Sind die Gnostiker älter als die Christen?

3 Antworten

Das ist gar nicht so leicht zu beantworten!

Die Kirchenväter sind sich einig: Eusebius lässt sie erst so um 100 n.Chr. anfangen, andere wie Irenäus von Lyon und Justin der Märtyrer lassen sie mit Simon Magus beginnen, einem "Magier" aus Samaria, der kurz nach Jesus' Tod aktiv gewesen sein soll und mit dem Apostel Philippus Kontakt hatte. Da sind wir schon ganz dicht am Ursprung des Christentums, das man ja auch eher mit Paulus als mit Jesus beginnen lassen sollte. Schließlich ist Paulus in Damaskus, Korinth und in Rom auf Jesusanhänger getroffen, die offensichtlich nichts von seiner Lehre wussten.

Es wird aber noch komplizierter:

Ein wichtiger Zweig der Gnosis waren die "Sethianer", benannt nach einem Sohn Adams. Diese Gnostiker benutzten zwar Jesus in manchen ihrer Texte, kamen aber in anderen ganz ohne ihn aus. Ihre Lehre hängt eng mit den Schriften des dreimal größten Hermes (HERMES TRISMEGISTOS) zusammen, eine griechische Bezeichnung für den ägyptischen Gott Thot. Dies spricht für Wurzeln der Gnosis im ptolemäischen Ägypten vor dem Jahr 1 und dafür, dass diese Strömung Jesus erst später eingebaut hat. Der Haken ist, dass es aus dieser frühen Zeit keine Texte oder indirekte Hinweise auf hermetische Schriften gibt, sondern erst im 2. und 3. Jh. n. Chr.

Ich persönlich habe folgende Erklärung:

Jesus war so eine Art Gnostiker, der Religion eigentlich abschaffen wollte, Elemente aus Judentum und griechischer Philosophie vereinte, um seinem Land, das vor einer Katastrophe stand, Frieden zu schenken. Natürlich stammen die agbefahrenen Kosmogonien (Welterschaffungstheorien) nicht von ihm, der Aufruf zur Selbsterkenntnis aber schon. Paulus drehte das Rad zurück und gründete das Christentum (siehe bei Gerd Lüdemann), indem er eine Art Judentum 2.0 erschuf und Jesus zum Messias erhob. Der Text, der Jesus' Lehre wiedergibt, ist das Thomasevangelium. Näheres in meinem Buch:

"Die gute Botschaft der Menschenfresser", 2014

Nein, sind sie nicht.

Das kannst du auf dieser Webseite nachlesen -->

https://de.wikipedia.org/wiki/Gnosis

"nach eigenem Verständnis von der übrigen Menschheit abhebt"

welche religion möchte dies nicht?

gibt es nicht ein ewiger wettbewerb sich in religösen dinge abzuheben?

hat das mit menschen oder mit göttlichkeit zu tun?

0

Wikipedia hat nicht immer recht schon garnicht bei solchen Fragen

0

nein ... 2te und 3te Jh.  nach Christus

Was möchtest Du wissen?