Sind die Dateien weg wenn ich meine Festplatte von FAT32 zu NTFS formatiere?

7 Antworten

Wenn du die Partition neu formatierst, sind die Daten weg.

Wenn du die Partition mit dem Windows CMD Tool...

convert

...konvertierst, dann nicht.

Es sei denn, es geht was schief während dieser Prozedur. Sie dauert einige Stunden.

Ich würde die Finger von convert lassen, wäre mir zu riskant. Außerdem dauert Daten sichern und danach formatieren nicht so lange.

1
@DominikPrinz

Korrekt. 'Ne Datensicherung ist auf jeden Fall angeraten. Und dann kann man auch gleich formatieren.

Ich bin mal davon ausgegangen, daß der Fragesteller eine zweite Festplatte mit genügend großem freien Platz NICHT hat.

0
@Roderic

Joa, schon klar.

Aber wenn ich persönliche Daten von mir da drauf hab und unbedingt auf NTFS konvertieren möchte(warum auch immer), wäre mir das die 80€ für ne externe Platte mit 2TB auf jeden Fall wert.

0

Nach dem Formatieren schon, aber nicht nach dem Convertieren.

Es gibt Tools mit denen man von einem Dateisystem ins andere umwandeln kann und die Dateien  i.d.R. beibehalten werden (Ausser die NTFS Berechtigungen, die werden logischerweise gelöscht)

Beim reinen Formatieren werden Dateien natürlich glöscht.

Obwohl auch da es wieder Möglichkeiten gibt, die meisten Daten wiederherzustellen.

Frage lieber so , das was Du vor hast.

Vorsicht, das kann auch gewaltig schief gehen.

0
@maja0403

Ja, man sollte auch da seine Daten sicher.
Aber wenn es geklappt hat, muss man immerhin nicht wieder alles wiederherstellen

0

Ja, jedes mal wenn man einen Datenträger formatiert, werden alle darauf befindlichen Dateien gelöscht. Es kommt aber bevor man das Formatieren startet noch eine Warnung, dass alle Dateien unwiderruflich gelöscht werden.

Was möchtest Du wissen?