Sind die Darstellungen der 10 Gebote, wie sie auf dieser Internetseite erklärt werden, seriös - oder eher etwas extrem: http://kath-zdw.ch/maria/gebote.html?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht extrem, eher traditionell. 

In den aufgeführten 10 Geboten wurde das Sabbatgebot verändert, indem der Begriff "Sabbat" durch "Feiertag" ersetzt wurde. Ebenso fehlt das Bilderverbot.

Zum Vergleich die biblischen 10 Gebote: http://www.de.bibleserver.com/text/SLT/2.Mose20

Stehen Christen unter den 10 Geboten? Nein, da Jesus das Ende (Endziel) des Gesetzes des Mose ist (Römer 10,4). Allerdings werden 9 der 10 Gebote (bis auf das Sabbatgebot) im Neuen Testament wiederholt und auch für Christen aufgestellt.

Der Sabbat beginnt am Freitagabend bei Sonnenuntergang und geht bis Samstagabend Sonnenuntergang. Wie kann man den Sabbat halten? Indem man die anderen Gesetzte über den Sabbat hält, die im Gesetz des Mose aufgeführt werden. Christen tun dies im allgemeinen nicht. Dass Christen am Sonntag in den Gottesdienst gehen, ist eine Erinnerung an die Auferstehung Jesu am Ostersonntag. Doch darf man einfach in den 10 Geboten das Wort "Sabbat" ersetzen und die 10 Gebote damit umschreiben? Ich halte das für schwierig...

Paulus bezeichnet übrigens Menschen, die die 10 Gebote um der 10 Geboten willen halten wollen als solche, die "Dienst des Todes" und "Dienst der Verdammnis" tun: "Wenn aber der Dienst des Todes durch in Stein gegrabene Buchstaben von solcher Herrlichkeit war, daß die Kinder Israels nicht in das Angesicht Moses schauen konnten wegen der Herrlichkeit seines Antlitzes, die doch vergänglich war, wie sollte dann nicht der Dienst des Geistes von weit größerer Herrlichkeit sein? Denn wenn der Dienst der Verdammnis Herrlichkeit hatte, wieviel mehr wird der Dienst der Gerechtigkeit von Herrlichkeit überfließen! (vgl. 2. Korinther 3,7-9)."

Christen stehen unter dem Gesetz des Christus (vgl. Galater 6,2).

... bist du also Adventist, wenn du das mit dem Sabbat und Sonntag schwierig findest?

1
@anonymos987654

Nein ich bin kein Adventist.

Das mit dem Sabbat und Sonntag finde ich auch nicht schwierig. Vielleicht habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt, tut mir leid.

Ich wollte eigentlich nur schreiben, dass Christen den Sabbat nicht zu halten brauchen und dass der Sonntag der normale Tag für den Gottesdienst für Christen ist (als Erinnerung an die Auferstehung Jesu).

Paulus schreibt ganz klar, dass Christen keine Feiertage einhalten müssen (sie können, sie müssen aber nicht): "So lasst euch von niemand richten wegen Speise oder Trank, oder wegen bestimmter Feiertage oder Neumondfeste oder Sabbate" (Kolosser 2,16). "Dieser hält einen Tag höher als den anderen, jener hält alle Tage gleich; jeder sei seiner Meinung gewiss!" (Römer 14,5).

1

Diese Internetseite gibt in klaren Worten die Lehrmeinung der katholischen Kirche wieder.

Ob man diese Lehrmeinung seriös findet oder als extrem bewertet, ist jedem selbst überlassen.

Meiner Meinung nach enthält die Lehrmeinung der katholischen Kirche Dinge, die nicht von der Bibel gedeckt sind (z.B. die Marienverehrung, oder die Rolle der Kirche selbst). Das kann man auch als Irrlehren bezeichnen.

Mach dir am besten selbst ein Bild und lies in der Bibel nach. Die 10 Gebote stehen z.B. in 2. Mose 20,2–17 und als Wiederholung in 5. Mose 5,6–21.

Was für Christen vorrangig von Bedeutung ist, steht im neuen Testament. Das Wichtigste davon steht im Johannesevangelium und im Römerbrief. Lies dir diese beiden Texte einfach mal durch, in einer "modernen" Übersetzung:

http://www.bibleserver.com/text/GNB/Johannes1

Die "Einheitsübersetzung" (EU) im "bibleserver" ist übrigens die offiziell gültige katholische Bibelübersetzung ins Deutsche. Sie ist aber genauso wenig modern wie die evangelische "Luther 1984" (LUT).

Was möchtest Du wissen?