Sind die Daten auf meinem Fitnesstracker wirklich sicher?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dann sind sie halt nicht sicher - ja und? 

Jetzt weiß das gesamte Internet, dass Du nur drei Stunden geschlafen hast, schon fünf Kaffee getrunken hast, 89 Kilo wiegst und dreimal die Woche Sport treibst. 

Wo genau ist jetzt das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportmatzeatze
25.10.2016, 11:44

Naja um ehrlich zu sein finde ich es schon beunruhigend, wenn jemand genau herausfinden kann, was ich wann, wie lange gemacht habe. Nicht, dass ich etwas zu verbergen hätte, aber ich finde schon, dass es gewisse Grenzen geben sollte ...

0

Ganz genaue Daten kann dir ein Fitness Tracker auch nicht geben, aber ist nicht weiter schlimm. Sehe diese Daten eher als Anhaltspunkt, statt exakte Messung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest davon ausgehen, dass deine Daten von anderen mitgelesen werden. Möglicherweise sogar ganz ohne Geheimdienste und Datenkraken, wenn du den Nutzungsbedingungen zugestimmt hast, in denen ggf. die Verwendung deiner Daten (oder Teilen davon) aufgeführt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Daten sind heute schon sicher!? 100% sicher ist nix. Aber was ist die Konsequenz? Wen interessieren diese Daten? Niemanden. Von daher egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kallahariiiiii
25.10.2016, 11:41

Noch interessieren sie niemanden. In naher Zukunft werden bspw. Krankenkassen sehr wohl daran interessiert sein.

1
Kommentar von Lord2k14
25.10.2016, 11:43

Mhmh. Naja, n bissl zu viel Verschwörung. Denn ob die Daten auch korrekt sind , kann keiner prüfen, daher sind die letztlich unbrauchbar.

1

Keine digitalen Daten sind sicher. Wenn Hacker die NSA hacken können, dann kommen sie auch mühelos auch an Deine Daten.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?