Sind die DB Züge technisch veraltet in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein ziemlich komplexes Thema. Ich möchte auch mal meinen Senf hinzugeben, kann jedoch nur für den Raum Berlin sprechen, also (nach knapp 20 Jahren Erfahrung) Vergleiche zwischen BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) und S-Bahn Berlin (DB).

Thema Preise teurer:

Die DB ist wie jedes andere Unternehmen Gewinnorientiert. Damit lassen sich z.B. Neuanschaffungen finanzieren oder aber auch ein Polster für umsatzschwächere Monate/Jahre schaffen.

Mathematisch sieht das recht einfach aus:

Gewinn = Einnahmen - Ausgaben

Die DB möchte einen gleichmäßigen Gewinn. Wir sehen grundlegend 2 Variablen, die sich ständig ändern.

Einnahmen ist quasie Anzahl der Fahrgäste * Ticketpreis pro Fahrgast

Hier haben wir zwei Möglichkeiten: Entweder weniger Fahrgäste, oder auf Grund "steigender Kriminalität" mehr Schwarzfahrer.

Weniger Fahrgäste können wir durchaus annehmen: Busunternehmen, Carsharing, Mitfahrgelegenheiten, Fahrrad (öko, gesund und so^^)

Ausgaben (bzw. Mehrausgaben):

Dazu zählen:

- steigende Energiekosten (streng genommen Ressourcenkosten, da die DB ihr eigenes Netz unterhält)

- Loherhöhungen (gab's in letzter Zeit öfters in den Medien)

- "steigende Kriminalität" (Wenn ich sehe wie viel Sicherheitspersonal heute eingesetzt wird und dann noch der Vandalismus)

- Inflation

- Neuanschaffungen

Nur mal ein grober Überblick ;)

Veraltete Technik:

Die DB schafft schon relativ viel Neues an. Dahinter stehen jetzt aber auch viele 3. 4. oder auch 6. Unternehmen. Damit hat die Bahn nichts zu tun. Aber alle haben eines gemein: Wenn es Probleme gibt, wird sich gegenseitig der schwarze Peter zugeschoben.

Vgl. hierzu einfach den Pannenwinter der S-Bahn Berlin mit der BR 481 ("Taucherbrille"). Die Züge werden von Bombardier gefertigt (übrigens ein kanadisches Unternehmen, die Wissen was ein Winter ist!") Die H-Reihe der U-Bahn (BVG) und beide Niederflurstraßenbahnen (BVG) werden auch von denen hergestellt und die fahren ohne Probleme. Hier ist wohl der Fehler/die Ursache bei der DB zu suchen, da diese offensichtlich ihre Flotte mangelhaft warten. 

"Verlatete Technik" kann auf die Praxis bezogen, sehr wohl von Vorteil sein:

Ich sehe in den alten Baureihen, in denen die Türöffnung/-schließung pneumatisch (statt el. Servo) und Heizung über anfahr-/abbremswiderstände läuft, weniger Ausfälle, als in den neueren. Dafür haben die "alten" andere Nachteile.

Preise werden immer teurer:

Miete, Strom, Heizung, Wasser, Milch, Butter, FAHRKAHRTEN.

Das sind alltägliche Dinge, weswegen uns Preiserhöhungen hier besonders auffallen.

Bei anderen Dingen: Handy, PC, Kühlschrank, Auto, Laptop, TV

hier fällt uns nicht auf, dass die Geräte in der Anschaffung immer GÜNSTIGER geworden sind (Klar, du kaufst dir ja auch nicht jährlich ein neues Auto oder einen neuen PC).

Das liegt vermutlich in der Natur des Menschen. Warum über pos. Sachen aufregen, wenn ich für negative viel mehr Gründe finde :)

Naja, wie gesagt kompl. Thema auf ein minimum heruntergebrochen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist oft schlamperei da an der wartung gespart wird.ein wenig schnee oder sturm schon fallen die bäume in die fahrleitung der zug steht der jammer ist groß.sonst waren da im winterhalbjahr bautrupps unterwegs die das beseitigt haben,von technischen ausfällen nicht zu reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Vergleich zu vielen anderen Ländern sind die Züge sehr veraltet. Aber teilweise sind es auch die Stellwerke und Gleise.

Ein weiteres Problem ist, dass die Arbeitszeiten hinsichtlich Pausen sehr spartanisch sind und die Züge schlecht aufeinander abgestimmt.

