrund, so dass das Land eine einzige Katastrophe ist. Türkei war ein "Drittes Land Staat". Und viele (auch ausländische) Mächte haben im Hintergrund Machkämpfe geführt. Das ist die Türkei die man noch in Erinnerung hat. Aber heute hat Erdogan vielen dieser Mächte den Weg versperrt. Das geht natürlich nicht ohne krach.

So, und wie wirkt sich diese Entwicklung auf die Weltbühne aus? Natürlich ungemütlich. Denn dass die Türkei sich entwickelt, vom Status "Dritte Welt Staat" runter gekommen ist, macht die Türkei eigenständig. Der Einfluss Amerikas ist nicht mehr so wie vorher. Erdogan hat nämlich somit Amerikas Öl-Pläne schwierig gemacht. Jetzt könnte die Türkei in der Golf-Region frieden bringen, den Chaos stoppen, und die arabischen Länder untereinander versöhnen etc. Und DAS wäre ein fataler Schlag gegen die USA. Den die Amis brauchen den Krieg und den Chaos. Amerika lebt von diesem Chaos. Und die Golf Region ist ihr wichtigstes Projekt.
DENKT IHR, Erdogan macht die Türkei stark und die USA freut sich drüben und klatscht in die Hände? Denkt ihr wirklich die Politik ist Friede Freude Eierkuchen?
Natürlich agieren sie gegen die Türkei, gegen Erdogan, und versuchen die Türkei wieder in den Chaos zu stürzen!

Ich bin kein Erdogan Anhänger. Ich finde es aber KRASS feindselig von Amerika + Europa, dass früher wo die Türkei ein Sumpf des Elends war, NIEE die Regierung so angegriffen und international so kritisiert wurde, jetzt aber wo die Türkei stark wird plötzlich die Menschenrechte und Pressefreiheit thematisiert wird.

1. War die Türkei vorher nicht besser sonder schlimmer

2. kann man die Türkei nicht anders retten! Denn korrupte Außenmächte interagieren im Land und halten es im Chaos !!!

UND DAS DUMME VOLK in Europa glaubt auch noch es geht den Politikern wirklich um Menschenrechte und Pressefreiheit. Ja ja ihr Schlaumeier, wieso habt ihr diese Sachen nicht vor 15 oder 20 Jahren kritisiert? Warum jetzt nach dem die Türkei schritt für Schritt den Fortschritt errungen hat?
Ganz einfach: weil ihr Medienblind seid, und denkt, nur weil die Medien es heute berichten, dass Erdogan das Land in die Diktatur führt... so einen lächerlichen Kampf habe ich noch nie gesehen. Wirklich. Dreckig und unter der Gürtellinie!

WACHT AUF!! Die Politik benutzt euch und eure Gutmensch-Masche, um ihre Macht auszubauen und weiterhin andere Länder auszurauben!

Vergesst nicht, Europa ist ein pures Räuber-Kontinent. Es ist heute so fortgeschritten WEIL es andere Länder ausgeraubt und ausgebeutet hat. Amerika ist eben so entstanden.   Europäer haben andere Lebensräume geklaut und zu ihrem eigenen Kontinent gemacht! USA ist ein Land dass durch Krieg und Ausbeutung geboren ist, und es macht heute nichts anderes! Begreift doch! Amerika (Europa) ist das Übel dieser Welt! Und seit ca 1970 ist das Öl ein Projekt der Europas (England) UND Amerikas! Jetzt wird hier (in der Golf Region) geraubt, Chaos verbreitet und Krieg geführt! BEGREIFT DOCH ENDLICH !!!!!!! Ihr werdet ausgenutzt! Der radikale Islam wird von denen gezüchtet und ernährt, um der Welt zu zeigen dass der Islam Böse ist. Das sind ALLES die Pläne die ihre Anwesenheit rechtfertigen sollen!!!
Erdogan ist ein kleiner Funken von Gefahr für ihre Pläne. Und deswegen wird er so angegriffen! Begreift doch endlich! Europa ist das wahre Übel der Welt!

