Sind die Elfmeterschießen bei der WM, nicht spannender als das ganze Spiel?

9 Antworten

Wer hätte das gedacht,das England ein Elfmeterschießen gewinnt ?

Man muss nur alt genug werden um wirklich Alles mal erlebt zu haben.

Natürlich ist ein Elfer-Schießen Spannung pur,aber auch ein Glücksspiel.

Sicher man muss zu einem Ergebnis kommen in den KO-Spielen,aber wieviel "Gewinner oder Verlierer" stehen da dann letztendlich auf dem Platz ?

Russland-Spanien,da hat das russische Team von der ersten Minute an auf Elfmeterschießen hin gemauert und hatte damit Erfolg.

Ich gönne es den Russen;es ist doch schön,wenn der Gastgeber noch im Turnier ist

Hier noch etwas zum Bundes-Jogi-Maulwürfe aus der Kabine packen aus.....

https://www.morgenpost.de/sport/fussball-wm/article214750969/Loew-und-Bierhoff-werden-aus-Spielerkreisen-angegriffen.html

Leider kann man den Bundes-Jogi nicht mit einem Elfer abservieren !

Die Globalisierung greift auch im Sport-Fußball. Die Spieler "kennen sich" aus den großen Vereinen. Außenseiter-Teams gibt es eigentlich nicht mehr;alles ist möglich bei der WM.Oft entscheidet nur ein Sonntagsschuss wie der von Toni Kroos in der allerletzten Sekunde über Sieg/Niederlage.

Woher ich das weiß: Hobby

Hi

Die Spiele sind nicht langweiliger geworden. Die Entwicklungen der Fußballtaktik haben bisher nicht dazu geführt dass es eine langjährige Phase der Langeweile gab- wenn doch liegt sie in der Vergangenheit. Im Moment fallen genug Tore und viele Spiele haben interessante Spannungsbögen. Dein Eindruck täuscht.

Elfmeterschießen ist nur eine Zeitersparnis um einen Sieger zu ermitteln. Selbst ein spielerisch hoch unterlegenes Team gewinnt mit nahezu 50% Chance ein Elfmeterschießen- es wirkt spannend ist aber zu 90% Lotterie und nur zu 10% Fußball.

Nö dein Eindruck täuscht. Bestimmt hast du die früheren Spiele nicht gesehen.Damals gab es Spieler die den Gegner ausfuddeln konnten. Wenn du die heutigen Spiele spannend findest, dann hab ich wohl ein anderes Spiel gesehen.

Deswegen sag ich ja, früher wollte man das dass Spiel nie zu Ende geht. Heute hofft man auf ein Elfmeterduell, weil es in den 90+30 Minuten keine Spannung gibt. Die Elfmeter sind spannender, ich mein jetzt besonders diese WM 2006 2010 wars genauso schlecht

1

Oft ist das Elfmeterschießen die Nervenprobe schlechthin. Hier ist es eben so, dass man treffen muss und dass alle - wirklich alle in dem Moment auf Dich schauen!

Das macht es schwer, im Spiel selbst "zerläuft" es sich ein bisschen, da können auch mehrere Schuld sein, wenn was nicht klappt.

Heutzutage spielen sehr viele Mannschaften einfach auf Sicherheit und da wird es schnell mal langweilig. Jeder schützt nur und wartet mal ab. Man erwartet als Zuschauer aber offensive Spieler, die auch mal was wagen.

Beim Elfmeterschießen ist es eben spannend weil Mann gegen Mann steht.

Warum sind Let's Plays so beliebt?

Ist doch eigentlich Zeitverschwendung. Und es ist doch außerdem voll langweilig jemanden beim Spielen zuzusehen (bei Adventures nicht unbedingt aber auch da macht es mehr Spaß selber zu spielen als das irgendeiner alles vorkaut) und eigentlich will man doch selber spielen. Ich selber gebe ja zu auch mal Let's Play's geschaut zu haben,aber mittlerweile mache ich das kaum noch.Die Spielefirmen haben dadurch zwar Werbung aber es kann sicherlich dazu führen dass einige das Spiel aufgrund der Lets Plays nicht mehr spielen,weil sie eh alles kennen. Und viel Arbeit ist es auch nicht ein Lets Play zu machen. Man braucht am Anfang ein bisschen Übung im Reden aber dann ist es nurnoch sich 15 Minuten hinhocken, ein Spiel zu spielen dann ein Knopf (,,Rendern") zu drücken und das war es eigentlich schon. Oder wie steht ihr dazu?

...zur Frage

Warum ist dieses VAR System (Video Schiedsrichter) gekommen?

Also ersteinmal muss ich sagen, das VAR System ist ein totaler Scheiz. Beim heutigen Spiel Frankreich-Australien habt ihr gesehen. Es kann doch nicht sein, das in jeder kniffligen Position das Spiel unterbrochen wird. Man kann Fußball nicht mit Basketball mischen. Beim Basketball kann man das "VAR" nachvollziehen, weil Basketball einfach sehr sehr temporeich ist. Da kann man das Spiel mal ab und zu unterbrechen. Aber beim Fußball, vor allem beim heutigen Fußball ist das doch so, das viele Mannschaften kontrollierter spielen und das Großteil des Spiels in seiner eigenen Hälte vebringen und immer nur rumpassen. Da wird man ja müde und wenn da jetzt noch dieser Furz dazu kommt, dann ist das nicht mehr erträglich. Das ist ja zum Ko... das dass Spiel immer untebrochen wird.

Wenn der Schiedsrichter mal Fehler macht, dann soll er sie halt machen, solange man es nicht mit Absicht macht ist ja okay. Der Schiri trifft ja für beide Seiten Fehlentscheidungen und dann wären alle ja quit. Außerdem ist der Videoschiedsrichter ja kein Gott, der alles richtig macht.

Auch die Videoschiris sind Menschen, die schauen sich das irgendwo in der Ruhe an, aber sind eben auch nicht die hellsten. Also die haben auch keinen besonderen Vorteil im Vergleich zu den die auf dem Feld sind. Beispielsweise das erste Elfmeter heute für Frankreich war für mich definitiv keine. Weil der Griezmann seinen Fuß extra zum Gegner prallen lässt. Man sollte sich nicht von der Optik täuschen lassen, sondern mitdenken mit welchem Gedanken der Spieler an die Sache geht. Bin kein Australier oder gegen die Franzosen, sondern hab das objektif betrachtet. Das Spiel war nur ein Beispiel. Ist mir scheizegal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?