Sind die bremsbeläge runter wenn es quietscht während man bremst?

6 Antworten

Ein qitschender oder pfeifender Bremsbelag ist nicht zwingend defekt oder verschlissen , die belagstärken sollte man ebenso wie die Scheibenflächen auf Verschleistoleranz und Einlaufspuren prüfen . Brermsscheiben ind Trommeln kann man durchaus plandrehen solange die restdicke der toleranzangaben erhalten bleibt

Bremsbeläge oder backen bei trommelbremsen sind aus porösem material verbackene Füllmaterialien die so unter hohem Druck einem Bindemittel und den genannten Füllstoffen auf entwerde einem Trägerblech oder einer Gewebematteaus metall verbacken werden... diee sind wie gesagt oberflächlich porös und nicht glatt .

Wenn nun durch verschleiß und zu hohe Hitzeeinwirkung der abgeriebene Bremsstaub in die im normalfall offenen Poren der Reibbelagoberfläche festsetzt dann entsteht eine glatte und geschlossene Fläche ,, die hitzeeinwirkung sorgt dafür dedas der Bremsstaub ähnlich wie beim Produktionsvorgang nochmals einbackt was zu sogenannten aushärten des Belagmaterials führt.. dieser Belag wird dann Härter wie das Scheibenmaterial und führt zu erhötem abrieb der Scheibe.. / Trommel

Folge die Scheibe wird dünner und verschleißt schneller wie das Reibbelagmaterial.. Bei Billigscheiben wird mit im Normalfalle mit Stählen mit erhötem kohlenstoff gearbeitet,.. Durch die Erwärmung der Scheibe beginnend von der reibbelagobefläche nach innen diffundiert der zu hohe Kohlenstoffanteil im Stahl an die Reibbelagoberfläche und härtet diese aus...Diese lassen sich durch verwendung von Hartmetallblättchen und vorhandener Restmaterialdicke auch abdrehen.. Das beste Beispiel ist das Audiproblem vor einigen jahren als einige rückrufe Erforderlich waren.. ( wegen Bremsversagen bei fast neuen fahrzeugen und feuchtiglkeit... ) .

Wenn nun zum einen der Reibbelag aushärtet und auf eine durch den kohlenstoff ebenfalls gehärteter Scheibenreinfläche aufeinandertrifft kommt es möglicherweise bei vollem Pedaldruck sogar zum Versagen der Bremswirkung weil zwei gehärtete materialen oder Flächen keine Reibwirkung erzeugen können..

Das gefragte Grillen oder quitschen wie das auch immer bezeichnet werden kann kommt daher das an den Anlaufenden Kannten oder dem am innen oder Aussenkanntenradius sich festsitzenden Bremsstaub teilweise aushärten und so zur bezeichnetten geräuschentwiklung führen.

Das bei arbeiten am Bremssystemen fachliche kompetez gefragt ist und sich nur Erfahrene Schrauber oder Werkstärtten an die Bremse wagen sollten die das auch gelernt haben sollte auch klar sein aber da hier schnell wieder einige maulen schreibe ich das eben dazu... Für jene die das noch nicht wussten oer noch nicht gelernt haben die Anweisung im anschluss...

Beseitigung : Dies ist durch Demontage der Beläge und abziehen bzw vorsichtiges anschleiffen mit schmirgelpapier des bremsbelages ( bei scheibenbremsen ) zu erreichen das auf einer Planebenen glatten Fläche durchgeführt werden muß..

Bei Trommelbremsbacken werden diese möglichst eben auf der gesammten reibnbealfgfläche ebenfalls erreicht.. Das dabei auf genügend restdicke zu achten ist und durch anschleiffen so wenig belag wie möglich abzutragen ist sollte nicht angesprochen werden denn das ist wohl selbstverständlich..

ausgehärtete Bremsbelagmaterialien bzw dere Oberflächen erkennt man an einem schwarzen glänzenden Oberflächenbild , angeschliffene bzw ausreichend angeschliffene Oberflächen werden als Mausgrau zu erkennen sein.. dnn ist genug mit schleiffen..

Man sollte danach den Belag etwas einbremsen , bedeutet mit leicht angelegten Bremspedal einige Bremsungsn machen und dabei die bremse nicht überhitzen und darauf achten das geringfügige einschränkungen der wirkung anfangs möglich sind... Keine gewalt oder panikbremsungen nachstellen den das ist o kontraproduktiv..

DH für diesen ausführlichen Beitrag!

Aber:

Das bei arbeiten am Bremssystemen fachliche kompetez gefragt ist

Quintessenz, ab in die Werkstatt!!

War auch meine Aussage.

0

Es könnte sich Rost an der Bremsscheibe festgesetzt haben, geht aber nach ein zweimal bremsen wieder weg.

Wenn es so quietscht, sind nicht nur die Bremsbeläge runter.

Warum Warum quietschen die Bremsen von meiner Mofa?

Ich habe gestern meine Bremsen mit WD40 geölt. Seitdem quietscht die Bremse wenn ich bremse. Liegt das am WD 40 Öl und wenn ja, geht es wieder weg? Geht das Quietschen von selber weg oder muss ich daran etwas tun? Danke für die Antworten LG.

...zur Frage

Avid x.0 quietscht aber bremst nicht

Hallo, weis net warum meine Bremse so Quitscht hab auch Bremsbeläge gewechselt.

...zur Frage

Muss man bei einem LKW Horn was eintragen lassen oderso?

Moin ich frag jetzt einfach mal Darf man auf ein Auto ein LKW horn dtauf bauen oder hat man da irgendwelche beschränkungen oder muss man da nur was eintragen lassen wie beinem Auspuff oder so? Wie ich darauf komme? Ich habe gerade gesehen wie einer mit nem Transporter durch die Stadt gefahren ist mit nem LKW horn aufm dach

...zur Frage

Bremsen quietschen beim Bremsen?

Hallo, immer wenn ich bremse, egal ob leicht oder stark, quietschen sie immer, woran kann das liegen? Bremsbeläge wurden kürzlich erst ausgetauscht

...zur Frage

Bremsen quietschen nach Werkstatt Bremsbeläge Tausch beim Motorrad?

Hallo, mein Motorrad war in der Werkstatt um die vorderen Bremsbeläge zu wechseln. Jedoch quietscht die vordere Bremse nun bei etwas stärkerem Bremse, dass bremsen ist aber nicht sehr stark. Jetzt wollte ich fragen ob das quietschen noch weg gehen wird oder ob es bleibt?

LG Peter

...zur Frage

Wie heißt das Teil am LKW?

Hallo,
wie heißt dieses Teil unter dem LKW bzw. oberhalb der hinteren Reifen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?