Sind die Ersten beiden Strophen der Deutschen Nationalhymne verboten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vereinzelt wird tatsächlich in Deutschland behauptet, manchmal sogar von Seiten der Deutschen Polizei, dass das Absingen aller drei Strophen des Deutschlandliedes verboten sei, weil es gegen des § 86a des StGB verstoße. Das Amtgericht Lüneburg stellte dazu in einem Urteil (Az. NZS 15 Gs 419/03) unter anderem fest: "Das 'Lied der Deutschen' stellt kein Kennzeichen einer verfassungswidrigen Organisation dar, sondern ist die deutsche Nationalhymne, d.h. nationales Symbol, welches explizit in § 90a Abs. 1 Ziff. 2 StGB unter den Schutz vor Verunglimpfung gestellt wird. Auch der Text der 1. Strophe unterfällt nicht der Vorschrift des § 86a StGB."

aaaha und jetzt noch mal auf deutsch

0

die ersten beiden strophen sind genau so wenig verboten wie auch die 3. nach dem waffenstillstand haben sich die alliierten nur darauf geeinigt daß bei offiziellen anlässen nur die 3. mit gesungen wird. jeder kann sich also auf den marktplatz stellen und die ersten beiden auch laut singen, ohne daß ihm was passiert, in der ersten strophe werden ja auch die wirklichen ostdeutschen gebiete, jenseits von oder und neiße benannt, die staats und völkerrechtlich noch genau so zum deutschen reich gehören wie die im westen gelegenen gebiete auch. unser staat heißt auch keines falls bundesrepublik deutschland, unser wirklicher staaat ist immer noch das deutsche reich. mit gründung der bundesrepublik deutschland wurde KEIN neuer staat geschaffen sondern nur ein teil deutschlands neu organisiert und mit dem beitritt der ddr (mitteldeutschland) wurde das gebiet der brd lediglich erweitert. die brd hat auch seit dem 18.07.1990 keine staatlichen rechte mehr, der amerikanische außenminister james baker hat am 17.07.1990 den geltungsbereich des grundgesetzes mit wirkung zum 18.07.1990 streichen lassen und damit hatten die sogenannten brd organe auch keinen bereich mehr für das sie zuständig waren/sind, ebenso ist damit der geltungsbereich der zivilen prozessordnung, staatsprozessordnung usw. wechgefallen. ihr könnt das alles selbst überprüfen. und jetzt nochmal zu den grenzen und dem namen unseres staates, diese sache könnt ihr auch im sogenannten grundgesetz (ein grundgesetz dient zur aufrechterhaltung der ordnung in einem besetzen gebiet) finden, artikel 116: deutscher ist wer in den grenzen des deutschen reichs vom 31.12.1937 geboren ist.

da seht ihr also gut wie unser staat wirklich heißt und wo unsere staatsgrenzen verlaufen, wobei wir da berücksichtigen müssen daß die gebietsabtretungen durch den versailler vertrag auch nicht rechtsns waren. in der haager landeskriegsordnung von 1907 artikel 45 steht auch ganz klar geschrieben, daß raub und plünderung auch nach einem verlorenen krieg verboten sind. der amerikanische präsident woodrow willson war auch damals gegen den raub der deutschen gebiete durch den versailler vertrag, er wurde damals nur auf eine andere reise geschickt um von den versailler verhandlungen fern gehalten zu können. er hatte auch zu den verhandlungen einen so genannten 14 punkte plan, der durch seine abwesenheit auch unter den tisch gefallen ist. demnach gelten also die grenzen die zur gründung des staates 2. deutsches reich gültig waren, die grenzen vom 18.01.1871. es gibt auch keine brd oder bundesbürger, wir sind alle noch bürger des staates 2. deutsches reich, unser gültiges staatsbürgerschaftsgesetz ist das vom 22.07.1913. zur frage von wann unser staatsbürgerschaftsgesetz ist, könnt ihr bei euch in der stadt, oder direkt in berlin auch nachfragen. ach noch was zu den grenzen von 1937, dieses findet ihr auch im sogenannten bundesbeamtengesetz §185. bbg § 185 Als Reichsgebiet im Sinne dieses Gesetzes gilt das Gebiet des Deutschen Reiches bis zum 31. Dezember 1937 in seinen jeweiligen Grenzen, nach diesem Zeitpunkt in den Grenzen vom 31. Dezember 1937. http://www.buzer.de/gesetz/885/a12049.htm

vieles was mit dem krieg oder den kriegen und der wahrheit dazu zusammen hängt, ist zur verschleierung der wahrheit aus unserem land auch nicht erreichbar, weil die sogenannte bundesregierung, die eigentlich nur eine geschäftsführung ist (brd gmbh eingetragen im handelsregister frankfurt am main hrb51411) versucht alles zu sperren oder zu nicht erreichbar zu machen.

Mal wieder reichsbürgerliche Märchenstunde. Um nur mal auf ein paar Punkte einzugehen:

es gibt auch keine brd oder bundesbürger,

Dann sieh mal aus dem Fenster. Hier noch ein Link zum Nachlesen:

http://wnorens.blogspot.de/2012/10/identitat-und-rechtsnachfolge-am.html

unser gültiges staatsbürgerschaftsgesetz ist das vom 22.07.1913.

