Sind die Formulierungen richtig? Ist das eine gute Bewerbung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

genauso wie meine gute Artikulation die die Verständigung zu Kunden erleichtern wird.

ich weiss,w as Du sagen willst, hab noch mal überlegt, wie ich das denn sagen würde? Vielleicht: "Meine hohen kommunikativen Fähigkeiten werden sich positiv auf Kundengespräche auswirken" oder so.

Übrigens würde ich auch, layout-technisch gesehen, nach dem Fragezeichen im 1. Absatz - einen Absatz machen. Sonst huscht diese (rhetorische) Frage so weg- mit Absaztz (keine Leerzeile) erhält es genau die richtige Betonung.

"Dabei habe ich erkannt, das eine reine Büroarbeit für mich nicht in Frage käme. Mir würde der Kundenkontakt fehlen" >> "Dabei habe ich erkannt, das eine reine Büroarbeit für mich nicht in Frage käme, da mir der Kundenkontakt fehlen würde. Deswegen möchte ich Augenoptikerin werden, weil diese Arbeit beide Aspekte vereint."

Viel Erfolg jedenfalls- wenn man sieht, wie Du Dich hiermit beschäftigst, kann man Dir das doch echt nur wünschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
08.07.2013, 14:28

Oh danke, das ist aber lieb und freut mich total! :D

0

NAch wie vor: Rechtschreibung. Und dieser Satz "wie meine gute Artikulation die die Verständigung zu Kunden erleichtern wir"- auch wenn er es Dir angetan hat, er ist und bleibt schräg, jedenfalls in Deinen Versionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
08.07.2013, 14:21

Ich bin momentan schräg. Heißt so viel wie mir brummt der Kopf gewaltig. Kann sowas gerade gar nicht mehr erkennen.

Okay, danke. Mache ich dann in ein paar Stunden, wenn's mir besser geht. :)

0

Die Bewerbung ist gut formuliert. Es gibt nur Kleinigkeiten, die man ggf. ändern könnte / sollte:

Die ersten 3 Sätze sind ein wenig abgehakt und ich würde im ersten Satz auch nochmal schreiben, dass es eine Stellenanzeige für den Ausbildungsplatz war. Außerdem kannst du Satz 2 und 3 zusammenfassen. Dann klingt es flüssiger. Das Wort "reizt" solltest du ersetzen, da es Umgangssprache ist. Ziehe z.B. Satz 3 und 4 zusammen und verwende "überzeugt". Das könnte so aussehen: "Ich habe mich auf Ihrer Homepage informiert und vor allem Ihr qualifiziertes Ausbildungsprogramm überzeugte mich davon, dass ich meine Ausbildung bei Ihnen absolvieren möchte."

Deine Erklärung, warum du dich für diese Ausbildung entschieden hast ist super. Sie ist plausibel und zeigt direkt auch deine Stärken.

Im Absatz zu deiner derzeitigen Schule solltest du das "erfolgreich" raus nehmen, da du ja zur Zeit noch kein Zeugnis hast. Und auch, wenn du ein Einser-Schüler bist, kann bis dahin im schlimmsten Fall noch irgendetwas passieren, dass du im Juli 2014 noch nicht fertig bist. Das soll dich jetzt nicht abschrecken, aber du garantierst zur Zeit in deinem Anschreiben, dass du im Juli 2014 fertig bist und anfangen kannst. Was, wenn sich da irgendetwas ändern sollte?

Eventuell kannst du vor dem Praktikumsabsatz noch einen kleinen Einschub machen, was sonst noch deine Stärken sind. Berufe dich ggf. auf bisherige Nebenjobs oder Arbeitsgemeinschaften oder ähnliches, womit du das belegen kannst. Ich meine hier vorallem so Stärken wie: Zuverlässigkeit, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit oder anderes (soll nur eine Auswahl sein).

Dein letzter Satz ist gut, jedoch kannst du ihn noch ein klein wenig verschönern: "Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, um sie auch persönlich von mir und meinen Fähigkeiten zu überzeugen."

Aber wie gesagt: Das sind nur Kleinigkeiten und Vorschläge von mir. Ob du es änderst, ist dir überlassen :-)

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
08.07.2013, 14:26

Erster Satz: Für oder um einen Ausbildungsplatz?

Und danke sehr :) Freue mich, das ich gleich fertig bin :)

0

Da sind mehrere Fehler:

  • nach der Begrüßung schreibt man klein weiter
  • "hat mich auf Ihre Firma aufmerksam gemacht" wäre die deutlich geschicktere Formulierung
  • "vor allem"
  • Komma vor das/dass - Unterschied zu dass/dass beachten, ebenso die Kommatasetzung generell
  • Der Einleitungssatz im zweiten Abastz ist auch alles andere als perfekt.
  • "nicht in Frage kommt" - Du beschreibst ja einen Fakt
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
08.07.2013, 14:15
  1. Fange aber mit "Ihre" an.
  2. übernommen :)
  3. danke :)
  4. Wie könnte ich ihn besser machen?
  5. Stehe auf dem Schlauch
0

Ich finde diese Bewerbung sehr schön. Sie ist förmlich und dennoch macht es einen sympathischen Eindruck. Ich habe vielleicht nicht so viel Erfahrung in solchen Dingen ,aber trotzdem denke ich, dass Sie mit dieser Bewerbung eine gute Chance haben angenommen zu werden.

Ich wünsche ihnen viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau doch mal auf www.jobware.de, da findest du musterformulierungen und tipps rund ums bewerbungsanschreiben, vorstellungsgespräch etc. im Ratgeberbereich! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
08.07.2013, 14:05

Ich will aber wissen ob die hier gut ist... Ob sie ansprechend ist. Kann ja keine Vorlage wegschicken.

0

Lass bitte Deine fertige Bewerbung von einem Menschen korrigieren, der sehr gut in Deutsch ist, sonst kannst Du das vergessen! Und ich frage mich immer wieder, ob in der Schule auch mal der Unterschied zwischen "das" und "dass" erklärt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
08.07.2013, 14:10

Ja, aber genau das kann ich nicht. Konnte ich noch nie, warum auch immer.

Aber sind die Formulierungen gut? Soll ich etwas weglassen? Dazu schreiben? :)

0

Was möchtest Du wissen?