Sind die chinesischen Sternzeichen unseren Sternzeichen(Tierkreiszeichen) aus der Antike überlegen oder worin liegt der Unterschied, sagen sie mehr aus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alle Sternzeichen, egal ob chinesisch, abendländisch, indianisch etc. sind, zum Teil sehr (zu-)treffende Versuche unserer Vorfahren, die Meschen, und ihr Verhalten (auch zu bestimmten Zeiten) in ein Schema einzuordnen. Auch teilweise mithilfe der Planeten, die an Zeitpunkt und Ort ihrer Geburt die Erde beschienen haben. Da unsere Vorfahren noch keinen Computer hatten und auch nicht so reisen konnten wie wir, haben sie Begriffe aus der Natur genommen, wie z. B. den Büffel in China, die Sternenformation Fische des Abendlandes oder den Apfelbaum im eher wenig bekannten Baumhoroskop der Indianer.

Mit dem Hokuspokus der Horoskope in den Zeitungen haben die alten Horoskope so wenig zu zun, wie die Sonne mit einem Nachttopf.

LG

Madmoisele

Der Unterschied in einfach nur daß verschiedene Kulturen unterschiedliche Figuren in den Sternen sahen oder sehen.  Sie sagen nicht mehr und nicht weniger aus.  Bei den Kelten gibt es ein Baumhroroskop. Die Indianer sahen Tiere aus Ihrer Umgebung in den Sternen. Die Maya sahen die Figuren in den dunklen Bereichen der Milchstraße den planetaren Nebeln weil man von ihrem Punkt aus so viele Sterne sah daß die dunklen Bereiche am Himmel aufgefallen sind. Sternzeichen sind recht willkürlich zusammengestellt worden.  Die Sterne die ein Sternzeichen bilden haben keine Zusammenhang.  Sie dienten mal der Orientierung auf See. Den Charakter oder die Zukunft bzw ein Schicksal bestimmen sie nicht.

Kein Sternzeichen sagt auch nur irgendwas aus, außer dass dessen "Erfinder" einige Lichtpunkte mittekls Linien und andwerem Firlefanz zu irgend einem Gebilde zusammengesetzt hat.

Es gibt viel mehr im Universum, als sich der beschränkte Geist vorstellen kann...

2
@Madmoisele

Es gibt jedenfalls viel mehr beschränkte Geister im Universum der Esoteriker...

0
@PeterJohann

Beschräkt war  doch der tote Geisterfahrer, dem tausende entgegenkommen, oder sehe ich das falsch?

Genau so wird die Astrologie überleben...

0

Was möchtest Du wissen?