Sind die Gedanken immer frei?

5 Antworten

Nein, was du denkst wird extrem stark durch soziale und gesellschaftliche Einflüsse, aber auch durch konkrete Ereignisse, die sich in dem Moment oder in der Vergangenheit abspielen/abgespielt haben, beeinflusst.

Ein Beispiel: Wenn du schon als Kind zu einer gewissen politischen Gesinnung erzogen wirst oder in einem Staat lebst (z.Bsp. DDR, Udssr, China, Nord Korea etc.) in denen sowas vorherrscht, wirst du das für richtig und normal halten und deine Gedanken zu einem bestimmten Thema werden anders aussehen.

Oder, wenn du von einem Hund auf der Straße gebissen wurdest, wirst von dem Punkt an, beim Anblick eines Hundes andere Gedanken haben, als vorher.

Ich hoffe, ich konnte helfen!

JuliusAX

Gedanken haben nichts mit Freiheit zu tun, eher das Gegenteil, sie fesseln die Menschen an den Verstand, anstatt ihr Leben zu leben. Gedanken erzeugen feinstoffliche Partikelwoelkchen, die allesamt abgespeichert werden, also theoretisch lassen sich alle Gedanken, die jeder, jemals gedacht hat wiederfinden. Doch das wollen wir lieber nicht, denn die Gedanken sind Luegner und du kannst ihnen niemals vertrauen. Gedanken bedeuteten Fesselung an das Nicht-Wahre. Alles Gute!

Was meinst du mit "frei"? Frei sind sie schon, aber gewiss nicht "neutral" im Sinne dessen, was JuliusAX meint – da gebe ich ihm recht, wenn mit gewissen Einschränkungen.

Wir erleben Freiheit dort, wo wir uns selbst transzendieren, wo wir in Reflexion zu uns selbst treten. Aber selbstverständlich sind wir von unserer Vergangenheit geprägt; wir dürfen nicht meinen, wir seien jederzeit imstande, alles und jedes zu denken. Aber das hast du sicher nicht gemeint.

Wie kriege ich mein Kopf frei?

Will jetzt schlafen und hab so viele Gedanken im Kopf (und mich bedrückt auch was) wie kann ich jetzt am besten einfach einschlafen

...zur Frage

Analyse von dem Lied , Die Gedanken sind frei'. Wie geht so etwas?

Hi,

ich soll für Geschichte eine Analyse über das Lied ,Die Gedanken sind frei' schreiben. Wir haben Analysen von Lieder, etc. noch nicht besprochen und deshalb wollte ich euch um Tipps und Hilfe bitten. Den Text muss ich bis Mittwoch fertig haben.

Lg M.

...zur Frage

An die Gläubigen: Kann Gott eure Gedanken lesen?

Oder sind eure Gedanken eine Zuflucht, wo ihr frei denken könnt, ohne "beobachtet" zu werden?

...zur Frage

Wie heißt das Mädchen aus der Die Gedanken sind frei GMX Werbung?

Hi

weiß das jemand?

...zur Frage

Was denkt ihr über Nahtoderfahrungen und das Leben nach dem Tod ?

Ich beschäftige mich derzeit mit diesem Thema , da ich das Buch von Dr. Eben Alexander lese : Ein Neurochirurg der nach seiner Zeit im "Himmel", als sein Gehirn nach einer bakteriellen Meningitis klinisch "funktionsunfähig" war, über seine Erfahrungen spricht.

Ich dem ganzen allerdings noch nicht viel anfangen, auch wenn er versucht seine Erfahrung "wissenschaftlich" zu begründen, dies aber nicht wirklich funktioniert. Sicher, ein Leben nach dem Tod wäre etwäs wunderschönes aber kann das überhaupt der "Wahrheit" entsprechen ?

Eines meiner Probleme mit Nahtod Erfahrung und Leben nach dem Tod Allgemein (v.a die Auffassung von "Abrahamischen Religionen") ist die Sonderstellung des Menschen. Es rückt den Menschen in ein "besonderes Licht" , obwohl wir doch nur ein Produkt der Evolution sind . Wann haben wir aufgehört Tier zu sein ? Gar nicht ! Weil wir immer noch eines sind und deshalb müsste der Himmel, das Jenseits und alles andere spirituelle ja für JEDES Lebewesen gelten und doch werden Himmel und Das Leben nach dem Tod immer als etwas menschliches dargestellt. Wie funktioniert das Jenseits für andere Lebewesen ? Für Bakterien ? Pflanzen ? Reptilien?

Auch die zwei anderen "Kränkungen der Menscheit"(die kosmologische von Kopernikus und die psychologische von Freud) entziehen dem Menschen ja seine Sonderstellung!

Wie ist eure Meinung zu dem Thema ?

...zur Frage

Wie findet ihr mein Gedicht?

Hey leute :) ich wollte wissen was ihr von meinem Gedicht haltet. Vielleicht könntet ihr ja noch Verbesserungsvorschläge geben usw. ... Aber ich muss zuerst sagen : es íst mein erstes Gedicht ... also hab ich noch nicht so viel erfahrung damit worauf ich achten muss und so ;)

Schon mal vielen Dank im voraus :) :)

                  Frei von Gedanken 

Stille. Nur das Rascheln der Bäume, das Zwitschern der Vögel, aus der Ferne zu hören. Ich laufe entlang des Weges. Mein Kopf, so frei von Gedanken.

Ich bin allein. Allein an diesem Ort. Kein Lärm, kein Mensch, niemand außer ich. Die Luft so frisch, so ungewohnt. Und ich, ich bin frei von Gedanken, Von sinnlosen Sorgen.

Niemand, der mir sagt, wie ich sein soll, niemand, der mir vorschreibt, was ich tun soll. Einfach ich selbst sein. Frei von Gedanken Von sinnlosen Sorgen.

Kein starrer Blick, Kein Hupen, kein Klingeln, kein Hund, der bellt. eine unvorstellbare Traumwelt. Nur, ich Frei von Gedanken.

Doch es ist nur ein Traum. nicht die Realität. Bald wache ich auf. alles ist wie vorher, der Lärm, die Blicke die Luft verpestet. Wie gerne wär‘ ich doch Frei von Gedanken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?