Sind die Götter oder zuletzt der eine Gott dadurch entstanden, weil die Menschen keine plausiblere Erklärung für die Natur und die Naturereignisse hatten?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja unter anderem....aber auch, um andere Gruppen zu unterdrücken, Grund für Kriege zu haben, um das eigene Gewissen zu erleichtern usw. Irgendwem muss man ja die Verantwortung zuschieben.

Viele Jünger sind verfolgt und getötet worden, sie hatten kein Interesse, sich das Christentum einfach auszudenken.

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

0

Insbesondere haben wohl auch Naturkatastrophen zu der Entstehung von bestimmten Göttern beigetragen.

Auffallend dabei ist etwa die Rolle der Vulkane, die mit ihre feurigen und schwefeligen Ausbrüchen zu der Entstehung von strafenden Gottesbildern in vielen Teilen der Welt beigetragen haben. Und die Vulkane waren in der Vergangenheit, wo die Gottesbilder entstanden, häufig noch aktiver als heute.

Auch der Glaube an so etwas wie eine Hölle, kann darin seinen Ursprung (mit) gehabt haben.

Der Glaube an einen Gott war völlig konträr gegenüber der Vielgötterei des Altertums und mußte sich gegen den Glauben, dass alles mögliche ein Gott sei durchsetzen. Deshalb ist die Schöpfungsgeschichte ja geschrieben worden, dass Sonne, Mond und Sterne "nur" Himmelskörper und keine Götter sind und dass alles ein einziger Gott geschaffen hat.

Und deshalb ist auch ein Gebot, du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

Viele Christen wurden bestialisch ermordet und haben doch an ihrem Glauben festgehalten. Warum?

https://www.horeb.org/xyz/podcast/grundkurs_glauben/20170414gkg.mp3

Wann ist die Natur entstanden?

Hi

Die Natur muss ja irgendwann entstanden sein. Kann ja nicht sein dass die Natur ohne einen Anfang EWIG auf der Welt ist. Ich glaube nur nicht dass ein Gott diese erschaffen hat. Aber wie war das denn ganz am Anfang? Wie ist der Planet Erde entstanden und die anderen?

...zur Frage

Braucht ein Mensch Glauben?

Braucht ein Mensch einen Gott? Ich meine, überall auf der Welt haben Menschen Götter. Ohne sich abzusprechen kamen sie alle auf den Gedanken, dass es eine höhere Macht gibt... Ungläubige werden jetzt sagen, dass die Gläubigen Gott nur als Erklärung für Dinge benutzen, die sie nicht richtig verstehen. Aber,versucht der Ungläubige nicht auch eine Erklärung für alles zu finden...so viele Dinge sind unklar, dennoch glauben wir felsenfest an das was wir meinen sicher zu wissen. Wir Menschen müssen allem ein Namen geben und es einordnen... Nun zu meiner Frage-muss der Mensch einen Glauben haben? Brauchen wir für alles einen Namen? Und sind die ganzen Theorien, die man in der Schule so lernt nicht auch nur das Gedankenspiel eines klugen Kopfes und somit auch irgendwie Glauben...?

...zur Frage

darf ich mir gott vorstellen in Gedanken?

In den 10 geboten heißt es ja man darf sich kein Bild von Gott machen, heißt das das ich keine Bild von ihm malsen darf oder auch das ich ihn mir nicht als Gestalt in Gedanken vorstellen darf?

Was sagt ihr dazu?

Lg teresa7

...zur Frage

Leben wir in der Endzeit? Wird Gott bald eingreifen?

Guten Abend!

Ich hab heute von einem Kollegen erfahren, dass wir in der Endzeit leben und Gott bald eingreift. ( Er ist Christ) Nun ich kann das aber nicht glauben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie so eine Endzeit oder ein Eingreifen aussehen soll. Sollte ich das lieber vergessen oder mir ernsthafte Gedanken darum machen? Nur hindern mich die Gedanken schon die ganze Zeit! Selbst auf der Arbeit, werd ich den Gedanken nicht los, dass gleich Gott eingreift. Sollte man jeden Moment bereit sein, oder ist das alles Unfug? War dann alles umsonst? Was wird dann passieren?

...zur Frage

Warum lässt Gott Naturkatastrophen zu und jetzt Achtung, wofür der Mensch NICHTS kann?

Warum lässt Gott z.B zu, dass es Erdbeben gibt, oder im dem Weltall kosmische Strahlung einen Menschen sofort auslöschen könnte? Ich meine ein 10 KM Asteroid könnte die ganze Menschheit auslöschen, eine super Nova könnte die Erde komplett verbrennen etc.

Und an alle Gläubigen die sagen: die Szenarien kommen sowieso nicht, dann setzt euch mal ordentlich mit Astrophysik auseinander, die Wahrscheinlichkeit ist garnicht gering!

Unsere Dinosaurier hat's zum Beispiel getroffen, ist euer Gott vielleicht doch kein "Eingreifer" der alles bewusst steuert, sondern nur (angenommen einen Gott gibt es), Zuschauer ist? Aber das wäre doch auch vollkommen sinnlos und zu alledem wäre dann dieser Gott extrem gewalttätig, in der Bibel wird dieser Gott als die Liebe beschrieben, warum sollte dieser Gott liebe sein, wenn er mit seiner angeblichen Schöpfung spielt?

Jetzt mal ehrlich das Universum ist riesig, warum sollte einen Gott interessieren, was mit der Erde ist , bzw mit den Lebewesen darauf ?? Das ist ungefähr so wie ein Stein im Sand aller Strände auf der Welt. Ein Stein ist die Erde.

Angenommen so eine Naturgewalt würde uns treffen und kein Gott würde eingreifen!!! Was wäre dann der letzte Gedanke eines Gläubigen, der darauf gehofft hat, dass der Herr eingreifen würde, aber es nicht getan hat, sodass die Erde und das Leben darauf komplett vernichtet wird?

Da hilft auch kein beten mehr, sondern einfach Akzeptanz.

...zur Frage

Zweifel an Gott?

Hey ich bin 16 und Muslim aber manchmal denen ich mir ob es Gott wirklich gibt. Ich könnte mir gut vorstellen das Gott erfunden wurde um den Menschen auf diesem Planeten einen Sinn im leben zu geben. Die meisten Menschen würden dann denken "Ich werde irgendwann sterben also bringt mir alles was ich erreiche am Ende nichts". Es würden viel mehr selbstmorde etc. Aber andererseits frage ich mich wie alles entstanden ist ich meine im Universum. Der Urknall ja klar aber wenn ich mich nicht Ihre ist das mit Teilchen passiert und woher kommen die Teilchen und wenn die Teilchen von irgendwas abstammen woher stammt das andere ab ? Fragen über fragen. Ich glaube schon an meinen Gott aber gewisse Zweifel hab ich schon. Was ist mit euch habt ihr eine Theorie oder ist es einfach nur ein warten auf den Tod und Klarheit haben, aber wenn man Tod ist ist man Tod es gibt keine Klarheit weil man Tod ist. Alles etwas kompliziert aber mich würde eure Meinung darüber sehr interessieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?