Stimmt, und das gilt als vorkonstitutionelles Recht auch in der durchaus existenten Bundesrepublik (Artikel 123 GG)

dieses findet ihr auch im sogenannten bundesbeamtengesetz §185.

Falls jetzt jemand sucht, das Bundesbeamtengesetz hat seit Jahren nur noch 147 Paragrafen. Der Hinweis in § 185 BBG auf das Reichsgebiet in den Grenzen von 1937 bezog sich (logischerweise) auf Beamte, die bereits vor dem 2. WK Beamte waren.

diese sache könnt ihr auch im sogenannten grundgesetz (ein grundgesetz dient zur aufrechterhaltung der ordnung in einem besetzen gebiet) finden,

. Es wird behauptet, dass diese Definition entweder in der Haager Landkriegsordnung oder in Creifelds' Rechtslexikon zu finden sein soll. Das ist beides falsch.Grundgesetz ist ein Synonym für Verfassung. Punkt.

Übrigens: Eine vernünftige Gliederung würde Text zwar nicht sinnvoller, aber besser lesbar machen.

0
@PatrickLassan

außenminister james baker hat am 17.07.1990 den geltungsbereich des grundgesetzes mit wirkung zum 18.07.1990 streichen lassen und damit hatten die sogenannten brd organe auch keinen bereich mehr für das sie zuständig waren/sind,

Noch so ein Märchen. Zum einen konnte Baker das nicht, zum anderen benötigt ein Gesetz grundsätzlich keinen Geltungsbereich, und das gilt auch und gerade für Verfassungen. Ein Gesetz (und eine Verfassung) gelten im gesamten Gebiet des Gesetzgebers.

vieles was mit dem krieg oder den kriegen und der wahrheit dazu zusammen hängt, ist zur verschleierung der wahrheit aus unserem land auch nicht erreichbar, weil die sogenannte bundesregierung, die eigentlich nur eine geschäftsführung ist (brd gmbh eingetragen im handelsregister frankfurt am main hrb51411) versucht alles zu sperren oder zu nicht erreichbar zu machen.

Aha, und natürlich wissen nur die wahrhaft Erleuchteten darüber Bescheid, so wie du. Gratuliere. Merkwürdigerweise bist du aber anscheinend nicht fähig, zwischen einem Staat (der Bundesrepublik) und einer Firma in Staatsbeseitz (der Budnesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH in Frankfurt) zu unterscheiden.

0

Nach dem Zweiten Weltkrieg verboten die Alliierten das »Lied der Deutschen« für kurze Zeit – die erste Strophe (»Deutschland, Deutschland über alles…«) bildete ja zusammen mit dem Horst-Wessel-Lied die Hymne des Nazi-Staates.

Das änderte sich erst im wiedervereinigten Deutschland. Aber in zwei neuen Briefen zwischen Präsident und Kanzler wurde Klarheit geschaffen. Richard von Weizsäcker schrieb im August 1991 an Helmut Kohl über das »Lied der Deutschen«: »Die 3. Strophe des Liedes der Deutschen von Hoffmann von Fallersleben mit der Melodie von Joseph Haydn ist die Nationalhymne für das deutsche Volk.« Die anderen beiden Strophen kann man ungestraft singen – aber dann singt man nicht die Nationalhymne.

Quelle: http://www.zeit.de/2006/28/Stimmt-s_P-28

Nein es ist nicht verboten. Traut sich nur keiner weil man Schiss hat man könne angezeigt werden. Maas und Memel gehören nicht mehr zum deutschen Gebiet. Deswegen nicht mehr aktuell. Über alles sind wir nur noch im Beach-Volleyball.:-)

also den letzten satz nochmal logisch formulieren damit es auch normale staatsbürger verstehen =D

0

Nein ! Aber warum willst du des kompletten Text singen ? Die anderen haben schon Recht, denn nur die 3. Strophe ist unsere Nationalhymne.

Mach dir doch mal klar wo die Flüsse genau liegen, alle innerhalb Europa. Aber ein einig riesig Deutschland singen war direkt nach dem Krieg verboten.

Verboten ist nur die gesinnung einzelner Personen. exal welches extrem sie verfolgen. - Grüße

ich will es ja nicht singen sondern meinem bruder beweisen das es nicht verboten wird ich hab die nationalhymne auf youtube gesucht und da ist das lied der deutschen aufgetaucht mit dem kompletten text und mein bruder behauptete es sei verboten

0

Entgegen aller Behauptungen sind die Strophen nicht verboten, jedoch hat es sich eingebürgert, nur noch die dritte Srophe zu verwenden.

Oder anders gesagt, nur die dritte Strophe gilt als Deutsche Nationalhymne, während Strophe 1,2 und 3 das Deutschlandlied bilden.

Nein das sicher nicht.

Nur wenn die Ausdrucksweise stark an den Holocaust erinnert dann vielleicht schon aber wenn dus ganz normal singst - was soll passieren

ich glaube nicht. Allerdings werden die Strophen auch oft falsch verstanden.

aber der gesunde menschenverstand hilft einem doch das nicht zu singen, oder?

Nun er hat das behauptet als ich es mir auf Youtube angehört habe =D

0

Was genau sollte einem mit gesundem Menschenverstand daran hindern?

0

nein es ist nicht verboten.

Ja die sind Verboten denke ich. Der Hitler hat die Strophen falsch verstanden der Autor hat es aber nicht so gemeint. xD

Was möchtest Du wissen?