Denkt ihr es ist Zufall dass Deutschland JETZT die Armenien-Frage auf den Tisch gehauen und eine Resolution getroffen hat? Dieses und viele weitere Sachen dienen diesem Kriegt in den IHR ausgenutzt werdet. Denn die deutsche Regierung weiß GENAU wie Medienverblendet und Steuerbar ihr seid. Und das seid ihr wirklich. Schaut euch mal an, ihr kennt die Türkei und ihr Vorgeschichte nicht. Und maßt euch an über Erdogan urteilen zu können. Denn die Medien, die sagen es ja.
Und schaut euch noch mal an. Ihr kennt die Geschichte Europas. Dennoch zieht ihr keine Schlüsse zu heute. Keine Vergleiche. Kein Entwicklungslauf das ihr beachtet.
ABER der Islam. Der ist böse. Da kennt ihr euch wieder aus...

Wacht auf.. versteht doch endlich wie eure Dummheit von euren eigenen Politikern, denen ihr so vertraut, ausgenutzt wird. Versteht doch!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sedateOcean 25.08.2017, 08:35

Naja, "starke Regierung schwache Regierung" - das ist nur blah blah. Der Grund, warum die Politiker Erdogan eher kritisch gegenüber stehen könnte auch sein, dass er Deutschland beleidigt, dass er in seinem eigenen Land Menschenrechte mit Füßen tritt (ich sag nur Gewalt gegen Frauen bei friedlichen Aufständen - die Bilder sind verstörend), dass er sehr viel Macht an sich reißt, als einzelne Person. Wir deutschen wissen einfach, wo das hinführen kann, einen Diktator anzubeten wie es die Türken gerade machen. Also dass sich die Politiker über eine starke Regierung beschweren, das sei mal dahin gestellt - das ist wohl eher deine Interpretation.  

0
twentyfingaz 28.08.2017, 15:34

- Warum wurde Edward Snowden nicht nach Deutschland gelassen aber Can Dündar mit Kusshand empfangen? Weil Edward Snowden wegen was anderem als Can Dündar gesucht wurde? Das ist er nicht!

- Warum wurden über Abhörskandale nicht so lange berichtet? Weil es eine gewöhnliche Sache ist? Das ist sie nicht.

- Warum wird den Juden ein Land gegeben, das der Palästinenser mehr und mehr geklaut? Weil es Legitim ist? Das Ist es nicht!

- warum wird zugelassen dass Amerika in 10.000 km weit entfernte Orte einmarschiert, während die Türkei wegen dem Kampf im eigenen Land kritisiert wird? Ist die ISIS und Taliban und Co für Amerika eine größere Bedrohung als die PKK für die Türkei? Ist sie nicht!

- Warum wird über die türkische Politik und über Erdogans "Diktatur" berichtet, aber nicht über TTIP? Ist TTIP so unwichtig dass das Volk nicht befragt wird? Ist es nicht!

- Warum wird nicht Tag und Nacht darüber berichtet dass NSU-Akten geschreddert, und die Untersuchung des Falles auf bis zu 20 Jahre verlegt wurde? Weil die Regierung wichtigeres zu tun hat (zbs sich mit Erdogan beschäftigen)? SOLLTE sie nicht!

- Warum wird dauernd gesagt dass die Türkei sich die 6 Milliarden € für die Flüchtlingshilfe in die Tasche steckt, aber nicht dass das Geld nie ankam? Weil ich mir jetzt was ausdenke? Nein das leider auch nicht!!!

Türkei wird beschuldigt, beschuldigt, beschuldigt. Die Türkei zu beschuldigen ist erlaubt. Aber diese Paar Fragen die ich stelle, müssen nicht beantwortet werden. Denn sie sind unwichtig. Sie sind nicht in den Medien. Und so funktioniert das Spiel. Meine Fragen sind keine Fragen. Erscheinen unwichtig. Aber die Frage ob das türkische Volk ein Präsidialsystem wählt oder nicht ist für Deutschland von äußerster Wichtigkeit. Das ist nämlich für Deutschland und sein Volk die wichtigste Frage überhaupt.

Wacht auf!
Meine Fragen waren Deutschland-bezogen aber unwichtig?
Die Erdogan-Themen sind nicht Deutschlandbezogen, aber wichtiger????