Außerdem wurden angeblich aus Kostengründen viele Bahnhöfe zurückgebaut. Auf vielen Strecken, sogar Hauptstrecken, sind kaum Zugkreuzungen möglich. Dies führt auch oft zu Verspätung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sagen wirs mal so, es besteht schon ein gewisser investitionsstau und nachholbedarf bei der deutschen bahn. es gibt aber deutlich schlimmeres...

was mich ein wenig anätzt ist die konzernpolitik, die neben der tatsache, dass das alleroberste ziel die befriedigung der aktionäre ist viel zu viel geld in prestigeprojekten wie stuttgart21 gepumpt wird, und der passagier im regionalverkehr sprichwörtlich auf der strecke bleibt. 

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst vom Bahnfahren keine Ahnung zu haben!

Dass die Tickets teurer werden, liegt ganz einfach an der Inflation. Man will uns zwar erzählen, dass die irgendwo unter 2% liegt, aber das stimmt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Eisenbahn ist ein sehr komplexes System. Das Streckennetz ist dicht und es bestehen sehr viele Abhängigkeiten wie Anschlusszüge an Knotenbahnhöfen, dichte Streckenbelegungen mit Fern-, Regional- und Güterverkehr auf den gleichen Gleisen. Verspätungen eines Zuges übertragen sich häufig auf weitere Züge. Eisenbahnfahrzeuge sind auch sehr langlebig und häufig 30-40 Jahre und länger in Betrieb. Zudem sind die Frequenzen über den Tag sehr unregelmässig verteilt. Morgens und Abends sind die Züge sehr voll, tagsüber sind viel weniger Menschen unterwegs. 

Ich wohne in der Schweiz und bin recht häufig in Deutschland unterwegs. Nach meiner Ansicht kann man in D auch sehr günstig Bahn fahren. So was wie die Ländertickets gibt es bei uns nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland beschweren sich so viele, das die DB fast jeden Tag
Verspätungen und Ausfälle zu melden hat und gleichzeitig die Preise
immer teurer werden. Könnte das einfach da dran liegen, das einfach in
den letzten Jahren immer mehr Menschen Bahn fahren möchten und so die
Kapazitäten der Bahn beschränkt sind?

Rein physisch sind die Kapazitäten nicht beschränkt. Man kann zB eine Stunde vor Abfahrt sich immernoch ein Ticket in der RB/ im ICE kaufen. Mit Sitzplatz.

Oder einfach das die S-Bahnen eine veraltete Technik aufweisen und
anfälliger für Störungen sind und es viel zu lange dauern würde die Züge
neu umzurüsten um gegen Störungen und äußerliche Umstände
widerstandsfähiger zu sein?

Die Deutsche Bahn rüstet schon immer um auf die aktuelle Technik. Und wird es auch immer tun. Das ist ein Prozess ohne Anfang und ohne Ende.

Warum wissen viele nicht, das die Tickets jährlich immer teurer
werden, dass das mit den steigenden Energiekosten zu tun hat und nicht
damit das die Bahn einen abzocken möchte?

Weil die Bahn ein Monopol hat und Preise verlangen kann wie sie lustig ist aka einen "abzocken kann"? (Auch wenn dies wie eine merkwürdige Verschwörungstheorie klingen mag). Es wird damit begründet (aktuell jedenfalls) das alle ICEs WLAN kriegen sollen. Und die kosten pro ICE werden extrem hoch angesetzt (zu hoch).

Einfach mal allgemein gefragt an die Leute hier, ist das DB Netz in
Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Länder einfach zu
schlecht? Man hat den Eindruck, das es nur in Deutschland so oft zu
Störungen und Ausfällen bei der Bahn kommt. Allein in München gibt es
jede Woche 2 mal mindestens Zugausälle.

Ganz im Gegenteil. Das Netz der DB ist europaweit das Beste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eher Probleme mit den neueren Zügen als mit den älteren, die sich schon lange Bewährt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind weniger die Züge, welche Verspätungen auslösen. Es sind mehr die Geleise. Das Deutsche Schienennetz ist ziemlich marode. Teils so marode, dass z.B. im Süden gewisse Deutsche Züge durch die Schweiz gesendet werden, anstelle von Deutschem Streckennetz zu nutzen.

Das Deutsche Rollmaterial scheint mir modern zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?