Deutsche Politik kümmert sich immens um die türkische Politik. Denn dass die Türkei erfolgreich wird, ist für Big Boss USA ein Dorn im Auge!
Ja ja ich übertreibe. Weil Amerika hat ÜBERHAUPT nichts mit Deutschland, Krieg und Macht zu tun. Amerika ist ein Liebesstaat. Es will kein Krieg. Es hat auch Deutschland üübeehaupt nicht unter Kontrolle. Ich bin ein Verschwörungstheoretiker und die amerikanischen Geheimagente sind nur fiktive Film-Erfindungen. Russland hat damals auch keine Agenten nach USA geschickt und USA auch keine nach Russland. Ach und wenn doch, dann höchstens als leiser Tourist. Ist ja nichts dran.
Aber das Amerika geheime Sachen macht... UNMÖGLICH

0

Gegen Erdogan zu sein bedeutet nicht zwingend gegen die Türkei zu sein. Erdogan ist nur ein politischer Würdenträger, die Türkei jedoch ist ein wundervolles Land mit vielen Kulturen und Meinungen. Nur weil die Grünen gegen Erdogan sind, sind sie noch lange nicht Türkenfeindlich, sondern eher für Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung, was klassische linke Ansichtsweisen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
invictus0815 24.09.2016, 23:49

Was ist denn an der Türkei so wundervoll? Die Grünen sind für Meinungsfreiheit, aber nur, so lange es ihre Meinung nicht tangiert. Sieht man an vielen Grünen mit Trillerpfeifen im Mund auf Demos des Pack's :-) 

Also ganz nach dem Motto, ich lieb Dich, so wie ich bin. 

1

Du musst unterscheiden zwischen anti-türkisch und anti-Erdogan: Anti-türkisch nein, anti-Erdogan ja. Dass die Grünen bei den Demos in der Türkei immer "ihre Leute" dabei haben würden ist eine typische Verschwörungstheorie. Du solltest bei Politik vielleicht weniger auf deinen Cousin vertrauen und stattdessen mehrere Leute Fragen oder dich irgendwo in die Thematik einlesen. Es gibt im Internet und Büchern genug Informationen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf gar keinen Fall im Gegenteil haben doch einen türkischen Vorsitzenden richtig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

"Die sollen bei den Anti-Erdoğan-Demos in der Türkei und bei den Kurden-Demos in der Türkei immer ,,ihre Leute" dabei haben."

Anti-Erdogan Demos und Pro-Kurdistan Demos sind nicht türkeifeindlich. Demonstrationen sind ein Bestandteil einer Demokratie, die momentan in der Türkei abgeschaft wird.

Die GRÜNEN sind gegen Erdogan aber nicht gegen die Türkei.

Anderes Beispiel:

Der Großteil der Deutschen hasst Donald Trump. Und? Hasst der Großteil der Deutschen die USA? Die USA werden lediglich kritisert, aber nicht gleich mit Hitler oder Kim Jong-Un in einen Topf geschmissen.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die grünen wären wohl die beste Wahl für dich. Zu der türkei-Sache haben meine vorschreiben genug geschrieben, was alles stimmt. Aber die grünen vertreten genau die Ideale, die du ansprichst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
uselexxx 26.09.2016, 09:41

so ein blödsinn.. die grünen vertreten nur ihre eigenen privaten interessen.. sonst nichts!

0
lchntr 28.09.2016, 06:32

beweisen kannst du es auch nicht!

0

Es ging um eine Kommunalwahl in Deutschland? Was haben türkeibezogene Fragen da überhaupt für eine Rolle zu spielen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach - und Erdogan ist die Türkei? Wer gegen Erogan ist, ist gegen die Türkei? Dein Ernst?

Erdoğan ist für mich trotzdem ein Verbrecher

Dann bist du ja auch gegen die Türkei? Oder bis du für den Verbrecher und somit für die Türkei?

Ich verstehe den Sinn der Frage nicht. Du drehst dich im Kreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist noch lange nicht "türkeifeindlich", wenn man Erdogans Politik nicht gutheißt!

Wieso würfeln die Leute immer Äpfel und Birnen in einen Topf???

Ich bin auch nicht USA-feindlich, wenn es mir vor Donald Trump graust!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
adabei 25.09.2016, 00:00

DH! Auf dass es uns gemeinsam "graust".

1

Die Grünen islamfeindlich... du hast anscheinend rein gar nichts verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein sind nicht türkenfeindlich, sie sind gegen Rassismus. Also kannst du die gut wählen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
uselexxx 26.09.2016, 09:42

meinungs-faschisten sind also gegen rassismus :D .. die sind genauso "anti-faschisten" wie die udssr seinerzeit !!

0

Du hast es doch selbst schon beantwortet. Die Türkei ist das Werk von Atatürk, Erdoğan schafft viele Errungenschaften von Atatürk ab. Das heißt Erdoğan-feindlich zu sein bedeutet Türkei-freundlich zu sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?